KanAm Grund Group baut trotz CORONA in 2020 Geschäft mit Institutionellen weiter aus

 

– In 8 Monaten Transaktionsvolumen von rund 850 Millionen Euro / 24 Büro-Immobilien erworben

– Erfolgreicher Verkauf im Münchener Osten


– Neuer Büro-Immobilien-Spezialfonds angekündigt

Die KanAm Grund Group hat ihr institutionelles Geschäft auch im von der Corona-Pandemie geprägten Jahr 2020 weiter ausgebaut und für Immobilien-Spezialfonds und Institutionelle Kunden bereits ein Transaktionsvolumen von rund 850 Millionen in den ersten acht Monaten erzielt. Dabei wurden in Deutschland und Europa 24 Bürohäuser gekauft. Nach knapp einem Jahr verkaufte die KanAm Grund Group auch die Immobilienprojektentwicklung One Hundred East auf dem ehemaligen Da Vinci Campus in München. Um in den unsicheren Zeiten dem besonderen Sicherheitsbedürfnis von Versorgungswerken, Pensionskassen und Versicherern nachzukommen, erweitert die KanAm Grund Group, die in diesem Oktober ihr 20jähriges Jubiläum feiert, ihr Fondsportfolio geplant zum Jahreswechsel um einen neuen Immobilien-Spezialfonds. Dessen Investitionsstrategie zielt auf Büro-Immobilien in europäischen Städten, die an öffentliche Institutionen vermietet sind beziehungsweise deren Mieter öffentliche Aufträge erfüllen. Der Fonds ist auf ein Zielvolumen von 500 Millionen Euro Assets under Management ausgelegt.

Die Anzahl der verwalteten Spezial-AIF der KanAm Grund Institutional KVG soll sich in diesem Jahr auf sieben Fonds beziehungsweise Mandate erhöhen. Mit dem Spezial-AIF KanAm Grund Public Institutions Europe erhöht sich das Zielvolumen an Asset under Management auf 2.650 Millionen Euro. Die aktuellen Assets under Management betragen rund 1.736 Millionen Euro.

Ohne Zweifel hat die weltweite CORONA-Pandemie das wirtschaftliche Geschehen aller Branchen im Jahr 2020 stark berührt. Dennoch haben sich gerade Büro-Immobilien mit ausgewählt guten Mietern in guten Lagen als besonders resistent gegen die konjunkturellen Einbrüche erwiesen. Wohl auch deshalb gelang diesen August in München ein sehr erfolgreicher Verkauf. Das Joint Venture des KanAm Grund German Development Fonds mit der Münchener CV Real Estate hatte die im Gewerbegebiet an der Zamdorferstraße/Klausenburgerstraße gelegene Immobilie mit rund 18.000 Quadratmeter  Bruttogrundfläche vor etwa einem Jahr erworben. Auf der 14.500 Quadratmeter großen Grundstücksfläche sollen mit dem Immobilienprojekt „One Hundred East“ Gewerbe- und Büroflächen im Münchener Osten entstehen. Ein Bauvorbescheid für 24.000 Quadratmeter Bruttogrundfläche liegt bereits vor.

Ebenfalls im August hatte die KanAm Grund Group in der irischen Hauptstadt Dublin das historische Gebäude-Ensemble Molesworth 30-33 für einen Immobilien-Spezialfonds erworben. Das voll vermietete Portfolio mit rund 5.300 Quadratmetern Büroraum besteht aus vier voneinander unabhängigen Gebäuden, die alle aus der Mitte des 19. Jahrhunderts stammen, aber in den vergangenen 20 Jahren saniert und zum Teil bis auf die Fassade neu gebaut wurden. Eines der Gebäude ist mit LEED Gold zertifiziert. Die Molesworth Street zählt zu Dublins prestigeträchtigsten Büroadressen.

Für denselben neuen Immobilien-Spezialfonds, den neuen KanAm Grund European Cities KI,  der sich speziell auf die Bedürfnisse von Banken und Sparkassen ausrichtet, war zu Jahresanfang die erste Immobilie in Lyon erworben worden. Das Bürogebäude CEGID 52 Quai Paul Sédallian im Stadtteil Vaise, das vollständig an das 1983 gegründete Unternehmen Cegid SA vermietet ist und weltweit Cloud Services und Management Software für Unternehmen und den öffentlichen Sektor anbietet.

Im Mai und schon im Februar waren zwei Bürogebäude für den Immobilien-Spezialfonds KanAm Grund European Cities HP im schottischen Edinburgh und irischen Dublin erworben worden. Dabei handelt es sich in Edinburgh um das Bürogebäude 4 North, ein mit dem BREEAM-Zertifikat für Nachhaltigkeit ausgezeichnetes Objekt, das vollständig und langfristig an Computershare Limited, einem globalen Dienstleister unter anderem für hochvolumige Transaktionsdaten am Aktienmarkt, vermietet ist. In Irlands Hauptstadt Dublin war dies das voll vermietete Bürohaus One Upper Hatch Street mit dem Hauptmieter Deloitte. Bei dem Objekt handelt es sich um ein Bürogebäude mit Flachdach mit insgesamt rund 2.700 Quadratmeter Bürofläche.

Bereits Ende März hatte die KanAm Grund Group für ein deutsches Versorgungswerk, die Ärzteversorgung Westfalen-Lippe, im Herzen der dänischen Hauptstadt Kopenhagen das Areal „King Square“ gekauft. Dabei handelt es sich um ein einmaliges Portfolio mit rund 49.000 Quadratmetern Mietfläche in unmittelbarer Nähe des zentralen Königsplatzes (Kongens Nytorv). An dem Standort befinden sich 15 Gebäude, davon 14 Bürogebäude und ein Parkhaus, die zwischen 1796 bis 1971 gebaut wurden. Alleiniger Mieter ist die Danske Bank, die die Gebäude als ihren Hauptsitz nutzt. In den kommenden Jahren sollen die zum Teil historischen Bauten nach dem Auszug der Danske Bank saniert und neu entwickelt werden und es soll in dieser einmaligen Lage eine Mischnutzung aus Büro, Einzelhandel, Hotel und privatem Wohnraum entstehen.

In Deutschland erwarb die KanAm Grund Group in Frankfurt im Juni das Bürogebäude ABC-West für den institutionellen Fokus Süddeutschland Fonds. Das Objekt mit neun Mietern, rund 13.300 Quadratmetern Büro- und Lagerfläche sowie 275 Tiefgaragenplätzen befindet sich in der Solmsstraße 71-75 im Teilmarkt „City West“ in Frankfurt und ist sowohl gut mit dem öffentlichen Nahverkehr als auch sehr gut mit dem Fahrrad zu erreichen.

Für weitere Immobilien-Spezialfonds kaufte die KanAm Grund Group zum Jahresanfang in Deutschland unter anderem das Kontorhaus in Frankfurt sowie in Nürnberg das „Heimatministerium“ mit dem bayerischen Finanz- und Heimatministerium als Mieter.

Die KanAm Grund Group baut ihre Portfolien für institutionelle Investoren kontinuierlich aus. Zu den institutionellen Investoren dieser KanAm Grund Group-Fondsfamilie, die in Deutschland und Europa investieren, zählen unter anderem Banken mit ihren Depot A-Anlagen, Unternehmen und kirchliche Vermögen, Pensions- und Versorgungskassen sowie High-Networth Familienvermögen.

20 Jahre KanAm Grund Group

Die KanAm Grund wurde im Oktober 2000 in Frankfurt gegründet und hat seither ein Transaktionsvolumen von mehr als 35 Milliarden US-Dollar bewegt. Ab 2013 erfolgte der Umbau von der ersten privaten Immobilien-Kapitalverwaltungsgesellschaft in Deutschland zu der KanAm Grund Group. Das inhabergeführte Unternehmen betreibt mit großem Erfolg drei Geschäftsbereiche: LEADING CITIES INVEST als Publikumsfonds, Immobilien-Spezialfonds und Separate Account Business. Das internationale Immobilienunternehmen richtet sich an den individuellen Anforderungen deutscher und internationaler Investoren aus. Geographische Schwerpunkte sind Europa und die USA.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

KanAm Grund Kapitalanlagegesellschaft mbH
MesseTurm
60308 Frankfurt am Main
Telefon: +49 (69) 710411-0
Telefax: +49 (69) 710411-100
http://www.kanam-grund.de

Ansprechpartner:
Dr. Michael Birnbaum
KanAm Grund Kapitalanlagegesellschaft mbH
Telefon: +49 (89) 210101-80
Fax: +49 (89) 210101-18
E-Mail: M.Birnbaum@kanam-grund.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel