Die Rothenberger Gruppe entscheidet sich für die Digitalisierungslösung von 3d Signals

Die Rothenberger Gruppe entscheidet sich für die Digitalisierungslösung von 3d Signals, um den Übergang zur Industrie 4.0-Ära zu beschleunigen 

Die Rothenberger Gruppe, ein weltweit führender Hersteller von Rohrwerkzeugen und Maschinen, gab heute bekannt, dass sie sich im Rahmen der Digitalisierung ihrer Fertigung für die Asset Performance Monitoring Lösung von 3d Signals entschieden hat. Die Sensoren von 3d Signals und der Edge-Computer werden auf einigen ihrer kritischen Anlagen installiert, um Echtzeitdaten zu erhalten und um die Visualisierung zur Verbesserung von Maschinenverfügbarkeit und Produktivität zu nutzen.

Die Rothenberger Gruppe hat sich Mut, Effizienz und Unternehmergeist auf ihre Fahnen geschrieben und verfolgt einen innovativen und zukunftsorientierten Ansatz. Die Qualität, Zuverlässigkeit und Langlebigkeit ihrer Produkte haben der Rothenberger Gruppe in vielen Märkten eine marktführende Position eingebracht. Um diesen Wettbewerbsvorteil zu erhalten, haben die Manager der Gruppe beschlossen, eine digitale Transformation durchzuführen, um die Produktivität zu steigern und die Betriebskosten zu senken. Dieser Prozess hat in den letzten Monaten an Dringlichkeit und Bedeutung gewonnen, weil die Rahmenbedingungen aufgrund von COVID-19 den finanziellen Druck auf viele Hersteller erhöht haben. Zudem kam es zu einer stark erhöhten Nachfrage nach Lösungen im Bereich Remote-Management und zur Effizienzverbesserung.


3d Signals, ein israelisches Startup-Unternehmen mit deutschem Hauptsitz im hessischen Langen, bietet eine Plug & Play-Lösung zur Digitalisierung von Maschinen, mit der Fertigungsmaschinen jeder beliebigen Marke und jeden beliebigen Modells in wenigen Stunden vernetzt werden können. Die Lösung von 3d Signals erfasst unter Verwendung nicht-invasiver Sensoren und eines Edge DAQ-Systems Daten der Maschinen und generiert daraus wertvolle Einblicke in ein cloud-basiertes Monitoring-System, komplett mit Live-Ansichten sowie automatisch erstellten Berichten und Warnmeldungen. Die 3d Signals Lösung ist bereits in einem Schwesterunternehmen der Rothenberger Gruppe im Einsatz und liefert nachweislich und schnell Resultate. Die Manager haben nun Zugriff auf Echtzeit-Fertigungsdaten und können datenbasierte Entscheidungen treffen, was Transparenz und Mitarbeitermotivation fördert.

Dr. Helmut Rothenberger, Vorsitzender des Aufsichtsrates der Rothenberger AG: "Die Rothenberger Gruppe war schon immer besonders innovativ und hat sich stets frühzeitig neuer Technologien bedient. Nur so war es möglich, immer eine Vorreiterrolle in der Branche einzunehmen. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit unserem Partner 3d Signals. Mit ihm wollen wir die Fertigungsanlagen von Rothenberger in „Industrie 4.0 Fabriken der Zukunft" transformieren. Ich bin überzeugt, dass 3d Signals eine große Zukunft haben wird".

Ariel Rosenfeld, CEO, 3d Signals: "Wir fühlen uns geehrt und privilegiert, vom professionellen und sachkundigen Team der Rothenberger-Gruppe ausgewählt worden zu sein. Wir werden sie in ihren Bemühungen unterstützen, dem Markt immer einen Schritt voraus zu sein".

Am Donnerstag, den 10. September um 11 Uhr findet ein kostenloses Online Seminar mit 3d Signals Geschäftsführer Markus Löhr statt. Registrieren Sie sich dafür kostenlos auf unserer Webseite.

Über die Rothenberger Gruppe:

Die Rothenberger Gruppe ist der Geschäftsbereich Rohrwerkzeuge und Maschinen der Dr. Helmut Rothenberger Holding. Unter diesem Dach sind 65 Unternehmen vereint, die Gruppe gehört zu den führenden Entwicklern und Herstellern von Rohrwerkzeugen und Maschinen für die Sanitär-, Heizungs-, Klima-, Kälte-, Gas- und Umwelttechnik. Im Jahr 2019 erwirtschafteten die rund 1.700 Mitarbeiter einen Umsatz von mehr als 350 Millionen Euro für die Gruppe, die ihren Hauptsitz in Kelkheim, Deutschland hat.

Über 3d Signals

3d Signals beschleunigt die digitale Transformation von Fertigungsunternehmen und unterstützt sie auf deren Weg hin zu Industrie 4.0. Unsere Lösung ermöglicht durch den schnellen, nicht-invasiven und maschinenunabhängigen Einsatz einer breiten Palette von Sensoren eine sofortige Visualisierung der Produktion. Unsere KI-basierte Asset-Performance-Monitoring Plattform bereitet diese Daten auf, erzeugt daraus eine höchst aussagekräftige Darstellung und bietet cloud-basierte Business Intelligence und Analyse-Tools. Diese Lösung verbessert innerhalb von nur 3 Monaten nach der Installation nachweislich, erheblich die Maschinenproduktivität und die Overall Equipment Effectiveness (OEE). Gleichzeitig senken sich dadurch die Betriebskosten . Weitere Informationen finden Sie unter www.3dsignals.com

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

3d Signals
13 Hata’as St.
IL4442513 Kfar Saba
Telefon: +44 (7850) 416375
http://3dsig.com/

Ansprechpartner:
Connie Haag
E-Mail: connie.haag@a3communications.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel