Alexa fürs Auto im Test: Nicht wirklich brauchbar

Seit Jahresmitte gibt es jetzt Amazons Alexa für 60 Euro auch fürs Auto. Doch wirklich nützlich ist der Helfer nicht. Die Zeitschrift AUTO STRASSENVERKEHR hat Amazon Echo Auto getestet. Fazit: Das Warten auf Echo Auto hat sich nicht gelohnt. Denn viel mehr als ein Bluetooth-Mikrofon fürs Smartphone, das die Lautsprecher des Autoradios nutzt, ist Echo Auto nicht.

Die Montage des kleinen Geräte mit acht Mikrophonen ist kniffelig. Er beim fünften Testwagen lässt sich die Halterung am Lüftungsgitter befestigen. Die Halterung, auf der das Alexa-Gerät magnetisch hält, ist oft zu groß, zu unbeweglich und zu frickelig. Wenn sie montiert ist, hält sie Alexa aber sogar auf Kopfsteinpflaster fest.

Doch schon gibt es weitere Probleme: Während alle anderen Echo-Geräte nur WLAN brauchen, um zu funktionieren, braucht Echo Auto ein Smartphone mit der Alexa-App. Ansonsten ist Echo Auto unbrauchbar. Und das Gerät braucht eine ständige Verbindung ins Internet. Ohne Serververbindung geht gar nichts. Funklöcher sind also ein Graus. Nicht einmal kleine Aufgaben können lokal vom Gerät selbst oder etwa auf dem Smartphone in der App verarbeitet werden. Der Funktionsumfang im Auto ist allerdings stark begrenzt ohne ein Display. Denn selbst für die Navigation braucht es ein Smartphone – mit passender Navi-App und bestenfalls einer weiteren Halterung.


Immerhin versteht Auto-Alexa den Fahrer sehr gut, selbst wenn die Musik laut ist und die Klimaanlage rauscht. Doch warum sollte man 60 Euro für so wenig Service ausgeben. Denn denselben Zweck erfüllen auch die Sprachassistenten von Apple und Google, die auf jeden Smartphone installiert sind.

Über S-Press | medien

AUTO STRASSENVERKEHR erscheint alle 14 Tage und gehört zur Redaktionsgruppe Automobil der MOTOR PRESSE STUTTGART. Inhaltliche Schwerpunkte sind Neuheiten, Tests und Fahrberichte erschwinglicher Modelle sowie lesernahe Kaufberatung und Service.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

S-Press | medien
Bonngasse 3
53111 Bonn
Telefon: +49 (228) 6965-45
http://www.s-press-medien.de

Ansprechpartner:
Axel Mörer-Funk
Telefon: +49 (170) 4037880
E-Mail: axe@s-press-medien.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel