Auftakt für Video-Wettbewerb „Schüler retten Leben“

Das Universitätsklinikum Leipzig (UKL) und seine Partner im Aktionsbündnis "Leipzig drückt" rufen gemeinsam alle Leipziger Schüler ab Klassenstufe 5 zu einem Video-Wettbewerb zum Thema Wiederbelebung auf. Unter dem Motto "Schüler retten Leben" sind alle eingeladen, in einem kurzen Video andere für Erste Hilfe und deren Wichtigkeit zu begeistern. Schirmherr ist Oberbürgermeister Burkhard Jung.

Der aktuellen Pandemiesituation Rechnung tragend, stellt der Wettbewerb eine Alternative zum zentralen Aktionstag anlässlich der "Woche der Wiederbelebung" dar. Wie bereits in den vergangenen Jahren ist auch 2020 das Motto der bundesweiten Aktionswoche: "Ein Leben retten. 100 pro Reanimation" – eine bundesweite Initiative verschiedener Fachgesellschaften, die auch durch Gesundheitsminister Spahn unterstützt wird. 

Los geht es Montag, 14. September. Ab dann haben alle Schüler ab Klassenstufe 5 die Möglichkeit, sich anzumelden, Videos zu erstellen und über eine gemeinsame Aktionsseite hochzuladen. Einsendeschluss ist der 16. Oktober.
Unter den Teilnehmern werden von einer fachkundigen Jury Preise verlost. Die besten Filmbeiträge werden bei einer feierlichen Abschlussveranstaltung am UKL am 7. November prämiert. 


Der offizielle Startschuss für "Schüler retten Leben" erfolgt am 14. September bei einem Pressetermin in der Oberen Wandelhalle des Neuen Rathauses der Stadt Leipzig. Im Beisein von Prof. Thomas Fabian, Bürgermeister für Jugend, Soziales, Gesundheit und Schule der Stadt Leipzig, sowie Prof. Christoph Josten, Medizinischer Vorstand des UKL, Prof. André Gries, Ärztlicher Leiter der Zentralen Notfallaufnahme am UKL und Sprecher des Cardiac Arrest Centers (CAC) sowie Vertretern der beteiligten Partner stellen wir Ihnen alle Details zum Video-Wettbewerb vor und geben das offizielle Startsignal für die "Challenge". 

Gut geeignet für Film- und Fotoaufnahmen folgt dann eine Live-Demonstration einer Wiederbelebung mit einem Dummy. Als Abschluss bieten wir die Möglichkeit eines Fototermins vor dem Neuen Rathaus, vor dem Rettungs- und Feuerwehrfahrzeuge unseres Partners, der Branddirektion der Stadt, als Hintergrund dienen.

www.schuelerrettenleben-leipzig.de

Termin: 
Montag, 14. September 2020, 11.30 – 12.30 Uhr

Ort: 
Neues Rathaus, Obere Wandelhalle, 
Martin-Luther-Ring 4-6, 04109 Leipzig

Über Universitätsklinikum Leipzig AöR

Das Universitätsklinikum Leipzig (UKL) blickt gemeinsam mit der Medizinischen Fakultät als zweitälteste deutsche Universitätsmedizin auf eine reiche Tradition zurück. Heute verfügt das Klinikum mit 1450 Betten über eine der modernsten baulichen und technischen Infrastrukturen in Europa. Zusammen mit der Medizinischen Fakultät ist es mit über 6000 Beschäftigten einer der größten Arbeitgeber der Stadt Leipzig und der Region. Jährlich werden hier über 400.000 stationäre und ambulante Patienten auf höchstem medizinischen Niveau behandelt. Diese profitieren von der innovativen Forschungskraft der Wissenschaftler, indem hier neueste Erkenntnisse aus der Medizinforschung schnell und gesichert in die medizinische Praxis überführt werden.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Universitätsklinikum Leipzig AöR
Liebigstraße 20
04103 Leipzig
Telefon: +49 (341) 97109
http://www.uniklinik-leipzig.de

Ansprechpartner:
Markus Bien
Telefon: +49 (341) 97-15907
Fax: +49 (341) 97-15906
E-Mail: markus.bien@uniklinik-leipzig.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel