Eingeschränkte Leistungen am Freitag: Stadtreinigung Hamburg wird bestreikt

Nach Aufruf der Dienstleistungsgewerkschaft ver.di ist die Stadtreinigung Hamburg (SRH) am morgigen Freitag, dem 2. Oktober erneut von Warnstreiks betroffen. Aus diesem Grund müssen die Hamburgerinnen und Hamburger mit starken Einschränkungen in den Dienstleistungen der SRH rechnen.

Zu erwarten sind Ausfälle bei der Müllabfuhr, der Reinigung, der Sperrmüllabfuhr und der mobilen Problemstoffsammlung. Außerdem wird der Betrieb der Recyclinghöfe erheblich beeinträchtigt. Am Samstag, dem 3. Oktober haben alle Recyclinghöfe feiertagsbedingt geschlossen. Die SRH empfiehlt daher dringend, Anlieferungen auf den Recyclinghöfen erst wieder ab der kommenden Woche vorzunehmen.

In der Müllabfuhr priorisiert die Stadtreinigung aufgrund der Sondersituation die Abholung von Biotonnen vor der Leerung von Restmüll und Altpapier. Die SRH versucht, alle ausgefallenen Leerungen schnellstmöglich nachzuholen.


Die Leerung der gelben Hamburger Wertstofftonne und die Abholung der gelben Säcke sind nicht vom Warnstreik betroffen.

Aktuelle Informationen zu den warnstreikbedingten Einschränkungen sind unter www.stadtreinigung.hamburg zu finden, außerdem gibt es montags bis freitags von 7 bis 18 Uhr aktuelle Informationen unter der Telefonnummer 040/25760.

Die SRH versucht zwar, den Betrieb so gut es geht aufrecht zu erhalten, kann dies aber nicht vollumfänglich garantieren. Die SRH bedauert diese Einschränkungen für ihre Kundinnen und Kunden sehr und bittet um Verständnis.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Stadtreinigung Hamburg
Bullerdeich 19
20537 Hamburg
Telefon: +49 (40) 25760
Telefax: +49 (40) 25761110
http://www.stadtreinigung-hh.de

Ansprechpartner:
Kay Goetze
Unternehmenskommunikation
Telefon: +49 (40) 2576-1070
E-Mail: Kay.Goetze@Stadtreinigung.Hamburg
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel