Kein Bluff: 12. Pokermeisterschaft von Baden-Württemberg im Casino Baden-Baden wegen der Corona-Pandemie abgesagt

Das Dutzend kann nicht vollgemacht werden: In diesem Jahr wird es keinen Pokermeister von Baden-Württemberg geben. Wegen der Corona-Pandemie hat der Veranstalter der beliebten Titelkämpfe, die Baden-Württembergische Spielbanken Gesellschaft, die Anfang November geplante zwölfte offizielle Pokermeisterschaft von Baden-Württemberg abgesagt. Auch die dem Finalturnier im Casino Baden-Baden als Qualifikationen vorgeschalteten Satellite-Turniere in den Casinos Baden-Baden und Konstanz sowie in der Spielbank Stuttgart fallen deshalb in diesem Jahr aus.

„Die Gesundheit unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie unserer Besucher und Gäste in den Casinos ist uns wichtig. Deshalb verzichten wir in diesem Jahr darauf, die Pokermeisterschaft zu organisieren“, begründet Geschäftsführer Otto Wulferding die Absage der Titelkämpfe. Eine Veranstaltung mit mehreren hundert Spielern sei momentan auch mit dem strengsten Hygienekonzept nicht durchführbar. „Dafür bitten wir alle Spieler, unter denen sich viele Stammgäste, auch aus dem benachbarten Ausland befinden, um Verständnis“, sagt Otto Wulferding.

Die elfte Pokermeisterschaft von Baden-Württemberg hatte im vergangenen November mit 270 Teilnehmern und 73 Re-Entrys eine Rekordbeteiligung verzeichnet. Damals war um 514 500 Euro gepokert worden, das höchste jemals in Deutschland ausgelobte Preisgeld.


Poker ist neben Black Jack das beliebteste Kartenspiel in den baden-württembergischen Spielbanken.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Baden-Württembergische Spielbanken GmbH & Co. KG
Werderstr. 4
76530 Baden-Baden
Telefon: +49 (7221) 3024-0
Telefax: +49 (7221) 3024-110
http://www.bw-spielbanken.de

Ansprechpartner:
Wolf M. Günthner
Telefon: +49 (7151) 920240
Fax: +49 (7151) 920242
E-Mail: info@wg-kommunikation.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel