Kunst im Krankenhaus

  • Mittwoch, 16. September 2020, 17:30 Uhr
  • Krankenhaus Barmherzige Brüder München im Gang zwischen Kirche und Palliativstation, Romanstraße 93, 80639 München
  • Begrüßung: Dr. Nadine Schmid-Pogarell, Geschäftsführerin Krankenhaus Barmherzige Brüder
  • Der Künstler ist anwesend und beantwortet gerne Fragen zu seinen Bildern.
  • Ausstellungsdauer: 16. September  2020 – 17. Januar  2021

Andreas Suttner begibt sich mit seinen Werken auf Spurensuche, nach Strukturen in der Struktur. Mit verschiedenen Techniken, teilweise auch aus dem Handwerk (Spachteln, Schleifen, Polieren), beschichtet er den vorhandenen Untergrund des Bildes in verschiedenen Lagen übereinander. Sein Interesse gilt den Mikroformen und minimalistischen Details, die sich spontan durch den großzügigen Umgang mit Materialien ergeben. Auf den ersten Blick gleichförmige Flächen werden durch minimale Veränderungen und Variationen gebrochen und neu gestaltet.

Andreas Suttner, geboren 1972 in München, studierte Violoncello, Lehramt Musik für Gymnasien und Kulturmanagement in München und London. Er arbeitet seit vielen Jahren als Musikberater beim Bayerischen Fernsehen. Sein Interesse gilt jedoch seit Langem auch der Bildenden Kunst und der Verbindung von visuellen und auditiven Medien. So absolvierte er Kurse in Performance Art bei Monika Günther (Luzern) und Malerei bei Thomas Lange (Berlin).


Kunst im Krankenhaus zu integrieren, entspricht einem ganzheitlichen Verständnis von Gesundheitsversorgung. Geschäftsführerin Dr. Nadine Schmid-Pogarell sagt dazu: „Wir sind davon überzeugt, dass das Erleben und Betrachten von Kunst eine positive Wirkung auf Patienten, Mitarbeiter und Besucher haben kann. Durch Kunst können Schwellenängste reduziert, der Heilungsprozess positiv beeinflusst sowie eine inspirierende Arbeitsatmosphäre für Mitarbeitende und Raum für Begegnungen zwischen Patienten, Besuchern und Mitarbeitenden geschaffen werden. Deshalb haben wir uns entschlossen, unter Beachtung der gebotenen Hygieneregeln, auch während der Corona-Pandemie eine Ausstellung zu organisieren und unseren Patienten und Mitarbeitenden mit den Bildern von Andreas Suttner eine kleine Flucht aus dem Alltag zu bieten.“

Hygienehinweis: Aufgrund der Corona-Pandemie ist bei der Vernissage das Tragen eines Mund- und Nase-Schutzes obligatorisch sowie das Einhalten der Abstandsregeln von mindestens 1,5 m und die Händedesinfektion. Die Vernissage darf nicht besuchen, wer sich in den letzten 14 Tagen in einem nach dem RKI definierten Risikogebiet aufgehalten hat, in den letzten 14 Tagen Kontakt zu COVID-19-Fällen hatte, sich krank fühlt oder bei dem Anzeichen folgender Symptome bestehen: trockener Husten mit und ohne Fieber, Durchfall, Abgeschlagenheit, Atemprobleme, Halsschmerzen, Kopf- und Gliederschmerzen, Geschmacks- und Geruchlosigkeit.

Das Krankenhaus Barmherzige Brüder München auf einen Blick

Jährlich werden fast 50.000 Patienten stationär und ambulant von etwa 1.100 Mitarbeitern, davon 230 Ärztinnen und Ärzten und 740 Pflegekräften in den verschiedenen Fach- und Funktionsbereichen, im Krankenhaus Barmherzige Brüder betreut und versorgt. Die Klinik ist akademisches Lehrkrankenhaus der Technischen Universität München sowie Lehrklinik der deutschen Akademie für Ernährungsmedizin und DIN EN ISO 9001:2008 / proCum Cert zertifiziert und verfügt über 405 Planbetten.

Die verschiedenen Kliniken sind: Anästhesiologie und Intensivmedizin, Allgemein- und Viszeralchirurgie mit Department Gefäßchirurgie, Innere Medizin I – Gastroenterologie, Hepatologie, Onkologie und Allgemeine Innere Medizin mit Sektion Akutgeriatrie und Department ZEP, Innere Medizin II – Kardiologie, Pneumologie und Notaufnahme, Orthopädie und Unfallchirurgie mit den Sektionen Unfallchirurgie sowie Wirbelsäule und den Departments Fuß-, Schulter- und Sportorthopädie, Palliativmedizin, Diagnostische und Interventionelle Radiologie sowie die Urologie.

Ergänzt wird das Versorgungsangebot des Krankenhauses Barmherzige Brüder München durch eine 24-Stunden-Notfallversorgung, ein Darmkrebszentrum und ein Leberkrebszentrum (jeweils Deutsche Krebsgesellschaft zertifiziert), ein Prostatazentrum (Dachverband der Prostatazentren Deutschlands DVPZ zertifiziert) und die Blasentumorklinik, das Endoprothetikzentrum der Maximalversorgung (ClarCert zertifiziert), ein regionales Traumazentrum (TraumaNetzwerk DGU zertifiziert), das Nymphenburger Hernienzentrum (Deutsche Herniengesellschaft zertifiziert), eine Chest Pain Unit (Deutsche Gesellschaft für Kardiologie – Herz und Kreislaufforschung e.V. zertifiziert) und das Zentrum für Ernährungsmedizin und Prävention ZEP (zertifizierte Schwerpunktpraxis für Ernährungsmedizin, Bundesverband der Deutschen Ernährungsmediziner BDEM) sowie Ernährungsberatung und eine Tagesklinik für ambulante Operationen. Ebenfalls am Krankenhaus angegliedert ist die SAPV Spezialisierte ambulante Palliativversorgung. Die Belegabteilung Gynäkologie vervollständigt das Leistungsspektrum des Krankenhauses.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Barmherzige Brüder Krankenhaus gGmbH – Standort München –
Romanstr. 93
80639 München
Telefon: +49 (89) 1797-0
Telefax: +49 (89) 17811-94
http://www.barmherzige-muenchen.de/

Ansprechpartner:
Christine Beenken
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: +49 (89) 17971866
E-Mail: christine.beenken@barmherzige-muenchen.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel