Öffnung Hallenbad Basinus-Bad

Nachdem das Hallenbad des Basinus-Bads aufgrund der Corona-Pandemie geschlossen werden musste, öffnet es am Montag, 14.09.2020, wieder seine Pforten, allerdings mit Einschränkungen. Der Gesundheitsschutz hat hierbei oberste Priorität. Daher müssen die Besucherzahlen reduziert werden. Eine Ampelanlage zählt die Zu- und Abgänge und stellt die verbleibende Kapazität auch auf der Website www.basinus-bad.de dar. Wenn sich 100 Gäste gleichzeitig im Hallenbad aufhalten, springt die Ampel auf rot. „Bitte informieren Sie sich vorab online, ob noch Plätze frei sind, bevor Sie sich auf den Weg zu uns machen“, so Heike Bührer, Leiterin Bäder GGEW AG. Darüber hinaus gelten für den Badebetrieb die bekannten Hygiene- und Abstandsregeln, also vor allem der Mindestabstand von 1,5 Metern.

Das Hallenbad öffnet zu den üblichen Uhrzeiten. Die Liegestühle und Sitzplätze im Bad werden abgebaut, nur die Holzbänke können unter Einhaltung des Mindestabstands genutzt werden. Die Rutsche wird erst einmal geöffnet. Hier werden Abstands-Markierungen auf dem Boden im Wartebereich angebracht. Das Geländer wird regelmäßig desinfiziert. Kiosk und Solarium werden geschlossen bleiben. Die Anmeldung für Kurse (Aquafitness und Wassergymnastik) erfolgt weiterhin telefonisch (Tel. 06251/1301-302). Im Schwimmerbecken sind Doppelbahnen eingeleint, auf denen die Badegäste sich je nach Tempo einsortieren sollten, um Begegnungen und Überholvorgänge zu reduzieren. „Viele Kinder stehen schon in den Startlöchern für Schwimmkurse. Das ist uns bewusst, aber wir bitten um Verständnis, dass aufgrund der geltenden Abstandsregeln derzeit leider keine Schwimmkurse angeboten werden können“, erklärt Heike Bührer.

Carsten Hoffmann, Vorstand GGEW AG, erklärt: „Wir bitten um Verständnis für diese Einschränkungen, die sich durch die Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie ergeben, also zum Beispiel die drastische Begrenzung der Besucherzahlen. Die Situation ist anders, als wir es gewohnt sind, das müssen wir alle akzeptieren und – noch mehr als sonst – Rücksicht aufeinander nehmen. Und: Wir bitten um einen respektvollen Umgang gegenüber unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern.“


Heike Bührer ergänzt: „Der Infektions- und Gesundheitsschutz muss immer Vorrang haben. Deshalb appellieren wir an alle Besucher, die Abstands- und Hygieneregeln konsequent einzuhalten. Der Charakter des Freizeitbades geht unter diesen Umständen derzeit sicherlich verloren. Aber mehr geht gerade leider nicht. Im Wasser werden sich die Besucher hoffentlich gut aufgehoben fühlen – dank dem durch Chlor desinfizierten Wasser. Das Nadelöhr werden die Duschen und Umkleiden sein, daher haben wir hier die Belegung strikt geregelt und reduziert. Hier kommt es auf die Rücksichtnahme jedes Einzelnen an, die Verweilzeiten in diesen Räumen – wenn möglich – so kurz wie möglich zu halten. Vielen Dank im Voraus hierfür“.

Weitere Infos: www.basinus-bad.de 

Über GGEW, Gruppen-Gas- und Elektrizitätswerk Bergstraße Aktiengesellschaft

Gegründet 1886, zeichnet sich die GGEW AG seit jeher durch ihre Innovationskraft aus. Der südhessische Energiedienstleister hat frühzeitig die Zeichen der Zeit erkannt. Mit einem klaren Zielbild, frischen Ideen und attraktiven Produkten nimmt sie heute in vielen Bereichen die Zukunft vorweg. Eigentümer der GGEW AG sind die Städte und Gemeinden Bensheim, Zwingenberg, Alsbach-Hähnlein, Bickenbach, Seeheim-Jugenheim und Lampertheim. Die GGEW AG versorgt ihre Kunden nicht nur mit Strom, Gas und Wasser, sondern präsentiert sich immer mehr als Infrastrukturdienstleister. Als Treiber der Energiewende investiert sie massiv in Photovoltaik und Windenergieanlagen. Schnelle Internetverbindungen sowie Telefonie und TV zählen ebenso zum Portfolio des Unternehmens wie eine stetig wachsende Ladeinfrastruktur für die Elektromobilität in der Region. Quartiersmanagement und der Einstieg in die Immobilienwirtschaft bieten der GGEW AG ebenso große Chancen wie die digitale Transformation der Energiewirtschaft. Dank dieser Transformation hat die GGEW AG zahlreiche Chancen, sich weiterzuentwickeln. Als zukunftsorientierter und kundennaher Energiedienstleister arbeitet das Unternehmen intensiv an neuen Konzepten und Produkten für seine bundesweit rund 140.000 Kunden. In etlichen Gemeinden betreut und modernisiert die GGEW AG darüber hinaus die Straßenbeleuchtung. Seit 2003 gehören auch die Bäderbetriebe in Bensheim zur GGEW AG. Anfang 2018 kam die Betriebsführung des Lorscher Waldschwimmbads hinzu. Die 230 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der GGEW AG engagieren sich mit ihrer Energie für eine zuverlässige und günstige Versorgung und entwickeln ständig neue, zukunftsweisende Lösungen. Ausgerichtet an den Kundenbedürfnissen und mit dem erklärten Ziel, die Region weiter voranzubringen.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

GGEW, Gruppen-Gas- und Elektrizitätswerk Bergstraße Aktiengesellschaft
Dammstr. 68
64603 Bensheim
Telefon: +49 (6251) 1301-0
Telefax: +49 (6251) 672-29
http://www.ggew.de

Ansprechpartner:
Dominik Rudolf
PR – Manager
Telefon: +49 (6251) 1301-447
E-Mail: rudolf@ggew.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel