Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in im Bereich Cybersicherheit (Darmstadt)

FRAUNHOFER-INSTITUT FÜR SICHERE INFORMATIONSTECHNOLOGIE SIT
CYBERSECURITY IST IHR THEMA? WIR BEI FRAUNHOFER BIETEN IHNEN AB
SOFORT EINE SPANNENDE TÄTIGKEIT ALS Wissenschaftliche*r
Mitarbeiter*in im Bereich Cybersicherheit Fraunhofer ist die größte
Organisation für anwendungsorientierte Forschung in Europa. Laut
„Randstad Employer Brand Research Global Report“ aus dem Jahr 2020
zählt Fraunhofer zu den attraktivsten Arbeitgebern. Unsere
Forschungsfelder richten sich nach den Bedürfnissen der Menschen:
Gesundheit, Sicherheit, Kommunikation, Mobilität, Energie und
Umwelt. Wir sind kreativ, wir gestalten Technik, wir entwerfen
Produkte, wir verbessern Verfahren, wir eröffnen neue Wege. Die
Digitalisierung stellt Gesellschaft, Wirtschaft und Politik vor
große Herausforderungen. Um sie erfolgreich gestalten zu können,
müssen viele praxisrelevante Forschungsfragen der Cybersicherheit
und des Schutzes der Privatsphäre behandelt werden. Das Nationale
Forschungszentrum für angewandte Cybersicherheit ATHENE ist eine
Forschungseinrichtung der Fraunhofer-Gesellschaft unter Beteiligung
der Fraunhofer-Institute SIT und IGD sowie der Hochschulen TU
Darmstadt und Hochschule Darmstadt. In einem bisher einzigartigen
und innovativen Kooperationsmodell von universitärer und
außeruniversitärer Forschung betreibt ATHENE Spitzenforschung zum
Wohl von Wirtschaft, Gesellschaft und Staat und setzt Impulse in
der Wissenschaft. Das Forschungszentrum arbeitet agil und effizient
und kann so auch kurzfristig auf neue Herausforderungen und
veränderte Bedrohungslagen reagieren. Die großen Heraus­forderungen
der Cyber­sicherheits­forschung werden in ATHENE in langfristigen,
anwendungs­orien­tierten Missionen bearbeitet. Beispielsweise
erforscht ATHENE, wie man die kritischen Infrastrukturen
Deutschlands (Strom, Verkehr usw.) zuverlässig schützt und wie man
IT-Systeme langfristig absichert, selbst angesichts neuer
Technologien wie Quantencomputern. Das Fraunhofer SIT gehört dabei
zu den führenden Forschungseinrichtungen für IT-Sicherheit in
Deutschland und Europa. Im Fokus stehen die angewandte Forschung
und die Entwicklung innovativer Lösungen für reale Sicherheits- und
Datenschutzfragen. Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt
engagierte Mitarbeitende, die sich dieser Herausforderung gerne
stellen und hierbei mitwirken möchten. In diesem Zusammenhang sind
mehrere Stellen zu vergeben, für die Mitarbeit in Forschungs- und
Entwicklungs­projekten im Bereich der angewandten
Cybersicherheitsforschung, sowohl für Berufsanfänger*innen als auch
für Personen mit Berufserfahrung, die das Ziel haben, ihre Karriere
entsprechend weiterzuentwickeln. Angewandte Forschungsprojekte im
Bereich Cybersicherheit und Datenschutz Mitarbeit in öffentlich
geförderten und/oder direkt durch Industriepartner beauftragten
Projekten Konzeptentwicklung und Projektmanagementaufgaben
Anfertigen von Projektberichten und wissenschaftlichen
Veröffentlichungen Präsentation von Forschungsergebnissen im Rahmen
von Publikationen und Vorträgen auf nationalen und internationalen
Fachkonferenzen Master of Science im Fachgebiet Informatik oder in
einem anderen Fachgebiet mit Bezug zur Cybersicherheit Wissen und
Erfahrung im Bereich Cybersicherheit Bereitschaft, sich neuen
Herausforderungen zu stellen Ausgeprägtes analytisches Denken
Teamfähigkeit Lösungsorientiertes Handeln Sie arbeiten an einem
renommierten, international führenden Institut im Bereich
Cybersicherheit. Sie arbeiten in innovativen Forschungs- und
Entwicklungsprojekten mit Partnern aus Industrie, Verwaltung und
anderen Forschungseinrichtungen. Sie erhalten eine systematische
Karriereplanung mit individuellen Qualifizierungen sowie der
Möglichkeit zur Promotion. Sie arbeiten in einem freundlichen,
offenen und kollegialen Arbeitsumfeld mit dynamischer und kreativer
Arbeitsatmosphäre. Wir leben eine familienfreundliche Kultur mit
flexiblen Arbeitszeiten und der Möglichkeit, regelmäßig tageweise
im Homeoffice zu arbeiten. Sie erhalten attraktive leistungs- und
erfolgsabhängige Vergütungsbestandteile. Anstellung, Vergütung und
Sozialleistungen basieren auf dem Tarifvertrag für den öffentlichen
Dienst (TVöD). Zusätzlich kann Fraunhofer leistungs- und
erfolgsabhängige variable Vergütungsbestandteile gewähren. Die
Stelle ist zunächst auf 2 Jahre befristet. Eine langfristige
Zusammenarbeit streben wir an. Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt
39 Stunden. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung
bevorzugt eingestellt. Wir weisen darauf hin, dass die gewählte
Berufsbezeichnung auch das dritte Geschlecht miteinbezieht. Die
Fraunhofer-Gesellschaft legt Wert auf eine geschlechtsunabhängige
berufliche Gleichstellung.

Firmenkontakt und Herausgeber des Stellenangebots:

Fraunhofer-Institut für Sichere Informationstechnologie SIT


Für das oben stehende Stellenangebot ist allein der jeweils angegebene Herausgeber
(siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Stellenagebotstextes,
sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH
übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit des dargestellten Stellenangebots. Auch bei
Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit.
Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung
ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem
angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen
dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.