Kaminfeuer-Bildschirmschoner für Windows: Neue Version 5.1 erschienen

Der Softwarehersteller JMMG Communications ist stolz darauf, die Veröffentlichung seines bekannten Bildschirmschoners „Kaminfeuer Comprehensive Edition“ in der neuen Version 5.1 verkünden zu dürfen.

Die Software zeigt, wie der Name schon sagt, ein Kaminfeuer auf dem Bildschirm. Untermalt wird es mit beliebigen Wettereffekten. Wenn man seinen PC, sein Notebook oder Windows-Tablet mit einem Fernseher verbindet, kann das Kaminfeuer mit wenigen Handgriffen auch auf diesem abgespielt werden. Version 5 erschien im Herbst 2018 und wurde sofort zu einem großen Erfolg. Mit der neuen Version wird diese Erfolgsserie fortgesetzt.

Das sind die Neuerungen in Version 5.1:


  • Vollständig überarbeiteter Online-Modus
    Neben dem gewöhnlichen Modus kann der Bildschirmschoner auch in einem Online-Modus betrieben werden. Hierbei werden weitere Szenerien sowie Wettereinstellungen von Servern des Herstellers geladen. Daneben enthält der Online-Modus weitere, exklusive Feuer- und Glutsequenzen.
  • Realistischere Effekte bei Gewitter
    Bei einigen Kaminfeuer-Sequenzen können Sie auch aus dem Fenster schauen. Dort sehen Sie, je nach Wettereinstellung, Regen, Schneefall und das Blitzen eines Gewitters. Letzteres konnte jetzt mithilfe von Frame-Daten aus Videoaufzeichnungen noch realistischer umgesetzt werden.
  • Schutz vor Leerlauf im Akkubetrieb
    Wenn Sie das Kaminfeuer unterwegs anschauen und Ihr Windows-Gerät im Akkumodus läuft, schaltet sich das Feuer automatisch ab, wenn ein bestimmter Akkustand unterschritten wird. Dadurch wird verhindert, dass das Gerät während der Ausführung automatisch herunterfährt, weil der Akku leer ist. Das Kaminfeuer kann aber auch bei einem niedrigem Akkustand jederzeit manuell gestartet werden.
  • Neue Touchgesten
    Insbesondere Nutzer von Windows-Tablets profitieren von den neuen Touchgesten, mit welchen sich die Ansicht verändern und in den Online-Modus wechseln lässt.

Alle Feuersequenzen und Umgebungen wurden in ultrahochauflösender Qualität aufgezeichnet. Das Kaminfeuer kann aber selbstverständlich auch auf Bildschirmen mit niedrigeren Auflösungen abgespielt werden.

Auf der Produktseite (https://www.jmmgc.com/kaminfeuer/) finden Sie weitere Informationen sowie die Software zum Download. Sie kann auch über den Microsoft Store in Windows 10 erworben werden – letztere Version kann aus technischen Gründen allerdings nicht systemseitig als Bildschirmschoner festgelegt werden.

„Kaminfeuer Comprehensive Edition 5“ ist auch für Android erhältlich.

Über JMMG Communications

JMMG Communications (Internet: www.jmmgc.com) wurde 1997 gegründet. Im gleichen Jahr erschien die erste Version des auch heute noch sehr erfolgreichen Dateimanagers "Operation Center". Ein weiteres Highlight folgte 2004 mit dem bekannten Kaminfeuer-Bildschirmschoner für Windows. Seit einiger Zeit finden sich auch Android-Apps in der Produktpalette, wie die Toolsammlung "Werkzeugsammlung".

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

JMMG Communications
Sommerfelder Straße 8
53639 Königswinter
Telefon: +49 (2244) 8778473
Telefax: +49 (3212) 1238159
http://www.jmmgc.com

Ansprechpartner:
Jochen Moschko
GF
Telefon: +49 (22) 237591 – 38
Fax: +49-3212-1238159
E-Mail: info@jmmgc.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel