Volvo Trucks beginnt den Verkauf der neuen Lkw in Deutschland und stellt dabei den Fahrer in den Fokus

Die neuen schweren Lkw von Volvo Trucks wurden entwickelt, um Fahrern die Möglichkeit zu bieten, ihre Arbeit effektiver, sicherer und verantwortungsbewusster zu erledigen. Alle Modelle – Volvo FH, Volvo FH16, Volvo FM und Volvo FMX – verfügen über eine neue, flexible Benutzeroberfläche mit einer digitalen Instrumentenanzeige, die dem Fahrer in jeder Situation relevante Informationen liefert. Darüber hinaus erhalten der Volvo FM und der Volvo FMX neue Fahrerhäuser, die dem Fahrer mehr Platz und eine verbesserte Sicht bieten. Die Fahrzeuge können ab dem 07.09.2020 in Deutschland bestellt werden.

Erfahrene Fahrer, die sicher und verantwortungsbewusst mit ihren Fahrzeugen, ihrer Ladung und den Verkehrssituationen umgehen, sind für jedes Transportunternehmen von unschätzbarem Wert. Aber es herrscht ein harter Wettbewerb um die besten Fahrer. Daher hat Volvo Trucks in die Entwicklung der Fahrerumgebung und der Fahrerschnittstelle der neuen Lkw-Generation investiert, um einen Arbeitsplatz zu schaffen, der so sicher, funktional und komfortabel wie möglich ist.

„Mit unseren neuen Lkw erfüllen wir sowohl die Bedürfnisse der Fahrer als auch der Spediteure. Durch die Weiterentwicklung klassischer Volvo-Eigenschaften wie Ergonomie, Komfort und Sicherheit sowie die Kombination mit neuen innovativen Technologien und Designs haben wir die Fahrerumgebung noch attraktiver und produktiver gemacht“, sagt Peter Prijak, Director new Vehicle Sales in Deutschland.


Einfache Vermeidung kostspieliger Fehler

Eine neue, vollständig digitale 12-Zoll-Instrumentenanzeige bietet dem Fahrer einen schnellen Zugriff auf Informationen, die helfen, kostspielige Fehler zu vermeiden. Beispielsweise werden Lenk- und Ruhezeiten angezeigt, was die Planung von Fahrten erleichtert und die Gefahr von Verstößen gegen Vorschriften verringert. Die Verkehrszeichenerkennung ist eine weitere praktische Funktion, die den Fahrer auf Geschwindigkeitsbeschränkungen, Überholverbote und den Straßentyp aufmerksam macht. Mit vier auswählbaren Ansichten kann jeder Fahrer den Inhalt und das Erscheinungsbild der Instrumentenanzeige vor der Abfahrt problemlos anpassen. Die Beladungs-Anzeige ermöglicht die Kontrolle des Ladungsgewichts, des Gesamtgewichts des Fahrzeugs und des Achsdrucks pro Achse. Für Lkw mit Navigationssystem ist die Navigationsansicht mit leicht verständlichen Karten die richtige Wahl. Wer für das Display den klassischen Volvo-Look wünscht, kann die Startansicht wählen, während für Fahrer, die nur die wesentlichen Informationen sehen möchten, die Fokusansicht passend ist.

Das Hauptinstrumentendisplay kann durch ein navigierfreundliches zusätzliches 9-Zoll-Display für die Verwaltung von Kommunikationsfunktionen, Infotainment- und Transportinformationen ergänzt werden.

Beispiele für Funktionen:

  • Audio-Media Player für den Audiogenuss via Radio, Bluetooth oder USB.
  • Kommunikation mit der Möglichkeit, zwei Mobiltelefone zu verbinden.
  • Auftrag zur Unterstützung des Fahrers bei der Planung von Lenk- und Ruhezeiten, Fahrer-Coaching, Fernablesung des Fahrtenschreibers und Navigation.
  • Fahrzeug für u. a. Standheizung/Standklimaanlage, Lastanzeige, Reifendrucküberwachung und die individuelle Einstellung von Volvo Dynamic Steering.
  • Weitere Funktionen sind Meine Apps für Android Auto (Spiegeln von Android-Handy-Apps) und „Leitfaden für Fahrer“, ein Handbuch mit auf den jeweiligen Lkw zugeschnittenen Fahrtipps und Informationen. Die Funktion ist für zukünftige Aktualisierungen vorbereitet und kompatibel mit anderen, nicht von Volvo Trucks stammenden Apps (beispielsweise solchen von Aufbautenherstellern).

An das zusätzliche Display können problemlos bis zu acht Kameras angeschlossen werden, wobei jeweils vier Kameraansichten gleichzeitig auf dem Bildschirm angezeigt werden. Die Informationen in beiden Displays können in mehr als 30 Sprachen dargestellt werden. Zusätzlich kann das System mehrere benutzerdefinierte Einstellungen gleichzeitig speichern, dies ist nützlich, wenn ein Lkw von vielen verschiedenen Fahrern, möglicherweise sogar aus unterschiedlichen Ländern, genutzt wird.

Bessere Übersicht und weniger Stress

Die Instrumentenfunktionen lassen sich über neue, intuitiv gruppierte Lenkradbedienelemente ebenso wie über die Instrumententafel und per Sprachbedienung leicht steuern. Die Funktionen des zusätzlichen Displays können auch durch direktes Berühren des Bildschirms gesteuert werden.

Fahrzeuge mit mehreren Antriebsachsen erhalten eine neue Anti-Schlupf-Regelfunktion, mit der der Fahrer potenziell gefährliche Situationen im Straßen- wie im Baustellenverkehr schnell und einfach bewältigen kann. Der Fahrer muss lediglich einen Bedienknopf drehen, um die Differentialsperren zu aktivieren. Die erhöhte Traktion wird im digitalem Instrumentendisplay angezeigt.

„Die gesamte Instrumententafel ist so gestaltet, dass sie einen guten Überblick bietet und es dem Fahrer ermöglicht, Informationen intuitiv, effizient und stressfreier zu erfassen. Die Instrumententafel verfügt über ein funktionales, robustes Design aus strapazierfähigem Material, mit stabilen Getränkehaltern, großzügigen Ablagefächern und mehreren USB-Ladeanschlüssen“, so Peter Prijak weiter.

Der Schalthebel für Volvo I-Shift weist ein neues Design auf, das praktischer und ergonomischer ist und mehr Bewegungsfreiheit im Fahrerhaus bietet. Auch die Schaltprogramme wurden weiterentwickelt und bieten die Optionen Economy, Standard und Performance.

Der neue Volvo FM und Volvo FMX mit neuen Fahrerhäusern mit mehr Platz und verbesserter Sicht

Der Volvo FM und der Volvo FMX verfügen über ein neues Fahrerhaus mit einem um bis zu einem Kubikmeter größeren Innenraum, im Vergleich zum Vorgänger. Nicht zuletzt dank der abgesenkten Türlinie verleiht dies dem Lkw ein geräumigeres Gefühl, einen größeren Arbeitsraum und eine deutlich verbesserte Sicht. Der niedrige, breite Einstieg mit zwei Trittstufen mit verbesserten Anti-Rutsch-Eigenschaften und Beleuchtung erleichtert den Einsatz auf Strecken mit häufigen Stopps. So ist es z.B. bei Bautransporten nicht ungewöhnlich, dass der Fahrer bis zu 50 Mal am Tag das Fahrerhaus besteigt und verlässt.

Wie beim Volvo FH und beim Volvo FH16 weist der Fahrerbereich jetzt eine verstellbare Lenkwelle auf, was eine noch bessere Anpassung der Fahrposition ermöglicht. Die untere Liege im Fernverkehrsfahrerhaus ist weiter oben angebracht als zuvor, wodurch diese einen besseren Sitzkomfort bietet und zusätzlicher Stauraum geschaffen wird. Das Normalfahrerhaus verfügt außerdem über ein neues 40-Liter-Staufach mit Innenbeleuchtung.

Die verbesserte Fahrerhausisolierung schützt vor Kälte, Hitze und Lärm. Eine sensorgesteuerte Klimaanlage mit Kohlefilter sorgt auch unter schwierigen Bedingungen für eine gute Luftqualität.

Weitere Meldungen zu dem Thema:

Feb. 2020: Volvo Trucks bringt eine neue Generation von schweren Lkw auf den Markt
Feb. 2020: Volvo Trucks bringt die nächste Genaration des FH auf den Markt
Feb. 2020: Der neue Volvo FH16 – Komfort und Leistung für überragende Produktivität
Feb. 2020: Volvo Trucks präsentiert den neuen Volvo FM – entwickelt, um mit einem neuen Fahrerhaus und besserer Sicht Fahrer zu begeistern
Feb. 2020: Volvo Trucks führt mit dem neuen Volvo FMX seinen robustesten Baustellen-Lkw in die Zukunft

Über die Volvo Group Trucks Central Europe GmbH

Volvo Trucks bietet umfassende Transportlösungen für anspruchsvolle Geschäftskunden an. Das Unternehmen vertreibt eine umfangreiche Palette an mittelschweren bis schweren Lkw mit einem starken, globalen Netzwerk von 2.100 Servicestellen in mehr als 130 Ländern. Volvo Lkw werden in 14 Ländern auf der ganzen Welt montiert. 2019 wurden weltweit mehr als 131.000 Volvo Lkw verkauft. Volvo Trucks gehört zur Volvo Group, einem der weltweit größten Hersteller von Lkw, Bussen und Baumaschinen sowie Schiffs- und Industriemotoren. Ein umfassendes Spektrum an Finanzierungs- und Service-Dienstleistungen gehört ebenfalls zum Angebot des Konzerns. Die Aktivitäten von Volvo Trucks basieren auf den Grundwerten Qualität, Sicherheit und Umweltschutz.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Volvo Group Trucks Central Europe GmbH
Oskar-Messter-Str. 20
85737 Ismaning
Telefon: +49 (89) 80074-0
Telefax: +49 (89) 80074-190
http://www.volvotrucks.de

Ansprechpartner:
Manfred Nelles
Manager Media Relations
Telefon: +49 (89) 80074-119
Fax: +49 (89) 80074219
E-Mail: manfred.nelles@volvo.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel