Ascom gewinnt in Wales ein landesweites Projekt zur Entwicklung eines Informationssystems für die Intensivpflege in sämtlichen walisischen Spitälern

Ascom und NHS Wales Informatics Service (NWIS) haben sich auf eine langfristige Partnerschaft und gemeinsame Entwicklung einer Lösung verpflichtet, die auf der Software-Lösung Digistat von Ascom basiert und alle 14 Krankenhäuser mit insgesamt 198 Betten in Intensivstationen berücksichtigt. Der unterzeichnete Vertrag hat eine Dauer von sieben Jahren mit einer Verlängerungsoption für weitere drei Jahre. Der Vertrag beinhaltet die komplette Implementierung von Digistat durch einen Managed-Services-Vertrag.

Digistat für Intensivstationen wurde entwickelt, um die Dokumentation der Patientenpflege in den komplexen Intensivstationen zu automatisieren. Digistat kann Klinikern und Krankenpflegenden helfen, die Pflegeprozesse zu straffen und die Effizienz zu verbessern. Kliniker haben Zugang zu manuell eingegeben Daten und Informationen, die nahezu in Echtzeit von allen angeschlossenen medizinischen Geräten und Systemen erfasst werden.

Jeannine Pilloud, Ascom CEO, unterstreicht: “Wir sind sehr stolz, dass wir diesen aussergewöhnlichen Vertrag für sämtliche Spitäler des Wales National Health Service gewonnen haben – nicht nur aufgrund des Vertragsvolumens, der landesweiten Bedeutung für die walisische Gesundheitsinfrastruktur und der starken Konkurrenz, sondern auch weil es die umfangreichste Auslieferung unserer Software-Lösung Digistat überhaupt ist. Wir freuen uns, mit NWIS eine starke langfristige Geschäftsbeziehung einzugehen.”


Vaughan Gething, Minister for Health and Social Services der walisischen Regierung, hält fest, dass „unsere walisischen Intensivpflegedienste aussergewöhnliche Leistungen erbringen, um Menschen zu helfen, die schwer krank sind. Die Einführung dieser innovativen Technologie wird die Betreuung der Patienten verbessern und es Ärzten und Pflegepersonal ermöglichen, so viel Zeit wie möglich für die Pflege der Patienten einzusetzen. Der Einsatz von Technologie zur Schaffung eines nachhaltigen staatlichen Gesundheitssystems ist ein wesentlicher Teil von A Healthier Wales, unserer langfristigen Strategie für Gesundheit und Sozialfürsorge in Wales.“

Über Ascom

Ascom ist ein globaler Lösungsanbieter mit Fokus auf Healthcare ICT und mobilen Workflow-Lösungen. Die Vision von Ascom ist die Überbrückung digitaler Informationslücken, um die bestmöglichen Entscheidungen zu gewährleisten – jederzeit und überall. Die Bereitstellung von erfolgskritischen Echtzeit-Lösungen für hochmobile, ad hoc und zeitsensitive Umgebungen bestimmt die Mission von Ascom. Ascom setzt ihr einzigartiges Produkt- und Lösungsportfolio und ihre ausgezeichneten Fähigkeiten in Software-Architektur ein, um Integrations- und Mobilitäts-Lösungen zu entwickeln, die reibungslose, komplette und effiziente Workflows für das Gesundheitswesen sowie für die Industrie und den Einzelhandel ermöglichen.

Ascom mit Hauptsitz in Baar (Schweiz) ist mit operativen Gesellschaften in 18 Ländern vertreten und beschäftigt weltweit rund 1’300 Mitarbeitende. Die Ascom Namenaktien (ASCN) sind an der SIX Swiss Exchange in Zürich kotiert.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Ascom
Kruppstraße 105
60388 Frankfurt am Main
Telefon: +49 (69) 5800570
Telefax: +49 (69) 580057333
http://www.ascom.de

Ansprechpartner:
Oliver Laube
Director Marketing DACH
Telefon: +49 (69) 580057-400
Fax: +49 (69) 580057-439
E-Mail: oliver.laube@ascom.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel