FCR Immobilien AG verkauft Fachmarkt in Hof

  • Vollvermietetes Einzelhandelsobjekt mit rd. 900 m² Verkaufsfläche veräußert
  • Bestandshaltung soll weiter ausgebaut werden
  • 100 Mio. Euro Objektankäufe allein durch Mittelrückflüsse geplant
  • Ergebnissteigerung für das 2. Halbjahr 2020 erwartet

Die FCR Immobilien AG (“FCR”, ISIN DE000A1YC913) hat den 2017 erworbenen Fachmarkt im oberfränkischen Hof (Bayern) veräußert. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart. Der auf einem rd. 2.500 m² großen Grundstück in einem zentralen Gewerbegebiet gelegene Fachmarkt verfügt über eine rd. 900 m² große Verkaufsfläche. Das Objekt wurde 1992 errichtet und ist langfristig komplett an den Textildiscounter Takko vermietet. Mit dem Verkauf in Hof hat FCR 2020 damit alle vier Immobilien erfolgreich über den gutachterlich ermittelten Werten veräußert.

In den kommenden Monaten plant FCR darüber hinaus, weitere Immobilien im Wert von 30 bis 40 Mio. Euro zu veräußern. Der hieraus zu erwartende Liquiditätszufluss nach Abzug der Objektfinanzierungen beläuft sich auf 22 bis 24 Mio. Euro. Dieser Cash-Return ermöglicht FCR Zukäufe im Immobilienportfolio in Höhe von rd. 100 Mio. Euro.


Ende Juni 2020 verfügte FCR über einen eigenen Immobilienbestand im Wert von rd. 309 Mio. Euro, der sich aus dem Bestandsportfolio von rd. 260 Mio. Euro und dem Projektierungs- und Entwicklungsportfolio von rd. 50 Mio. Euro zusammensetzt. Der deutliche Ausbau des Bestandes in den vergangenen Quartalen macht sich auch bei den Mieteinahmen bemerkbar, die bereits im 1. Halbjahr 2020 um 44 % gegenüber dem Vorjahr auf 13,8 Mio. Euro gestiegen sind. Ziel ist es, mit erfolgreichem Asset Management und schlanker Unternehmensstruktur aus dem Bestandsgeschäft jährlich ein deutlich positives Unternehmensergebnis zu erzielen. Dazu trägt auch das FCR-Intranet zur ganzheitlichen Objektverwaltung bei. So können durch die selbstentwickelte Software die Strukturen im Unternehmen weiter verschlankt und Kernprozesse beschleunigt werden. Die so generierten Effektivitätssteigerungen bilden einen weiteren Profitabilitätsfaktor beim weiteren Unternehmenswachstum.

Nachdem sich das Marktumfeld wieder verbessert hat und aufgrund der operativen Weiterentwicklung geht FCR für das 2. Halbjahr 2020 von gegenüber dem 1. Halbjahr 2020 steigenden Ergebnissen aus.

Über die FCR Immobilien AG

Die dynamisch wachsende FCR Immobilien AG ist ein auf Einkaufs- und Fachmarktzentren in Deutschland spezialisierter Investor. Im Fokus stehen Objekte an aussichtsreichen Sekundärstandorten, die durch ihre Lage überdurchschnittliche Renditepotenziale bieten. FCR investiert bei sich bietenden Gelegenheiten auch in die Assetklassen Büro, Wohnen und Logistik. Neben einem günstigen Einkauf beruht der Erfolg der FCR Immobilien AG auf wertschaffendem Asset Management und der erfolgreichen Veräußerung optimierter Bestandsobjekte. Derzeit besteht das Portfolio der FCR Immobilien AG aus rd. 90 Objekten, die annualisierte Jahresnettomiete beläuft sich auf über 20 Mio. Euro. Zu den Mietern gehören bekannte Marken wie EDEKA, Netto, ROSSMANN, OBI, REWE und NORMA. Die FCR-Aktie (WKN A1YC91, ISIN DE000A1YC913) notiert im m:access an der Börse München und ist im Scale-Segment der Frankfurter Wertpapierbörse gelistet und wird u. a. auf Xetra gehandelt.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

FCR Immobilien AG
Dantestr. 27
80637 München
Telefon: +49 (89) 2000511-99
Telefax: +49 (89) 2000511-98
http://www.fcr-immobilien.de

Ansprechpartner:
Dr. Sönke Knop
edicto GmbH
Telefon: +49 (69) 905505-51
E-Mail: FCR-Immobilien@edicto.de
Ulf Wallisch
Senior Director, Head of Operations Management
Telefon: +49 (89) 4132496-11
Fax: +49 (89) 2000511-98
E-Mail: u.wallisch@fcr-immobilien.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel