Lufthansa setzt Touristik-Strategie konsequent fort: Ab Frankfurt 15 neue Sommerreiseziele in 2021

  • Zusätzliche Urlaubsziele in Griechenland, Spanien, Ägypten, Kroatien, Zypern, Italien, Tunesien und Bulgarien im Flugplan ab Frankfurt
  • Ab sofort buchbar und voll flexibel umbuchbar

Lufthansa baut ab Frankfurt ihr touristisches Angebot für den Sommer 2021 konsequent aus. 15 neue und für Urlauber hochattraktive Sonnenziele für den nächsten Sommer werden ab sofort für Buchungen freigeschaltet. Der Schwerpunkt liegt auf Griechenland (Korfu, Chania/Kreta, Mykonos, Kos, Kavala/Thrakien und Preveza/Peloponnes). Weitere, attraktive Ziele im Programm liegen in Spanien (Jerez de la Frontera, Gran Canaria und Teneriffa werden aus dem Winter fortgesetzt), Ägypten (Hurghada), Zypern (Paphos), Kroatien (Rijeka), Italien (Lamezia Terme), Tunesien (Djerba) und Bulgarien (Varna).

Die Abflug- und Ankunftszeiten der neuen Ziele sind ideal für Urlaubsreisende: Die Abflüge ab Frankfurt finden am frühen Morgen statt, die Rückflüge kehren am Abend in die Main-Metropole zurück.


„Noch nie haben wir so viele Urlaubsziele neu in unser Programm aufgenommen. Damit reagieren wir auf die Wünsche unserer Kunden. Die Nachfrage nach Urlaubsreisen erholt sich deutlich schneller als die nach Geschäftsreisen. Mit Lufthansa haben wir bereits eine große und langjährige Kompetenz bei touristischen Angeboten und diese bauen wir als Teil unserer Strategie nun entschlossen aus,“ sagt Harry Hohmeister, Mitglied des Vorstands der Deutschen Lufthansa AG.

Durch den Einsatz von bis zu fünf zusätzlichen Flugzeugen bietet das Unternehmen zukünftig rund 70 wöchentliche Verbindungen zu 29 rein touristischen Zielen an, 15 mehr als im Vorjahreszeitraum. Das Ziel von Lufthansa ist es, die Zukunft der Touristik aktiv mitzugestalten. Dies war bereits vor der Corona-Pandemie ein strategischer Schwerpunkt. So werden bereits seit Anfang Juli 2019 zahlreiche zusätzliche touristische Destinationen angeboten.

Die Flüge sind ab heute, 16. September buchbar. Und eine rechtzeitige Buchung lohnt sich. Denn die Sommerflüge 2021, die bis zum 31. Dezember 2020 gekauft werden, können dann beliebig oft kostenfrei umgebucht werden. Mehrkosten können entstehen, wenn beispielsweise bei einer Umbuchung auf ein anderes Datum oder zu einem anderen Reiseziel die ursprüngliche Buchungsklasse nicht mehr verfügbar ist.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Deutsche Lufthansa Aktiengesellschaft
Amtsgericht Köln HRB 2168
60546 Frankfurt/M
Telefon: +49 (69) 696-0
http://www.lufthansagroup.com/de

Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel