Automobiler Adventskalender von Mercedes-Benz München schafft Sichtbarkeit für Einzelhandel – Bewerbungsstart für lokale Unternehmen

Unter dem Motto „Wir halten zamm“ ergänzt die Mercedes-Benz Niederlassung München ihren Schaufenster-Adventskalender um lokalen Zusammenhalt: Kleine und mittlere Unternehmen aus der Region können sich um einen Platz im ikonischen Adventskalender an der Donnersbergerbrücke bewerben.

„Aufgrund der positiven Erfahrung, die wir mit der Initiative „KAUF LOKAL“ in unserem Mercedes me Store sammeln konnten, haben wir uns dazu entschlossen, deren diesjähriges Motto „Wir halten zamm“ unserem 18. Adventskalender zu widmen. Wir freuen uns sehr, die Aktion damit weiterhin unterstützen zu können und den Zusammenhalt Münchens zu stärken“, so Ulrich Kowalewski, Leiter der Mercedes-Benz Niederlassung München.

Kleine und mittelständische Unternehmen aus München und Umgebung haben jetzt die Möglichkeit, Teil des inzwischen ikonischen Adventskalenders im „Schaufenster“ der Niederlassung zu werden. Neben der werblichen Darstellung im diesjährigen Kalender haben die Unternehmen auch die Möglichkeit, sich im weihnachtlich dekorierten Showroom einen „Verkaufsplatz“ zu sichern.


Lokale Unternehmen können sich um Platz im Schaufenster-Adventskalender bewerben

Der Adventskalender im „Schaufenster“ ist in Richtung Donnersbergerbrücke ausgerichtet und liegt damit an einer der Hauptverkehrsadern von München, die täglich rund 180.000 Fahrzeuge passieren. Der Gesamtwerbewert beträgt dabei über 750.000 EURO. Unternehmen können sich bis zum 31. Oktober unter www.mb4.me/wirhaltenzamm um einen der 24 Plätze im Adventskalender bewerben.

Schon im Zuge der Corona-Einschränkungen im Frühjahr hatte die Mercedes-Benz Niederlassung München die Initiative KAUF LOKAL mit dem Mercedes me Store am Odeonsplatz unterstützt. Hierbei stellte sie lokalen Unternehmen kostenfreie Verkaufsfläche in ihrem Showroom zur Verfügung.

Mit der Initiative KAUF LOKAL ziehen traditionelle Münchner Firmen und Start-ups an einem Strang, um gemeinsam ein Zeichen zu setzen – für den lokalen Handel und gegen die Vereinheitlichung der Innenstadt durch große Handelsketten.

„In der Zusammenarbeit mit Mercedes-Benz München wird genau der Kern von KAUF LOKAL getroffen – Zusammenhalt, Lokalität und Nachhaltigkeit in unseren Städten zu fördern. Über den lokalen Marktplatz Kauflokal.com erhalten die Unternehmen darüber hinaus ein nationales Schaufenster, welches als Gütesiegel lokaler Unternehmen gelten soll.“ David Thomas, Initiator von KAUF LOKAL.

Die Aktion KAUF LOKAL besteht bereits seit fünf Jahren in München und hat sich schon früh für die Erhaltung des lokalen und authentischen Stadtbilds eingesetzt. Bis heute haben sich schon über 300 lokale kreative Münchner Macherinnen und Macher und deren individuelle Produkte an der Aktion beteiligt. Viele namhafte Münchner Unternehmen aus Medien-, Sport-, Unterhaltungs-, Bank-, Messe und Transportwesen unterstützen die Aktion GEMEINSAM FÜR DEINE STADT. Kostenfreie Anmeldung unter www.kauflokal.com.

Alle tagesaktuellen Motive des diesjährigen Kalenders stehen ab Dezember unter www.mercedes-benz-muenchen.de und www.facebook.com/mercedesbenzmuenchen zur Verfügung.

Über die Daimler AG

Mercedes-Benz AG im Überblick
Die Mercedes-Benz AG verantwortet das globale Geschäft von Mercedes-Benz Cars und Mercedes-Benz Vans mit über 173.000 Mitarbeitern weltweit. Ola Källenius ist Vorsitzender des Vorstands der Mercedes-Benz AG. Der Fokus des Unternehmens liegt auf der Entwicklung, der Produktion und dem Vertrieb von Pkw und Vans sowie Dienstleistungen. Darüber hinaus strebt das Unternehmen an, mit zukunftsweisenden Innovationen führend in den Bereichen Vernetzung, automatisiertes Fahren und bei alternativen Antrieben zu sein. Das Produktportfolio umfasst die Marken Mercedes-Benz mit den Submarken Mercedes-AMG, Mercedes-Maybach und Mercedes me sowie die Marke smart und die Produkt- und Technologiemarke EQ für Elektromobilität. Die Mercedes-Benz AG gehört zu den größten Herstellern von Premium-Pkw. Im Jahr 2019 wurden nahezu 2,4 Millionen Pkw und mehr als 438.000 Vans abgesetzt. In ihren beiden Geschäftsfeldern entwickelt die Mercedes-Benz AG das weltweite Produktionsnetzwerk mit über 40 Produktionsstandorten auf vier Kontinenten kontinuierlich weiter und richtet sich dabei auf die Anforderungen der Elektromobilität aus. Parallel dazu wird das globale Batterie-Produktionsnetzwerk auf drei Kontinenten aufgebaut. Nachhaltiges Handeln spielt in beiden Geschäftsfeldern eine entscheidende Rolle. Nachhaltigkeit bedeutet für das Unternehmen, dauerhaft Wert für alle Stakeholder zu schaffen: Kunden, Mitarbeiter, Investoren, Geschäftspartner und die Gesellschaft als Ganzes. Grundlage dafür ist die nachhaltige Unternehmensstrategie von Daimler. Darin übernimmt das Unternehmen Verantwortung für die wirtschaftlichen, ökologischen und sozialen Auswirkungen seiner Geschäftstätigkeit und hat die gesamte Wertschöpfungskette im Blick.

Der Mercedes-Benz Vertrieb Deutschland (MBVD) steuert von seiner Zentrale in Berlin den Vertrieb und Service der Marken Mercedes-Benz, smart und FUSO in Deutschland. Mit rund 1.100 Mercedes-Benz, smart und FUSO Vertriebs- und Servicestützpunkten bietet der MBVD seinen Kunden ein bundesweit dichtes Betreuungsnetz.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Daimler AG
Mercedesstraße 137
70327 Stuttgart
Telefon: +49 (711) 17-0
Telefax: +49 (711) 1722244
http://www.daimler.com

Ansprechpartner:
Florian Frey
Telefon: +49 (89) 1206-1330
E-Mail: florian.frey@daimler.com
Martha Dudzinski
Telefon: +49 (30) 2694-2028
E-Mail: martha_alice.dudzinski@daimler.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel