Materialien neu denken

Auf der diesjährigen Fakuma-virtuell nutzt Covestro neue Möglichkeiten, um Kunden und andere Interessierte auf digitalem Wege über seine Materiallösungen zu informieren. Dazu gehören zum Beispiel ein virtueller Showroom, eine digitale Sample Library, Expertenvideos und Möglichkeiten zum direkten Austausch mit Fachleuten. Unter dem Motto „Rethink Materials" – „Materialien neu denken" widmet sich das Unternehmen verstärkt künftigen Herausforderungen und Trends, um neue Anwendungen für seine Produkte zu entdecken und zukunftsfähige Lösungen für Herausforderungen in den Bereichen Design, Technologie, Prozesse und Materialien zu entwickeln.

„Rethink Materials ist die Einladung an jeden, mit uns ins Gespräch zu kommen und gemeinsam über neue Lösungsansätze für existierende und kommende Herausforderungen nachzudenken", sagt Christopher Schirwitz, einer der beiden Covestro-Standleiter auf der Fakuma-virtuell. „Als Anbieter von Hightech-Polymerwerkstoffen möchten wir neue Perspektiven kennenlernen, um im engen Austausch mit unseren Kunden und Partnern Innovation zu schaffen, die beim Material startet und letztlich weit darüber hinaus geht. Rethink Materials ist für uns untrennbar mit Nachhaltigkeit und unserer Ausrichtung auf die Kreislaufwirtschaft verbunden."

Premiere für digitalen Showroom


Auf der Fakuma-virtuell erlebt der neue virtuelle Showroom von Covestro seine globale Premiere: Ab 13. Oktober können Besucher die Räume des Showrooms entdecken und erleben, wie innovative und funktionale Materialien die Art und Weise verändern, wie Menschen leben, arbeiten und kommunizieren. Künftiges Design wird erlebbar in Entwicklungen, die mit thermoplastischen Compositen oder moderner 3D-Druck-Technologie geschaffen wurden.

Nicht nur Präsentationen und Kundenerlebnisse finden immer häufiger in virtuellen Räumen statt. „Auch Gestaltungsprozesse werden zunehmend digitaler", sagt Dipl. Des. Hans-Eberhard Stein vom Central Marketing bei Covestro. „Dazu gehört zum Beispiel auch die Erstellung und Verwendung digitaler Prototypen." Covestro will sich verstärkt auf die Zielgruppe der Designer und ihre Bedürfnisse ausrichten.

Neue virtuelle Sample Library und CMF Library App

Premiere hat auch die virtuelle Sample Library: Hier dreht sich alles um die optische und haptische Gestaltung von Produkten. Designer und andere Besucher können dort gezielt nach Materialien suchen oder sich von dem breiten Angebot inspirieren lassen. Durch die Kombination von Farbe, Material und Oberfläche (color, material, finish, oft mit CMF abgekürzt) eröffnen sich sehr viele Gestaltungsmöglichkeiten. Dazu bietet Covestro im virtuellen Showroom die CMF Library App an und stellt die Sample Library in Form eines Videos vor – eine neue Art, Werkstoffe erfahrbar zu machen.

Außerdem lädt das Unternehmen an den ersten drei Messetagen zu Topic Days ein. Dazu werden Videos zu folgenden Themen gezeigt: 

  • 13. Oktober: Designs for the Future (Themen: 3D-Druck und thermoplastischer Verbundwerkstoff Maezio®)
  • 14. Oktober: Streets of Tomorrow (Themen: Autoinnenraumkonzept der Zukunft, multifunktionales Displaykonzept sowie effiziente Montage von Lithium-Ionen-Zellen in der Autobatterie)
  • 15. Oktober: Future Home (Themen: 5G-Telekommunikation, Design von Ladestationen für die Elektromobilität und Konnektivität)

Besuchen Sie den digitalen Showroom von Covestro und nehmen Sie Kontakt auf zu den Experten. Sie sind dort vom 13. bis 15. Oktober jeweils von 10 bis 16 Uhr mitteleuropäischer Sommerzeit erreichbar. Weitere Informationen erhalten Sie unter: fakuma.covestro.com. Dort finden Sie ab 13. Oktober ebenfalls die Weiterleitung zu dem digitalen Showroom von Covestro.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Covestro AG
Kaiser-Wilhelm-Allee 60
51373 Leverkusen
Telefon: +49 (214) 60092000
http://www.covestro.com/

Ansprechpartner:
Frank Rothbarth
Externe Kommunikation / Fachpresse
Telefon: +49 (214) 30-25363
Fax: +49 (214) 30-66426
E-Mail: Frank.Rothbarth@covestro.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel