Schädling befällt Buchsbäume

Ein tierischer Schädling bedroht die heimischen Buchsbäume. Die Trockenheit in diesem Sommer hat erheblich zur starken Verbreitung des Buchsbaumzünslers beigetragen. Um eine Weiterverbreitung des Schädlings zu vermeiden, empfiehlt die Abfallwirtschaft Region Hannover (aha), befallene Teile des Buchsbaums zu entfernen und nicht im eigenen Garten zu kompostieren.

Stattdessen sollten die betroffenen Büsche im Grünabfallcontainer auf dem Wertstoffhof entsorgt werden. Mengen von mehr als einem Kubikmeter können direkt zu den Kompostierungsanlagen der Deponien gebracht werden. Kleinere Mengen können auch über die Biotonne oder den Biosack entsorgt werden. Um eine Weiterverbreitung zu verhindern, ist die Entsorgung auf den aha-Grüngutannahmestellen nicht gestattet.

Die befallenen Pflanzenteile werden in der Grünabfallkompostierung zu Kompost verarbeitet. Dort werden so hohe Temperaturen erreicht, dass die Raupen des Buchsbaumzünslers sicher abgetötet werden.


aha stellt nach den Kriterien der „Bundesgütegemeinschaft Kompost“ hochwertige RAL-gütegesicherte Fertigkomposte her, die in der Landwirtschaft, in Erdenwerken und im Garten- und Landschaftsbau eingesetzt werden. Kompost, Gartenerde und Rindenmulch sind auf den Deponien kostenpflichtig erhältlich. Die Abgabe von kostenlosem Kompost ist Coronabedingt bis auf Weiteres nicht möglich.

Weitere Informationen gibt es bei der Service-Hotline: 0800 999 11 99 oder service@aha-region.de sowie im Internet unter www.aha-region.de

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

aha Zweckverband Abfallwirtschaft Region Hannover K.d.ö.R.
Karl-Wiechert-Allee 60c
30625 Hannover
Telefon: +49 (511) 9911-0
Telefax: +49 (511) 9911-30895
http://www.aha-region.de/

Ansprechpartner:
Helene Herich
Telefon: +49 (511) 9911-47991
Fax: +49 (511) 9911479-82
E-Mail: helene.herich@aha-region.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel