Siemens-Manager vertritt die Unternehmen

Die Unternehmen in der Allianz pro Schiene haben ihre obersten Vertreter in dem gemeinnützigen Verkehrsbündnis neu gewählt. Ohne Gegenstimme bestätigten sie Manfred Fuhg, Leiter Vertriebsregion Deutschland der Siemens Mobility GmbH, als Förderkreissprecher. Ebenfalls geschlossen wählten sie Berit Börke, Vertriebsvorstand der TX Logistik AG, und Hans Leister, Inhaber der Zukunftswerkstatt Schienenverkehr, zu den stellvertretenden Förderkreissprechern. Leister stellte sich der Wiederwahl, Börke übernimmt das Amt neu. Laut Satzung gehören alle drei Förderkreissprecher auch dem Vorstand der Allianz pro Schiene an, Manfred Fuhg als dessen stellvertretender Vorsitzender.

Wirtschaft ist wichtiger Teil des gemeinnützigen Verkehrsbündnisses

"Mein herzlicher Dank geht an Manfred Fuhg und an Hans Leister, dass sie weiterhin mit ihrer Kompetenz und ihrer Leitungserfahrung die Wirtschaft bei uns repräsentieren", sagte Dirk Flege, Geschäftsführer der Allianz pro Schiene. "Ganz besonders freue ich mich, dass wir mit Berit Börke eine führende Managerin aus der Güterbahnbranche für die ehrenamtliche Mitarbeit in der Allianz pro Schiene hinzugewinnen konnten", betonte Flege. "Damit kommen die vielen Facetten der Eisenbahnbranche in dem Sprecher-Trio noch besser zur Geltung."


Börke gestaltet seit 28 Jahren in führenden Funktionen Mobilitätsbranche mit

Berit Börke bringt die Erfahrung aus 28 Jahren in leitenden Funktionen in der Transportbranche mit. Die Diplom-Ökonomin ist seit November 2017 Vertriebsvorstand beim privaten Eisenbahnverkehrsunternehmen TX Logistik in Troisdorf bei Bonn. Zuvor verantwortete sie als Geschäftsführerin den Vertrieb und das Marketing bei der Deutsche-Bahn-Tochter TFG Transfracht. Durch ihre früheren Aufgaben als Regionalleiterin Deutsche Seehäfen, als Prokuristin bei ISL-Baltic Consult GmbH und als Wissenschaftliche Mitarbeiterin beim ISL Institut für Seeverkehrswirtschaft und Logistik in Bremen kennt sie den Verkehrssektor aus vielen unterschiedlichen Perspektiven.

Die Allianz pro Schiene führt als breites Bündnis Unternehmen und Gewerkschaften, Hochschulen, Umwelt- und Fahrgastverbände und viele weitere Organisationen mit Interesse an einer Stärkung der Schiene zusammen. Der gemeinnützige Verband feierte in diesem Jahr sein 20jähriges Jubiläum.

Weitere Informationen:

Über den Allianz pro Schiene e.V.

Die Allianz pro Schiene ist ein breites Bündnis von Unternehmen und Umweltverbänden, Gewerkschaften, Hochschulen und Verbraucherorganisationen mit dem gemeinsamen Interesse an einer Stärkung des Schienenverkehrs. In Deutschlands unkonventionellstem Verkehrsbündnis arbeiten 24 Non-Profit- Verbände und über 150 Unternehmen aus der gesamten Eisenbahnbranche mit insgesamt 30 Milliarden Umsatz im Schienenverkehr dauerhaft zusammen.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Allianz pro Schiene e.V.
Reinhardtstraße 31
10117 Berlin
Telefon: +49 (30) 2462599-0
Telefax: +49 (30) 2462599-29
http://www.allianz-pro-schiene.de

Ansprechpartner:
Markus Sievers
Pressesprecher
Telefon: +49 (30) 2462599-20
Fax: +49 (30) 2462599-29
E-Mail: markus.sievers@allianz-pro-schiene.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel