Good News: Hauptgewinn der Deutschen Fernsehlotterie geht in den Heidekreis

Großer Jubel am Wochenende im Heidekreis: Eine Mitspielerin der Deutschen Fernsehlotterie gewinnt mit einem MEGA-LOS 582.277 Euro im ersten Rang der 6-wöchentlichen Hauptziehung. Insgesamt wurde dieses Wochenende zweimal der erste Rang in der Hauptziehung gewonnen, neben dem Heidekreis gab es auch eine Gewinnerin in Bergheim. Verkündet wurden die Gewinnzahlen der traditionsreichsten Soziallotterie Deutschlands am Sonntag, den 6. September im Ersten. Präsentiert werden die Gewinnzahlen von Projekten der Soziallotterie, die dank des Einsatzes der Mitspielerinnen und Mitspieler gefördert werden können. So stellte am vergangenen Wochenende das mit 67.000 Euro geförderte Zentrum für Pflegefamilien Ingelheim (ZePI) e.V. seine Arbeit vor, nächstes Wochenende präsentiert sich das Kinderhaus Pusteblume in Burg (Spreewald), das mit 300.000 Euro gefördert wurde.

„Wir sagen herzlichen Glückwunsch und gleichzeitig Danke an alle unsere Unterstützer! Denn mit dem Prinzip Helfen und Gewinnen setzt sich jeder Mitspieler und jede Mitspielerin dafür ein, dass wir in ganz Deutschland soziale Projekte fördern können“, so Christian Kipper, Geschäftsführer der Deutschen Fernsehlotterie. Im letzten Jahr gab es insgesamt 834.818 Gewinner und Gewinnerinnen bei der Deutschen Fernsehlotterie, darunter zehn neue Millionäre. Insgesamt wurden 2019 durchschnittlich 5,6 Millionen Euro monatlich als Gewinn ausgeschüttet.

Über die DEUTSCHE FERNSEHLOTTERIE gemeinnützige Gesellschaft mbH

Dank ihrer Mitspielerinnen und Mitspieler erzielte die Deutsche Fernsehlotterie von 1956 bis heute einen karitativen Zweckertrag von über 2 Milliarden Euro. Damit konnte die Soziallotterie über ihre zugehörige Stiftung, das Deutsche Hilfswerk, mehr als 9.300 Projekte fördern. Im Jahr 2019 wurden insgesamt rund 47,5 Millionen Euro an 368 soziale Projekte vergeben. Mindestens 30 Prozent der Loseinnahmen fließen jedes Jahr über die Stiftung Deutsches Hilfswerk in den guten Zweck. Kindern, Jugendlichen, Familien, Senioren, Menschen mit Behinderung oder schwerer Erkrankung wird so ein besseres Leben ermöglicht. Die geförderten Projekte sollen dabei das solidarische Miteinander stärken und aktuellen gesellschaftlichen Entwicklungen begegnen.


Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

DEUTSCHE FERNSEHLOTTERIE gemeinnützige Gesellschaft mbH
Axel-Springer-Platz 3
20355 Hamburg
Telefon: +49 (40) 414104-38
Telefax: +49 (40) 414104-14
http://www.fernsehlotterie.de

Ansprechpartner:
Daniel Kroll
Pressesprecher | Leitung Unternehmenskommunikation
Telefon: +494041410438
Fax: 040 / 41 41 04 – 14
E-Mail: d.kroll@fernsehlotterie.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel