NorCom bietet Lösung zur schnellen Produktivsetzung von Advanced Analytics und Künstlicher Intelligenz in Unternehmen

NorCom bietet innerhalb der DaSense Suite einen App-Generator, der automatisch komplexe, programmierte Algorithmen zur Datenanalyse in einfach zu bedienende Apps umwandelt. Über die Apps können Nutzer flexibel ihre relevanten Suchparameter eingegeben, der darunter liegende Algorithmus führt die Datenanalyse dann aus und liefert passgenaue Ergebnisse. Advanced Analytics und Künstliche Intelligenz (KI) können damit großflächig und von vielen Mitarbeitern im Unternehmen eingesetzt werden. Bedarf für den App-Generator sieht NorCom in allen fünf definierten Kernbranchen: Industry/Automotive, Legal, Real Estate, Public, Insurance.

Ein Beispiel aus der Versicherungsbranche zeigt, wie der App-Generator im Vertrieb gewinnbringend eingesetzt werden kann: Data Scientists eines Versicherungsunternehmens programmieren einen komplexen Algorithmus, der aus den umfangeichen vorhandenen Kundendaten Bedarfswahrscheinlichkeiten für den Neuabschluss einer Versicherung berechnet. Dieser Algorithmus wird mit dem App-Generator in eine App umgewandelt, die den Vertriebsmitarbeitern über einen Web-Zugang zur Verfügung gestellt wird. Jeder Vertriebsmitarbeiter kann nun über Eingabefenster seine eigenen Suchparameter bestimmen – beispielsweise die Kundengruppe eingrenzen, mit der er arbeiten will oder die Art der Neuversicherung, die er anbieten möchte und erhält für seine geplante Verkaufsaktion die relevanten Daten. Der Geschäftsnutzen von KI wird damit praxisnah direkt messbar.

„In sehr vielen Unternehmen werden aktuell vielversprechende Einsatzfälle für Methoden der Advanced Analytics und der Künstlichen Intelligenz identifiziert. Eine prototypische Realisierung ist mit den heute reichlich vorhandenen Open-Source Werkzeugen auch schnell möglich“, erläutert Dr. Tobias Abthoff, Geschäftsführer bei NorCom. „Das Problem: Zwar können fähige Data Scientists für das Unternehmen relevante Abfragen in einer interaktiven Entwicklungsumgebung mühelos programmieren – für einen Vertriebsmitarbeiter ohne Programmierkenntnisse sind diese Ergebnisse jedoch nicht verwendbar. Er findet sich in einer Programmierumgebung nicht zurecht und kann daher nicht aktiv mit den Daten arbeiten – was eine Voraussetzung dafür wäre, aus den Erkenntnissen auch Geschäft zu generieren. NorCom schließt diese Lücke nun mit einem App-Generator, der durch das Erstellen von Apps Abfragen „für jedermann“ ermöglicht.“


Komplexe Algorithmen werden in einfach zu bedienende Apps verpackt

Die Algorithmen werden oft in einer interaktiven Entwicklungsumgebung (sogenannten Notebooks) programmiert. In dieser Umgebung laufen dann auch die Ergebnisse der Datenanalyse ein. Der App-Generator konvertiert programmierte Codes, zum Beispiel aus Jupyter Notebooks, in für alle Mitarbeiter nutzbare Apps. Über diese Apps erhalten autorisierte Mitarbeiter Zugriff auf die Erkenntnisse aus der Analyse großer Datenmengen, können flexibel eigene Parameter für eine Suchanfrage eingeben und so individuelle Auswertungen anstoßen. Auf die Apps greift der Mitarbeiter über einen Webzugang zu – er muss keine eigene Software zur Datenanalyse installieren.

Die App berücksichtigt dabei vier wichtige Punkte: Sie überzieht die Codes mit einem einheitlichen User Interface und gewährleistet eine einfache Bedienbarkeit auch für Nicht-Programmierer. Nutzer können in der App zwar die Abfrageparameter ändern, nicht jedoch den Code. Dieser bleibt geschützt.

Verschiedene Apps können miteinander gekoppelt und so ein umfassender Workflow geschaffen werden. Darüber hinaus synchronisieren sich die Apps automatisch selbst: Neu eintreffende Daten stehen ohne Zeitverzögerung in den Apps zur weiteren Verarbeitung zur Verfügung

„Der Erfolg von Künstlicher Intelligenz hängt maßgeblich davon ab, dass sich die Investition für Unternehmen schnell rechnet. Indem wir die Vorteile und Erkenntnisse aus den Analysen den relevanten Fachabteilungen als Arbeitsgrundlage zur Verfügung stellen, wird Künstliche Intelligenz zu einem zentralen Treiber für das Business“, so Dr. Tobias Abthoff, Geschäftsführer bei NorCom.

Über NorCom Information Technology GmbH & Co. KGaA

Die NorCom Information Technology GmbH & Co. KGaA entwickelt und implementiert Big-Data-Lösungen für internationale Unternehmen. NorCom unterstützt Kunden dabei, ihre Daten in weltweit verteilten Rechenzentren mithilfe moderner Big-Data-, Machine-Learning- & Deep-Learning-Tools in einer produktiven Umgebung zu bearbeiten und analysieren.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

NorCom Information Technology GmbH & Co. KGaA
Gabelsbergerstraße 4
80333 München
Telefon: +49 (89) 93948-0
Telefax: +49 (89) 93948-111
http://www.norcom.de

Ansprechpartner:
Julia Keck
Investor Relations
Telefon: +49 (89) 93948-0
Fax: +49 (89) 93948-111
E-Mail: jki@norcom.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel