Miory Steel produziert erstes Kaltbandcoil

Am 06. August 2020 ist das erste Coil erfolgreich auf der neuen von SMS group (www.sms-group.com) gelieferten Reversier-Kaltwalz-anlage (RCM) bei Miory Steel (MMPZ – Miorskij Metalloprokatnyi Zavod) gewalzt worden.

Die RCM gehört zu dem vollständig neuen, integrierten und aus-baufähigen Produktionskomplex zur Herstellung von Weißblech, der in Miory, im Norden von Belarus, errichtet wurde.

SMS group lieferte alle wesentlichen Produktionsanlagen für das neue Werk, darunter die kompletten Walz- und Bandanlagen, ein-schließlich der X-Pact®- Elektrik und -Automation. In der ersten Ausbaustufe wurden zunächst Anlagen für eine Jahreskapazität von 150.000 Tonnen realisiert. Miory Steel wird damit die Weißblech-güten T1, T2, T3, DR7 und DR8 sowie die Feinblechgüten CQ und DQ herstellen. In einem weiteren Ausbau ist eine Kapazitäts-erweiterung auf bis zu 240.000 Tonnen geplant. Mit den gewalzten Produkten bedient Miory Steel den Bedarf der Verpackungsmittel-industrie sowie den Bedarf an kaltgewalztem Feinblech. Der Großteil der Produktion ist dabei für den Export, vor allem nach Russland und in andere GUS-Staaten (Gemeinschaft Unabhängiger Staaten) sowie in die Europäische Union vorgesehen.


Die RCM wurde in Sexto-Bauweise mit der bewährten CVC®plus-Technologie (Continuously Variable Crown) von SMS group realisiert. Sie wurde zudem im neuen High-Performance-Design ausgelegt. Dies bedeutet, dass das Walzwerk mit besonders schlanken Arbeits-walzen mit Durchmessern von minimal 260 Millimetern betrieben werden kann. Dadurch können hohe Stichabnahmen bei vergleichs-weise niedrigen Walzkräften realisiert werden. CVC®plus in Ver-bindung mit Arbeits- und Zwischenwalzenbiegung, Vielzonenkühlung und Dry-Strip-System (DS-System) stellen die Erfüllung aller Anforderungen an die Bandqualität hinsichtlich Dicke, Planheit und Oberfläche sicher. Das flexible Anlagendesign ermöglicht den späteren Ausbau mit dem Ziel einer Kapazitätserhöhung zu einer Compact Cold Mill (CCM®).

Neben der RCM lieferte die SMS group eine elektrolytische Reinigungslinie, eine Haubenglühe, eine zweigerüstige kombinierte Reduktions-/Dressierwalzanlage (DCR-Walzwerk), eine elektro-lytische Verzinnungslinie, sowie je eine Verpackungslinie für Blech- und Bandprodukte. Auch bei der Implementierung des notwendigen Betreiber-Know-hows unterstützt die SMS group. Dies ist von besonderer Bedeutung, da mit dem neuen Werk in Belarus erstmalig Weißblech produziert wird.

Das hochmoderne Werk verfügt zudem über das integrierte Produktionsplanungssystem X-Pact® MES 4.0 der SMS digital. Als ganzheitliche Lösung umfasst X-Pact® MES 4.0 Planung, Support und Optimierung, Lieferung und Versand, Qualitätskontrolle sowie Reporting- Funktionen. Das System fügt sich nahtlos in die ebenfalls im Lieferumfang enthaltene X-Pact®-Automation für alle im Werk befindlichen Anlagen ein.

Dadurch wird eine optimierte Auslastung der Produktionskapazitäten der Anlagen bei gleichzeitiger Reduktion der Lagerbestände sowie eine lückenlose Materialverfolgung ermöglicht. Weiterhin lassen sich im Vorfeld Produktionsszenarien simulieren und anschließend gesicherte Liefertermine festlegen. Das Coil Yard Management sorgt für die Coilverfolgung vom Eingangslager, über die verschiedenen Zwischenlager vor den Produktionslinien bis hin zu den fertigen Coils, bzw. Blechen, die an den Endkunden geliefert werden können.

Nach dem ersten Coil an der RCM werden nun Schritt für Schritt die übrigen Anlagen entsprechend des Produktionsflusses in Betrieb genommen.

Über die SMS group GmbH

SMS group ist eine Gruppe von international tätigen Unternehmen des Anlagen- und Maschinenbaus für die Stahl- und NE-Metallindustrie. Rund 14.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter erwirtschaften weltweit einen Umsatz von über 2,9 Mrd. EUR. Alleineigentümer der Holding SMS GmbH ist die Familie Weiss Stiftung.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

SMS group GmbH
Eduard-Schloemann-Straße 4
40237 Düsseldorf
Telefon: +49 (211) 881-0
Telefax: +49 (211) 881-4902
http://www.sms-group.com

Ansprechpartner:
Birgit Dyla
Corporate Communications
Telefon: +49 (211) 881-4758
Fax: +49 (211) 881-774758
E-Mail: Birgit.Dyla1@sms-group.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel