Es ist noch nicht zu spät für Gold

Noch ist Zeit in Goldinvestments einzusteigen. Denn das Edelmetall ist noch nicht zu teuer.

Zu diesem Schluss kommt etwa der Hedgefonds Bridgewater Associates LP. Der Druck auf die höchste Riege der Politiker mit dem Gelddrucken weiter zu machen, die Nullzinsen und die geopolitischen Verwerfungen begleiten uns sicher noch geraume Zeit. Gold aber können die Zentralbanken nicht vermehren.

Daher kann es das Portfolio schützen. Und viele Experten gehen von einem noch großen Aufwärtspotenzial des Edelmetalls aus. Seit Anfang des Jahres hat der Goldpreis gegenüber dem US-Dollar und auch gegenüber anderen Währungen um rund 30 Prozent aufgewertet. Doch im Vergleich zu früheren Goldpreisbewegungen war dies noch ziemlich bescheiden. Es gab dreistellige Rallys. Bei QE1 (quantitative Lockerung, Dezember 2008 bis März 2010), also der Ausweitung der Geldmenge durch Zentralbanken, war der Goldpreisanstieg dreistellig. Ebenso beim QE2 (Ende 2010). Ziel der quantitativen Lockerung ist es die Inflation an das von der Zentralbank ausgegebene Ziel heranzubringen.


Der Aufwärtstrend des Goldpreises stehe also noch am Anfang, glauben viele Branchenkenner. Da sollte man nicht warten bis Gold vielleicht doch zu teuer wird. Denn dann könnte es zu spät sein, um ordentliche Renditen einzufahren. Und da Gold eines der ganz wenigen Vermögenswerte ist, das vor Währungsabwertungen schützt, sollte sich der Anleger mit einem Investment in Goldunternehmen vertraut machen.

Revival Goldhttps://www.youtube.com/watch?v=c9RNjT0mcTY – arbeitet am Beartrack-Arnett-Goldprojekt (angezeigte Ressource von 36,4 Millionen Tonnen bei 1,16 Gramm Gold je Tonne) in Idaho. Aktuell läuft ein Explorations- und Bohrprogramm über 10.000 Meter. Eine vorläufige wirtschaftliche Bewertung steht kurz vor dem Abschluss für die erste Phase eines Neustarts des Bergbaubetriebs.

Ximen Mininghttps://www.youtube.com/watch?v=zA8SiS2cMc8 – konzentriert sich auf seine Edelmetall-Liegenschaften in British Columbia und ist dort einer der größten Landbesitzer. Besonders das Gold Drop- und das Brett Gold-Projekt stehen im Fokus, ebenso wie das Treasure Mountain Silberprojekt.

Gemäß §34 WpHG weise ich darauf hin, dass Partner, Autoren und Mitarbeiter Aktien der jeweils angesprochenen Unternehmen halten können und somit ein möglicher Interessenkonflikt besteht. Keine Gewähr auf die Übersetzung ins Deutsche. Es gilt einzig und allein die englische Version dieser Nachrichten.

Disclaimer: Die bereitgestellten Informationen stellen keinerlei Form der Empfehlung oder Beratung da. Auf die Risiken im Wertpapierhandel sei ausdrücklich hingewiesen. Für Schäden, die aufgrund der Benutzung dieses Blogs entstehen, kann keine Haftung übernommen werden. Ich gebe zu bedenken, dass Aktien und insbesondere Optionsscheininvestments grundsätzlich mit Risiko verbunden sind. Der Totalverlust des eingesetzten Kapitals kann nicht ausgeschlossen werden. Alle Angaben und Quellen werden sorgfältig recherchiert. Für die Richtigkeit sämtlicher Inhalte wird jedoch keine Garantie übernommen. Ich behalte mir trotz größter Sorgfalt einen Irrtum insbesondere in Bezug auf Zahlenangaben und Kurse ausdrücklich vor. Die enthaltenen Informationen stammen aus Quellen, die für zuverlässig erachtet werden, erheben jedoch keineswegs den Anspruch auf Richtigkeit und Vollständigkeit. Aufgrund gerichtlicher Urteile sind die Inhalte verlinkter externer Seiten mit zu verantworten (so u.a. Landgericht Hamburg, im Urteil vom 12.05.1998 – 312 O 85/98), solange keine ausdrückliche Distanzierung von diesen erfolgt. Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehme ich keine Haftung für die Inhalte verlinkter externer Seiten. Für deren Inhalt sind ausschließlich die jeweiligen Betreiber verantwortlich. Es gilt der Disclaimer der Swiss Resource Capital AG zusätzlich: https://www.resource-capital.ch/de/disclaimer-agb/

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Swiss Resource Capital AG
Poststrasse 1
CH9100 Herisau
Telefon: +41 (71) 354-8501
Telefax: +41 (71) 560-4271
http://www.resource-capital.ch

Ansprechpartner:
Jörg Schulte
Telefon: +49 (2983) 974041
E-Mail: info@js-research.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel