Deutsche Fernsehlotterie wichtige Förderpartnerin der Caritas: Viertel der Fördersumme fließt in Diözese Rottenburg-Stuttgart

Insgesamt sechs Projekte der Caritas in der Diözese Rottenburg-Stuttgart haben im ersten Halbjahr in 2020 eine Förderzusage der Deutschen Fernsehlotterie erhalten. Mit fast 925.000 Euro fließt damit knapp ein Viertel der Fördersumme für die Caritas bundesweit (4 Millionen) nach Württemberg. Vor allem Projekte, die die Quartiersarbeit oder den Ausbau der Altenhilfe fördern, können neu entwickelt oder ausgebaut werden.

Mit der Förderung der Quartiersentwicklung wird der nachbarschaftliche Zusammenhalt vor Ort gestärkt. Diese Form der nachbarschaftlichen Hilfe erhielt in der Corona-Zeit einen besonderen Stellenwert, da viele Versorgungsangebote in den ersten Wochen der Pandemie weggebrochen waren. Gefördert werden mit den Geldern der Fernsehlotterie auch die Begleitung von Menschen im Alter, soziale Hilfen für junge Familien und die Hospizarbeit.

Die höchste Einzelförderung mit 300.000 Euro fließt in die bauliche Erweiterung des Altenpflegeheims in Herbertingen. Eine Fördersumme von knapp 230.000 Euro geht an die Sozialstation Abtsgmünd für Beratungs- und Begegnungsräume. Rund 108.000 Euro fließen in das Quartiersprojekt Treffuhlberg 25 in Filderstadt-Plattenhart.


Mit einem Los der Deutschen Fernsehlotterie (früher ARD-Fernsehlotterie „Ein Platz an der Sonne“) unterstützen die Käuferinnen und Käufer hilfebedürftige Menschen. Die Einspielerlöse werden zu rund 40 Prozent als Reinerlös dem Deutschen Hilfswerk für die Förderung sozialer Maßnahmen zur Verfügung gestellt.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Caritasverband der Diözese Rottenburg-Stuttgart e. V.
Strombergstraße 11
70188 Stuttgart
Telefon: +49 (711) 2633-0
Telefax: +49 (711) 2633-1177
http://www.caritas-rottenburg-stuttgart.de

Ansprechpartner:
Eva-Maria Bolay
Redaktion
Telefon: +49 (711) 263312-88
Fax: +49 (711) 263311-15
E-Mail: bolay@caritas-dicvrs.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel