Auszeichnung von DriveLock als Leader Germany im Segment Data Leakage/Loss Prevention

DriveLock SE, einer der international führenden Spezialisten für IT- und Datensicherheit, wurde in der Studie "ISG Provider Lens™ Cyber Security – Solutions & Services Report Germany 2020" als Leader im Segment Data Leakage/Loss Prevention ausgezeichnet. Mit dem Report unterstützt die Information Services Group (ISG) IT-Entscheider dabei, ihre begrenzten IT-Security-Budgets bestmöglich einzusetzen.

Für die Vergleichsstudie untersuchten die Analysten Cybersecurity-Anbieter aus fünf Märkten, unterschieden nach Security Solutions und Security Services. Zu den Security Solutions zählen Softwareanbieter für Identity & Access Management (IAM) und Data Leakage/Loss Prevention (DLP). Die Security Services umfassen Dienstleistungen zu Strategic Security, Technical Security und Managed Security.

DriveLock als strategischer Meinungsführer identifiziert


Die ISG hat DriveLock als Leader und somit als strategischen Taktgeber und Meinungsführer im DLP-Markt identifiziert. Mit der DriveLock Zero Trust-Plattform bietet DriveLock eine Lösung an, die sowohl im Kundenunternehmen betrieben als auch als Managed Security Service aus der Cloud bezogen werden kann. Mit Hilfe von DriveLock werden sensible Unternehmensdaten geschützt.

„Auf dem international geprägten DLP-Markt nimmt DriveLock durch seine Devise „Made in Germany“ einen besonderen Platz ein“, sagt Frank Heuer, Manager Advisor von ISG. „Zudem genießt das Unternehmen durch seine Garantie „ohne Backdoor“ ein hohes Maß an Vertrauen bei den Anwendern.“

„Die Digitalisierung und der exponentielle Anstieg von Schadsoftware und Cyberangriffen machen Unternehmen verwundbar“, stellt DriveLock-CEO Anton Kreuzer fest. „Bei DriveLock setzen wir konsequent auf mehrschichtige und ganzheitliche Security-Lösungen, um aktuellen Herausforderungen zu begegnen und Sicherheitslücken zu schließen.“

Weitere Informationen und die komplette Studie finden Sie hier.

Über DriveLock SE

Das deutsche Unternehmen DriveLock SE wurde 1999 gegründet und ist inzwischen einer der international führenden Spezialisten für cloud-basierte Endpoint- und Datensicherheit mit Niederlassungen in Deutschland, Frankreich, Australien, Singapur, Middle East und USA.

In Zeiten der digitalen Transformation hängt der Erfolg von Unternehmen maßgeblich davon ab, wie zuverlässig Menschen, Unternehmen und Dienste vor Cyberangriffen und vor dem Verlust wertvoller Daten geschützt sind. DriveLock hat es sich zum Ziel gesetzt, Unternehmensdaten, -geräte und systeme zu schützen. Hierfür setzt das Unternehmen auf neueste Technologien, erfahrene SecurityExperten und Lösungen nach dem Zero Trust-Modell. Zero Trust bedeutet in heutigen Sicherheitsarchitekturen einen Paradigmenwechsel nach der Maxime „Never trust, always verify“. So können auch in modernen Geschäftsmodellen Daten zuverlässig geschützt werdenDas deutsche Unternehmen DriveLock SE wurde 1999 gegründet und ist inzwischen einer der international führenden Spezialisten für cloud-basierte Endpoint- und Datensicherheit mit Niederlassungen in Deutschland, Frankreich, Australien, Singapur, Middle East und USA.

Die DriveLock Zero-Trust-Plattform vereint die Elemente
– Data Protection
– Endpoint Protection
– Endpoint Detection & Response
– Identity & Access Management

Cloud-basierte Lösungen von DriveLock bieten mehrschichtige Sicherheit; sie sind sofort verfügbar und wirtschaftlich effizient mit niedrigen Investitionskosten. DriveLock ist Made in Germany und „ohne Backdoor“.

Die DriveLock Zero-Trust-Plattform vereint die Elemente
– Data Protection Mehrere Millionen verwaltete Endgeräte in 30 verschiedenen Ländern
– Endpoint Protection Kundenumgebungen mit über 180.000 verwalteten Endgeräten
– Made in Germany: Entwicklung und technischer Support aus Deutschland

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

DriveLock SE
Landsberger Straße 396
81241 München
Telefon: +49 (89) 5463649-0
Telefax: +49 (7141) 97178-77
http://www.drivelock.de/

Ansprechpartner:
Ebru Özalan
Account Managerin
Telefon: +49 (89) 993887-25
E-Mail: ebru_oezalan@hbi.de
Katrin Hentschel
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: +49 (89) 5463649-23
E-Mail: katrin.hentschel@drivelock.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel