Ausstellungseröffnung Judith Milz

.

Judith Milz:
»feste feiern wie sie fallen«
12.11.2020 – 23.01.2021
Eine Ausstellung in drei Teilen
Eröffnungen am 11.11.2020, 16.12.2020 und 13.01.2021

Kunststiftung Baden-Württemberg
Gerokstraße 37 
70184 Stuttgart


Die Kunststiftung Baden-Württemberg lädt am Mittwoch, 11. November um 20 Uhr zur ersten der dreiteiligen Ausstellungseröffnung der Künstlerin Judith Milz (Stipendiatin 2020) ein. Die Begrüßung erfolgt durch Brigitte Lösch, Beiratsvorsitzende der Kunststiftung Baden-Württemberg. Zur Einführung spricht Dipl. Des. Moritz Barral Jähde.

Judith Milz setzt sich in ihrer Ausstellung mit der deutsch-deutschen Geschichte auseinander, die sie jenseits linearer Geschichtsschreibung behandelt. Zugrunde liegen ihr Zeitzeugengespräche und über Jahre angesammelte Versatzstücke aus Bildern, Biografien und wie Judith Milz es formuliert Erlebnissen „mangelhafter Versprachlichung“.

Die Ausstellung wird zur Spielfläche loser Erzählarten in Form von vor Ort erarbeiteten situativen Installationen und Objekten sowie sprachlicher Verortung in Text und gesprochenem Wort.

Judith Milz‘ Interesse gilt den Beiläufigkeiten, den alltäglichen Handlungen, dem Situativen und dem Banalen, das uns jeden Tag begegnet. So recherchierte sie beispielsweise die Geschichte der "Deutschen Schäferhunde". Diese wurden bis 1989 als Wachhunde an der deutsch-deutschen Grenze als Teil des „Grenzschutzes“ der DDR eingesetzt, jedoch nach dem Fall der Mauer nicht nur arbeits- und heimatlos, sondern auch schwer vermittelbare Fälle.

Mit ihrem Titel „feste feiern wie sie fallen“ macht Judith Milz einen antizyklischen Vorschlag für das Gedenken von Zeitgeschichte – fern markanter Daten wie Jubiläen oder feststehenden Gedenktagen wie die des Mauerfalls oder der Wiedervereinigung. Nicht zuletzt hat der Titel der Ausstellung in einem Jahr globaler Verunsicherung einen fahlen Beigeschmack: Dass wir die Feste nicht mehr so feiern wie sie gerade fallen, berücksichtig das Ausstellungskonzept mit drei Eröffnungen anstatt einer. Jeden Monat wird die Ausstellung neu-eröffnet und zeigt im Rahmen des Gesamtkonzeptes veränderte und weiterentwickelte Arbeiten.

Die weiteren Eröffnungen finden an folgenden Terminen statt:

Mittwoch, 16. Dezember 2020 um 19 Uhr
Begrüßung: Corina Rombach, Kunststiftung Baden-­Württemberg
Einführung: Laura Breier, Stipendiatin für Kulturmanagement

Mittwoch, 13. Januar 2021 um 20 Uhr
Begrüßung:Bernd Georg Milla, Geschäftsführer der Kunststiftung Baden­-Württemberg
Einführung: N.N.

Die Eröffnungen finden im Außenbereich statt.

Wir bitten alle Besucher*innen die infektionsschützenden Maßnahmen wie Mindest­ abstand und Mund­Nasen­ Schutz zu beachten. Die Teilnehmer*innenzahl ist begrenzt. 

Bitte Anmeldung unter: kulturmanagement@kunststiftung.de

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Kunststiftung Baden-Württemberg GmbH
Gerokstraße 37
70184 Stuttgart
Telefon: +49 (711) 259939-0
Telefax: +49 (711) 23610-49
http://www.kunststiftung.de

Ansprechpartner:
Corina Rombach
Presse
Telefon: +49 (711) 259939-10
E-Mail: presse@kunststiftung.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel