Das kicker-Sportfoto des Jahres

Großartige Momentaufnahmen von Bewegung und Wettkampf: Bereits zum 50. Mal hat das Sportmagazin kicker Meisterinnen und Meister an der Kamera ausgezeichnet. Ihre Arbeiten fügen sich zu einer faszinierenden Ausstellung zusammen, die das Sportjahr 2019 Revue passieren lässt.

Es sind spektakuläre Augenblicke aus ganz unterschiedlichen Sportarten – mal dynamisch, mal dramatisch, mal amüsant und insgesamt hochemotional. In besonderem Maße gilt dies für das Siegerfoto „Der Schrei“, das am 2. November 2019 beim ersten Bundesliga-Derby der Berliner Klubs Union und Hertha entstand. Fotograf Sebastian Wells bewies in dieser Szene ein gutes Stellungsspiel, denn nach dem späten Siegtreffer für Union Berlin stürmte

Torschütze Sebastian Polter mit seinen Mannschaftskameraden geradewegs auf seine Kamera zu. Das Motiv lebt so von der unmittelbaren Nähe zu den Spielern im Moment ihres Jubels.


Das preisgekrönte Bild fand die Jury unter knapp 600 Motiven von 86 Teilnehmer*innen in den Kategorien „Sport allgemein Action“, „Sport allgemein Feature“, „Fußball Amateure und Jugend“, „Fußball allgemein“ sowie „Portfolio/Reportagen“.

Weiterhin zeigt die Ausstellung alle Siegerfotos der vergangenen zehn Jahre und eine Auswahl der spektakulärsten Fotos des Sportjahres 2019. Dabei geht es keineswegs nur um Fußball, sondern um sämtliche Facetten des Sports.

Der Besuch der Sonderausstellung ist im Eintrittspreis enthalten.

Über Stiftung Deutsches Sport & Olympia Museum

Das Deutsche Sport & Olympia Museum stellt Exponate aus fast 3.000 Jahren Sportgeschichte aus. Jährlich besuchen 100.000 Gäste die Ausstellungen. Das Museum liegt im Kölner Rheinauhafen und zählt aufgrund seiner Lage und mit seinen spektakulären Sportplätzen auf dem Dach zu den attraktivsten Eventlocations an der Rheinpromenade und ist Anlaufstelle für aktive Schulausflüge mit besonderem Charakter.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Stiftung Deutsches Sport & Olympia Museum
Im Zollhafen 1
50678 Köln
Telefon: +49 (221) 336090
Telefax: +49 (221) 3360999
http://www.sportmuseum.info

Ansprechpartner:
Ernst Jansen
Telefon: +49 (221) 33609-62
E-Mail: presse@sportmuseum.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel