Künstliche Intelligenz made in Potsdam

Am Samstag, den 12. September um 11 Uhr, ist Prof. Dr. Torsten Schaub, Universität Potsdam, zu Gast in der Vortragsreihe „Potsdamer Köpfe“ in der Wissenschaftsetage des Bildungsforums, gibt Einblick in das Thema Künstliche Intelligenz (KI) und zeigt, was „KI made in Potsdam“ schon heute alles leisten kann.

Wissen spielt in modernen Unternehmen eine tragende Rolle, um vielschichtige Aufgaben zu erledigen, Abläufe zu verbessern und zu steuern, zum Beispiel die Optimierung der Leistungsfähigkeit und Effizient in der Produktion, Lagerung oder im Personalmanagement. Probleme müssen gelöst und das Wissen dafür zur Verfügung gestellt werden. Künstliche Intelligenz (KI) kann hier verwendet werden, um das Wissen aus Unternehmen – umfassende und wesentliche Informationen – zu speichern und nutzbar zu machen. Nach einer kurzen Einführung ins Thema erläutert Prof. Schaub anhand eines Beispiels, was KI leisten kann: Das Answer Set Programming (ASP) ist ein Ansatz, bei dem das Problem beschrieben wird, um die eigentliche Lösung des Problems der Maschine zu überlassen.


Prof. Dr. Torsten Schaub studierte Informatik an der TU Darmstadt, wo er auch promovierte. Seit 1997 ist er Professor für Wissensverarbeitung und Informationssysteme an der Universität Potsdam. Im Frühjahr 2018 gründete Torsten Schaub gemeinsam mit Kollegen und ehemaligen Mitarbeitern das Unternehmen „Potassco Solutions“. Dessen Aufgabe ist einerseits die Vermarktung von Clasp – ein als Solver für die Antwortmengenprogrammierung ASP (engl. Answer Set Programming) entwickeltes Programm, andererseits aber auch die Weiterentwicklung des KI-Systems an konkreten Anwendungsproblemen.

In der Vortragsreihe Potsdamer Köpfe in der Wissenschaftsetage erfahren die Gäste Aktuelles und Spannendes aus Wissenschaft und Forschung und schauen den Expertinnen und Experten aller Disziplinen bei ihrer Arbeit über die Schulter.

12.09.2020 | 11:00 – 12:00 Uhr
Wissenschaftsetage im Bildungsforum | WIS | 4. OG
Eintritt: 5,00 Euro | Schüler und Studierende frei
Anmeldung erforderlich unter: altenhoener@prowissen-potsdam.de
Weitere Infos unter: www.wis-potsdam.de

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

proWissen Potsdam e.V.
Am Kanal 47
14467 Potsdam
Telefon: +49 (331) 9774599
Telefax: +49 (331) 9774579
http://www.prowissen-potsdam.de

Ansprechpartner:
Andrea Jacob
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: +49 (331) 977-4592
Fax: +49 (331) 977-4579
E-Mail: jacob@prowissen-potsdam.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel