Vorverkauf für Ende Oktober und November startet heute

Karten sämtlicher Eigenveranstaltungen am Konzerthaus Berlin für den Zeitraum vom 21.10. bis 30.11. sind ab dem 1. Oktober online, telefonisch und vor Ort im Verkauf. Für einige bisher ausabonnierte Konzerte sind ab sofort zusätzliche Kartenkontingente erhältlich, da der vorgeschriebene Abstand zwischen den Plätzen entsprechend der aktualisierten Pandemie-Vorschrift auf 1 Meter herabgesetzt wird. Im Gegenzug gilt für das Publikum auch während der Konzerte die Verpflichtung, eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen. ­­­

Das Konzerthausorchester Berlin begrüßt am 31.10. und 1.11. den Originalklangspezialisten Reinhard Goebel mit einem Mozart-Programm am Pult. Vom 6. bis 8.11. dirigiert Constantinos Carydis in drei Konzerten unter anderem die Sommernachtstraum-Suite seines Landsmanns Periklis Koukos, Javier Perianes ist Solist in Mozarts Klavierkonzert KV 595. Chefdirigent Christoph Eschenbach leitet sein Konzerthausorchester am 13. und 14.11. mit der Jupiter-Sinfonie, zu Gast ist Daniel Hope mit Max Bruchs Violinkonzert Nr. 1. Mit Pablo Heras-Casado und Gautier Capuçon interpretiert das Orchester vom 19. bis 21.11. Schumanns Zweite und Elgars Cellokonzert. Ihr Debüt beim Konzerthausorchester gibt Dirigentin Joana Mallwitz am 28.11. mit Bartók und Kodály. ­­ ­

­­­„Serpent and Fire“ heißt das Programm aus Arien und Instrumentalmusik von Händel, Purcell, Cavalli und weiteren, mit dem sich die aktuelle Artist in Residence Anna Prohaska mit Il Giardino Armonico unter Giovanni Antonini am 30.11. präsentiert.


Konzerte mit ehemaligen Artists in Residence stehen während der gesamten Jubiläumssaison 2020/21 auf dem Programm. Ab sofort gibt es wieder Karten für Julia Fischer, die Bachs sechs Sonaten und Partiten für Violine Solo interpretiert – drei erklingen am 21., drei am 22.10. Wer in der vergangenen Saison Pianist Víkingur Ólafsson wegen coronabedingter Konzertabsagen verpasst hat, bekommt nun eine neue Chance, ihn zu hören: Er springt am 30.10. in zwei Konzerten um 18.00 und 21.00 Uhr kurzfristig für Hélène Grimaud als Solist der Camerata Salzburg mit Mozarts c-Moll-Konzert ein. Bereits im Vorverkauf und nun aufgestockt ist das Kartenkontingent für die beiden Rezitals von Sir András Schiff am 9.10. um 18.00 und 21.00 Uhr mit Haydn, Beethoven und Schubert. ­­­­

 

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Konzerthaus Berlin
Gendarmenmarkt
10117 Berlin
Telefon: +49 (30) 20309-2330
Telefax: +49 (30) 20309-2209
http://www.konzerthaus.de

Ansprechpartner:
Elena Kountidou
Leiterin Medien- und Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: +49 (30) 20309-2271
Fax: +49 (30) 20309-2249
E-Mail: e.kountidou@konzerthaus.de
Mattias Richter
Telefon: +49 (30) 20309-2343
E-Mail: M.Richter@konzerthaus.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel