Feiern Sie diesen Herbst klassische Royal Opera House-Inszenierungen in Kinos auf der ganzen Welt

.

Das Royal Opera House freut sich sehr heute seine Herbst/Winter Kinosaison 2020 bekannt zu geben

vier beliebte Opern und Ballette werden weltweit im Kino gezeigt, 


in Zusammenarbeit mit Kinoevent-Verleiher Trafalgar Releasing.

Die Saison wird am 20. Oktober mit dem Royal Ballet und Giselleeröffnet:  eine Geschichte über Verrat, dem Übernatürlichen und einer Liebe, die über den Tod hinaus geht. Dieser beliebte Ballett-Klassiker wurde 2016 mit den Star-Tänzern Marianela Nuñez und Vadim Muntagirov aufgezeichnet.

Freuen Sie sich auf den 10. Dezember, wenn Der Nussknacker, ebenfalls im Jahr 2016 aufgenommen, eine willkommene Rückkehr auf die Kinoleinwände erlebt. Peter Wrights spektakuläre Inszenierung verzaubert seit seiner Uraufführung durch das Royal Ballet im Jahr 1984 sowohl Kinder als auch Erwachsene. In dieser Aufführung sind die Haupttänzer Lauren Cuthbertson, Federico Bonelli, Francescsa Hayward und Alexander Campbell zu sehen.

Im November kehren die beiden beliebten Produktionen der Royal Opera – Puccinis Manon Lescaut und Verdis Macbeth – auf die Leinwand zurück. Manon Lescaut wurde 1893 uraufgeführt und war Puccinis erster großer Triumph. Diese Produktion von Jonathan Kent aus dem Jahr 2014 wird von Antonio Pappano dirigiert und brilliert mit den Stars Jonas Kaufmann, Christopher Maltman und Kristine Opolais. Verdis Macbeth wurde von Shakespeares gleichnamiger Tragödie inspiriert und auch hier war Antonio Pappano als Dirigent verantwortlich. Die großartige Besetzung umfasst Anna Netrebko, Željko Lučić und Ildebrando D’Arcangelo und wurde 2018 aufgezeichnet.

Die internationale Kinosaison des Royal Opera House bietet seinem Publikum die besten Plätze im Haus, exklusives Filmmaterial hinter den Kulissen, Interviews und Nahaufnahmen der Darsteller.

Die Royal Opera House Kinosaison 2020:

Giselle

The Royal Ballet – Aufgezeichnet im Jahr 2016

Kinostart: 20. Oktober 2020 (lokal unterschiedliche Spieltermine bis zum 02.11.2020)

Besetzung: Marianela Nunez, Vadim Muntagirov

Choreografie: Marius Petipa nach Jean Coralli und Jules Perrot

Produktion: Peter Wright

Manon Lescaut

The Royal Opera – Aufgezeichnet im Jahr 2014

Kinostart: 3. November 2020 (lokal unterschiedliche Spieltermine bis zum 16.11.2020)

Besetzung: Kristine Opolais, Jonas Kaufmann, Christopher Maltman

Dirigent: Antonio Pappano 

Komponist: Giacomo Puccini

Regisseur: Jonathan Kent

Macbeth

The Royal Opera – Aufgezeichnet im Jahr 2018

Kinostart: 25. November 2020 (lokal unterschiedliche Spieltermine bis zum 08.12.2020)

Besetzung: Anna Netrebko, Željko Lučić und Ildebrando D’Arcangelo.

Dirigent: Antonio Pappano

Komponist: Giuseppe Verdi

Regisseurin: Phyllida Lloyd

Der Nussknacker

The Royal Ballet – Aufgezeichnet im Jahr 2016

Kinostart: 10. Dezember 2020 (lokal unterschiedliche Spieltermine bis zum 23.12.2020)

Besetzung: Lauren Cuthbertson, Federico Bonelli, Francesca Hayward, Alexander Campbell

Choreografie: Peter Wright nach Lew Iwanow

 Produktion und Inszenierung: Peter Wright

Über das Royal Opera House 

Das Royal Opera House möchte jedem Zugang zu außergewöhnlichen Balletten und Opern gewähren. Als The Royal Ballet, The Royal Opera und als Orchester des Royal Opera House bringen wir die außergewöhnlichsten Künstler der Welt in mehr als 500 Aufführungen pro Jahr auf unseren beiden Bühnen zusammen. In der Saison 2018/19 haben wir mehr als eine Million Menschen als Ticketinhaber, Teilnehmer an unserem Programm mit kostenlosen und kostenpflichtigen Tagesveranstaltungen sowie als Besucher unseren Bars, Cafés, Restaurants und Geschäften begrüßt. Eine weitere Million Menschen genossen unsere Arbeit in den Kinos, bei kostenlosen Vorführungen und durch gestreamte und im Fernsehen übertragenen Aufführungen im Vereinigten Königreich. Unsere laufende Partnerschaft mit der BBC brachte 11 unserer Produktionen der letzten Saison als Übertragung auf ihre Plattformen.

Während der Saison 2018/19 unterstützten unsere drei wichtigsten ROH-Lernprogramme – Create and Sing, Create and Dance und Design and Make – Lehrerinnen und Lehrer von 1.394 Schulen, von denen sich 81 % außerhalb Londons befinden, und brachten so Kindern und Jugendlichen in ganz Großbritannien verteilt Kunst näher.

Über Trafalgar Releasing 

Trafalgar Releasing ist der weltweit führende Event Cinema-Verleih. Als Tochtergesellschaft von Trafalgar Entertainment umfassen Trafalgar Releasings weltweite Aktivitäten die Produktion, Akquise, Marketing und den Vertrieb von speziellen Events an mehr als 8.000 Kinos in über 120 Ländern weltweit.

Das gesamte Spektrum der Veröffentlichungen umfasst die Hohen Künste (The Metropolitan Opera, Bolshoi Ballet, Royal Opera House), preisgekrönte Theateraufführungen (The King and I: from the London Palladium, An American In Paris, Les Misérables: The Staged Concert), ikinische Momente (Monty Python’s Life of Brian 40th Anniversary, David Bowie is happening now, They Shall Not Grow Old), legendäre musikalische Acts (Roger Waters The Wall, David Gilmour Live in Pompeii, Metallica & San Francisco Symphony: S&M2, Depeche Mode: SPIRITS in the Forest) und zeitgenössische musikalische Sensationen (BTS’ BRING THE SOUL: THE MOVIE, Gorillaz: REJECT FALSE ICONS, Coldplay: A Head Full of Dreams).

Das Unternehmen mit Hauptsitz in London hat auch Niederlassungen in New York, Los Angeles und Denver. Weitere Informationen zu Trafalgar Releasing finden Sie unter www.Trafalgar-Releasing.com.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Schülke Cinema Consult GmbH
Josephinenstr. 58
44807 Bochum
Telefon: +49 (170) 6893501
http://www.cinemaconsult.de

Ansprechpartner:
Thomas Schülke
Schülke Cinema Consult GmbH
Telefon: +49 (234) 54421945
E-Mail: thomas@cinemaconsult.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel