50. Todestag Uwe Lausen. Podcast zur Ausstellung im Freien Radio Stuttgart

Am 14. September 2020 jährt sich der Freitod des Stuttgarter Malers Uwe Lausen zum 50. Mal. Seine Arbeiten sind aktuell in der Ausstellung »Du lebst nur keinmal. Uwe Lausen und Heide Stolz. Ein Künstlerpaar der 1960er Jahre« in der Staatsgalerie zu sehen. Zur Ausstellung haben Christian Müller und Tobias Bolle vom Citizen.KANE.Kollektiv einen Podcast produziert, der am Todestag über das Freie Radio Stuttgart ausgestrahlt wird.

Christian Müller und Jonas Bolle, Autoren, Theatermacher und Mitglieder des Stuttgarter Citizen.KANE.Kollektives haben sich für das Feature über Gespräche mit Zeitzeugen an das Leben von Uwe Lausen und Heide Stolz herangetastet. Wie haben die beiden für sich und als Paar gelebt und gearbeitet? Was hat sie ausgezeichnet, wie haben die Themen der Zeit und die Kunst der Zeit sie beeinflusst und welche Rolle haben sie sich gegenseitig zugesprochen? Über die Länge von 60 Minuten, aufgeteilt in 4 Kapitel, verdichten sich die Fragen und Antworten auf das Leben und Werk des Künstlerpaares und verweben sich immer intensiver mit den 1960er Jahren, der Gewalt und der Frage nach der Verarbeitung des 2. Weltkrieges.

Zum 50. Todestag des Künstlers Uwe Lausen


DIE WAHRHEIT IST TOT, DIE WIRKLICHKEIT LEBENDIG.

Podcast von Christian Müller und Tobias Bolle vom Citizen.KANE.Kollektiv

Freies Radio Stuttgart (99,2 MHz) oder freies-radio.de

14.9.2020 um 13.00 Uhr und um 23.00 Uhr

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Staatsgalerie Stuttgart
Konrad-Adenauer-Str. 30 – 32
70173 Stuttgart
Telefon: +49 (711) 47040-250
Telefax: +49 (711) 2369983
http://www.staatsgalerie.de/

Ansprechpartner:
Dr. Helga Huskamp
E-Mail: presse@staatsgalerie.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel