Genau richtig für CO2: BITZER WGC Gaskühler

Der für transkritische CO2-Anwendungen ausgelegte WGC Rohrbündelgaskühler von BITZER hat einen Auslegungsdruck von 120 bar und gewährleistet einen hohen Schutz gegen Druck- und thermische Ermüdung. Der WGC ist als Gaskühler, Wärmerückgewinnungs-Wärmeübertrager und Verflüssiger einsetzbar.

BITZER WGC ist eine neue Familie von flüssigkeitsgekühlten Wärmeübertragern in verschiedenen Größen und Längen, die vor allem für Anwendungen in den Bereichen Gewerbekälte und leichte Industriekälte ausgelegt ist. Dieses Wärmeübertragerkonzept kann als Gaskühler, Wärmerückgewinnungs-Wärmeübertrager oder Verflüssiger genutzt werden – all das in transkritischen CO2-Anwendungen. Ein WGC kann also in derselben Anlage je nach Betriebsbedingung in verschiedenen Betriebsarten arbeiten.

Rohrbündel aus gutem Grund
Die WGC Wärmeübertrager basieren auf dem Rohrbündelprinzip, das bei Installationen in wassergekühlten CO2-Kälteanlagen deutliche Vorteile gegenüber anderen Wärmeübertragertechnologien bietet – insbesondere bei Anlagen mit einer mittleren oder hohen Leistung von über 250 kW. Ein einzelner WGC kann bis zu drei hartgelötete Plattenwärmeübertrager ersetzen, wodurch die Anlage deutlich weniger komplex in der Installation wird. Bei den WGC Modellen gibt es keine Beschränkungen im Hinblick auf die Anschlussgrößen. Durch ihre Rohrbündelkonstruktion sind sie sehr beständig gegen mechanische und thermische Ermüdung. Dank der Konstruktion im Gegenstromprinzip besitzen sie zudem einen sehr hohen thermischen Wirkungsgrad.


Zugeschnitten auf individuelle Anforderungen
Bei jedem BITZER WGC können Mantelrohrdurchmesser, Rohrlänge (bis zu 5,5 m), Anzahl der Rohre und Anzahl der Umlenkbleche individuell angepasst werden. Die Anpassungen erfolgen gemäß den jeweiligen Projektanforderungen hinsichtlich Auslegungsbedingungen, Preis und technischen Daten. Allen Ausführungen ist dabei gleich, dass das CO2 die Rohre durchströmt, während das Kühlmedium (Wasser oder Sole) auf der Mantelseite fließt.

Als Gaskühler hat der WGC einen Leistungsbereich von 30 bis 1.000 kW. Die WGC Modelle verfügen über die CE-Zulassung für Druckbehälter gemäß DGRL 2014/68/EU.

Als unabhängiger Spezialist für Kälte- und Klimatechnik ist BITZER weltweit im Einsatz: Mit Produkten und Dienstleistungen für Kältetechnik, Klimatisierung, Prozesskühlung und Transport sorgt BITZER für optimale Temperaturbedingungen in Warenhandel, Industrieprozessen und Raumklimatisierung – immer vor dem Hintergrund größtmöglicher Energieeffizienz und Qualität. Mit Vertriebsgesellschaften und Produktionsstätten ist die BITZER Firmengruppe an 72 Standorten in 37 Ländern global vertreten. Inklusive Handels- und Dienstleistungspartnern erstreckt sich der Fertigungs-, Entwicklungs- und Vertriebsverbund von BITZER über fast alle Länder der Welt. Im Jahr 2019 erwirtschafteten 3.800 Mitarbeiter einen Umsatz von 808 Millionen Euro; der Aufwand für Forschung und Entwicklung lag bei 46 Millionen Euro.

Bildübersicht
Die Bildmotive dürfen nur zu redaktionellen Zwecken genutzt werden. Die Verwendung ist honorarfrei bei Quellenangabe „Foto: BITZER“ und Übersendung eines kostenlosen Belegexemplars. Grafische Veränderungen – außer zum Freistellen des Hauptmotivs – sind nicht gestattet.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

BITZER Kühlmaschinenbau GmbH
Peter-Schaufler-Platz 1
71065 Sindelfingen
Telefon: +49 (7031) 932-0
Telefax: +49 (7031) 932-147
http://www.bitzer.de

Ansprechpartner:
Patrick Koops
Head of Public Relations
Telefon: +49 (7031) 932-4327
Fax: +49 (7031) 932543-70
E-Mail: patrick.koops@bitzer.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel