Absage der Tournee der Staatskapelle Berlin und Daniel Barenboim nach Paris, Athen und Wien im November 2020

Die Staatskapelle Berlin und ihr Chefdirigent Daniel Barenboim bedauern es sehr, die vom 6. bis 22. November geplante Tournee mit dem Beethovenzyklus in Paris, Athen und Wien absagen zu müssen. Trotz der enormen Bemühungen aller Beteiligten hat sich leider gezeigt, dass die Durchführung dieser Tournee in der Corona-Situation nicht möglich sein wird, nicht zuletzt aufgrund der komplexen Situation mit Reisen in drei Staaten, mit jeweils unterschiedlichen Reise- und Quarantäneregelungen.

Wir hoffen sehr, die Konzerte an den jeweiligen Orten in Zukunft nachzuholen zu können. Im Moment setzen wir alles daran, in Berlin weiterhin so viel Kultur wie möglich für unser Publikum realisieren zu können. Mit der sorgfältigen Durchführung des Hygienerahmenkonzeptes für die Berliner Kultureinrichtungen und dem Hinweis auf die Einhaltung der generellen Regelungen der Infektionsschutzverordnung trifft die Staatsoper Unter den Linden alle möglichen Vorkehrungen, um die Gesundheit ihrer Besucherinnen und Besucher zu schützen. Weitere Details zum Hygienekonzept finden Sie hier: www.staatsoper-berlin.de/de/ihr-besuch/hygiene-konzept/.

Die November-Vorstellungen an der Staatsoper Unter den Linden sind im Verkauf. Informationen und Termine finden Sie online auf www.staatsoper-berlin.de.


Intendanz Staatsoper Untern den Linden

Die Staatsoper dankt den Freunden und Förderern der Staatsoper Unter den Linden und ihren Hauptpartnern BMW und Hilti Foundation herzlich für ihre Unterstützung.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Staatsoper Unter den Linden – Stiftung Oper in Berlin
Unter den Linden 7
10117 Berlin
Telefon: +49 (30) 2035-40
http://www.staatsoper-berlin.de

Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel