Genussmomente im goldenen Herbst: Die schönsten Ausflüge für Jung und Alt

„Der Herbst ist immer unsere beste Zeit“, schrieb Johann Wolfgang von Goethe vor gut 200 Jahren in einem Brief an Friedrich Schiller und outete sich damit als Fan der goldenen Jahreszeit. Die Einschätzung kommt nicht von ungefähr: Im Herbst stecken bunte Blätter die Welt in ein farbiges Gewand, die Luft ist klar und die Sonnenstunden sind zahlreich. Kein Wunder, dass der Herbst eine breit gefächerte Palette an Möglichkeiten zur Freizeitgestaltung bietet. Von aussichtsreichen Bahnfahrten über Thermenhopping reicht das Angebot bis hin zu virtuellen Zeitreisen. Hier einige der außergewöhnlichsten und schönsten Herbstausflüge in Deutschland und der Schweiz:

Berggipfel, Seen und Palmen

Kameras bereithalten: Mit der Herbstaktion des Bernina Express der Rhätischen Bahn genießen Gäste eine traumhafte Panoramabahnfahrt von Chur in der Schweiz bis ins italienische Tirano. Die Ausblicke auf der gut vierstündigen Route sind unbezahlbar. Über 55 Tunnel, 196 Brücken und zahlreiche Steigungen von bis zu 70 Promille schlängelt sich der legendäre Zug durch die Schweizer Berge und passiert dabei majestätische Gipfel, glitzernde Bergseen und gegen Ende sogar mediterrane Palmengärten. Der höchste Punkt der Reise liegt auf schwindelerregenden 2.253 Metern. Besonders eindrucksvoll ist der Abschnitt zwischen Thusis und Tirano: Die Strecke gehört bereits seit 2008 zum Weltkulturerbe der UNESCO und besticht durch seine perfekte Symbiose aus Technik und Natur. Die Fahrt ist ab sofort bis zum 31. März 2021 buchbar und kostet für zwei Personen 139 Euro – leckere Pizzoccheri inklusive. Mitfahren lohnt sich!
www.rhb.de/139


Wo Berge zu Kino-Stars werden: Das Naturkino im Zwercheck

Fichten und Tannen in dunklem Grün, Laubbäume wie Feuerfackeln in leuchtendem Gold-Orange und dazwischen wabert ein zarter, hellgrauer Nebelschleier: im Bayerischen Wald begeistert der Herbst Naturfreunde mit seinem fulminanten Farbenspiel. Wer in Corona-Zeiten statt Indoor-Kino lieber auf Frisch-Luft-Bildgenuss setzt, sollte einen Ausflug nach Lohberg im Bayerwald machen. Arber, Hoher Bogen, Osser und der gesamte Lamer Winkel mimen die Hauptdarsteller auf der „Leinwand“ im Naturkino auf dem Zwercheck. In sanften Blau-Grau-Grün-Tönen und Schattierungen zeichnen sich die Gipfel der „großen Drei“ des Bayerischen Waldes am Horizont ab. Ein Natur-Kunstwerk, wie von Meisterhand gemalt. Auf 20 Logenplätzen nehmen Wanderer hier in 1.333 Metern Höhe nach einer zweieinhalbstündigen Tour zum Zwerchecker Steig Platz. Bei mitgebrachter Brotzeit genießen sie den fulminanten Ausblick.
www.bayerischer-wald.de/

Buntes Gipfelglück in Andermatt

Wenn sich die Blätter färben und die Oktobersonne scheint, erstrahlt die Natur rund um das Bergdorf Andermatt in besonderem Licht. Hier führen viele Wege ins Ferienglück: Das gilt für Individualisten, die Gipfel erklimmen wollen, genauso wie für Familien, die spannende Pfade suchen. Zu entdecken gibt es eindrückliche Seitentäler, unzählige Bergseen, 500 Kilometer Wanderwege, 16 Berghütten oder den Vier-Quellen-Weg. Das ideale Basecamp für alle Unternehmungen stellt das auf 1.444 Metern oberhalb Andermatt gelegene Vier-Sterne-Superior Haus Radisson Blu Hotel Reussen dar. Mit seiner modern-skandinavischen Lässigkeit, kombiniert mit typisch alpinen Chalet-Elementen strahlt das Hotel eine warme und gemütliche Atmosphäre aus. Für Entspannung sorgt der 25m Panorama-Pool und der luxuriöse Spa des Hotels. Am Abend: Regionales Craft Beer in der Bärbar!
www.radissonhotels.com/de-de/reiseziel/schweiz/andermatt

Zur Steigerung der Abwehrkräfte: Thermenhopping im Bayerischen Golf- und Thermenland

Schmuddelwetter und frühes Einsetzen der Dunkelheit machen Thermen zu begehrten Zufluchtsorten für Herbstmuffel. Die Sehnsucht nach Wärme stillen in Niederbayern gleich fünf Kurorte: Bad Füssing, Bad Griesbach, Bad Gögging, Bad Birnbach und Bad Abbach. Saunagänge, wohltuende Massagen und belebende Bäder in XXL-Thermenlandschaften sorgen für nachhaltige Entspannung und Erholung. Das berühmte Thermalwasser, im Bayerischen Golf- und Themenland hat dank seiner Zusammensetzung und Temperatur auch eine heilende Wirkung. Es hilft bei zahlreichen Beschwerden, von der akuten Linderung von Gelenkschmerzen bis zur Re-Vitalisierung bei Erschöpfungserscheinungen. Um für Herbst und Winter seine Abwehrkräfte auf Vordermann zu bringen, empfiehlt sich also als neue Ausflugsdisziplin ein „Thermenhopping“.
www.bayerisches-thermenland.de/

Entspannung und Spannung im Frankenwald: Mit Qi-Gong und Henkerstour
Der Herbst ist bunt und grau, golden und verregnet, gemütlich und gruselig. Im herbstlichen Frankenwald erleben Besucher alle Facetten dieser unberechenbaren Jahreszeit. Im Bayerischen Staatsbad Bad Steben können sie beispielsweise bei Qi-Gong-Wanderungen zur Ruhe kommen und Kraft tanken. Auf circa fünf bis sechs Kilometer langen Wanderungen laden verschiedene Stationen zum Innehalten ein, um Übungen aus dem Qi Gong zu absolvieren und die Ruhe der Natur in sich aufzunehmen. In der Markgrafenstadt Kulmbach geht es hingegen so schaurig wie lehrreich  zu: Hier lockt die Henkerstour zu einer schaurigen Nacht-Führung durch verwinkelte Gassen der historischen Altstadt ein und wer es lieber gemütlich hat, den lockt die Obere Stadt in Kronach in ihre zahlreichen behaglich-warmen Cafés und Restaurants.
www.frankenwald-tourismus.de

Im Herbst an die Mosel: Übernachten auf dem Weingut

Wer eine der legendärsten Weinregionen der Welt besuchen möchte, der wird in der Moselregion fündig – einem der schönsten Weingebiete Deutschlands. Rechts und links der Mosel bieten die Hänge optimale Bedingungen für Trauben. Bei all den unzähligen Weingütern stellt sich die Frage – wieso nicht mal in einem übernachten? Die Urlaubspiraten haben dafür einen echten Geheimtipp: Das Hotel Weinhaus Fries direkt am Moselufer in Kattenes südwestlich von Koblenz. Denn neben dem Weinverkauf und einer Verkostung bietet das Weingut auch modern eingerichtete Zimmer. Für einen schönen Kurztrip im Herbst lohnt es sich schnell zu sein, denn das Weinhaus Fries hat nur wenige Gästezimmer. Buchung unter: www.urlaubspiraten.de/hotels/kurzurlaub-an-der-mosel-hotel-weingut-fries-kattenes-deutschland_62486

Eine herbstliche Reise in die Vergangenheit

Mitten im Damals: Der Zeitreise-Veranstalter TimeRide lädt in Köln zu einem Herbstspaziergang der ganz besonderen Art. Seit ein paar Monaten gibt es in der Domstadt Virtual-Reality-gestützte Stadtführungen zu erleben. Dank mobiler VR-Brillen tauchen Gäste an zentralen Orten Kölns mitten in virtuelle Szenerien der Stadtgeschichte ein. Damit sehen sie einen Vergleich mit dem heutigen Stadtbild. Die neuen TimeRide-Stadtrundgänge verdichten über 2.000 Jahre Historie auf der Grundlage von historischen Quellen, Gemälden und Fotografien. Sie schlagen den Bogen vom römischen Köln über den mittelalterlichen Dombau bis hin zu den Zerstörungen im Zweiten Weltkrieg und dem heutigen Karnevalstreiben. Virtuelle, künstlerisch gestaltete 360-Grad-Stillleben ermöglichen eindrucksvolle Früher-Heute-Vergleiche und eröffnen damit eine völlig neue Perspektive auf die historische Stadtentwicklung der Rheinmetropole.
www.timeride.de/koeln/vr-stadtrundgang

Wein und Wandern im Rheingau

Entlang des bekanntesten Flusses Deutschlands entdecken Urlauber auf dem Premiumwanderweg Rheinsteig die vielfältige Landschaft des Rheingaus. Ob erfahrener Wanderer oder Einsteiger, auf dem 320 Kilometer langem Weg findet jeder Outdoor-Begeisterte die passende Route. Am Ende des Tages können Aktivurlauber dann mit einem erlesenen Tropfen aus dem bekannten Weinanbaugebiet anstoßen. Den perfekten Ausgangspunkt für Strecken- oder Rundwanderungen bietet das Hotel Alte Bauernschänke in Assmannshausen bei Rüdesheim. Der Erlebnisreisen-Spezialist Ameropa hat für Wanderfreunde das Paket „Weinvergnügen“ zusammengestellt, das neben zwei Übernachtungen mit Frühstück und einem 3-Gang-Wahlmenü auch einen gefüllten Wanderrucksack mit Proviant und Wein bereithält. Darüber hinaus können Gäste beim Besuch der Vinothek Rheinweinwelt in Rüdesheim fünf edle Weine der Region selbst verkosten. https://www.ameropa.de/herbst

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Wilde & Partner Communications GmbH
Franziskanerstraße 14
81669 München
Telefon: +49 (89) 179190-0
Telefax: +49 (89) 179190-99
http://www.wilde.de

Ansprechpartner:
Jonas Thoma
Wilde & Partner Communications GmbH
Telefon: +49 (89) 179190-22
E-Mail: jonas.thoma@wilde.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel