Stadtwerke-Kooperation erwirbt ihren bislang größten Windpark

Die Trianel Erneuerbare Energien GmbH & Co. KG (TEE) erwirbt ihren bislang größten Windpark von der ABO Wind AG aus Wiesbaden. „Mit dem Erwerb des Windparks Spreeau erfüllt sich die schon 2017 vertrauensvolle und partnerschaftliche aufgesetzte Kooperation in diesem Projekt. Mit der Kombination aus solider Entwicklungsarbeit und der kommunalen Verlässlichkeit konnten hier Standorte für moderne Anlagetechnik gesichert werden“, erklärt Dr. Markus Hakes, Geschäftsführer der TEE. Gemeinsam mit dem schon 2016 durch die TEE übernommenem Windpark Uckley in direkter Nachbarschaft, entsteht damit ein Windfeld von nunmehr 18 Windkraftanlagen mit einer Gesamtleistung von 66,4 Megawatt (MW) nahe dem Standort der neuen TESLA Gigafactory in Grünheide.

Der Windpark Spreeau besteht aus acht Windenergieanlagen des Typs Vestas V150-4.2MW. Mit einer Gesamtleistung von 33,6 MW ist der Windpark der bislang größte im Portfolio der TEE. Projektiert und errichtet wird der Windpark von ABO Wind auf dem Gebiet der Gemeinde Spreenhagen in Brandenburg. Die Inbetriebnahme des Windparks ist für Ende 2021 geplant. Er wird zukünftig circa 110 Millionen Kilowattstunden pro Jahr produzieren – das entspricht dem Verbrauch von circa 33.000 Haushalten und spart rund 75.000 Tonnen Kohlendioxid jährlich ein. 


„Wir freuen uns, die Erfolgsgeschichte der Zusammenarbeit von TEE und ABO Wind mit einem Projekt dieser Größe fortsetzen zu können. Die bisherigen Erfahrungen, die wir in der gemeinsamen Projektentwicklung gesammelt haben, lassen uns optimistisch auf die weitere intensive Zusammenarbeit schauen“, sagt Susanne von Mutius, Bereichsleiterin Finanzierung & Geschäftsentwicklung der ABO Wind.

„Wir profitieren in der Kooperation von der großen Erfahrung der ABO Wind und können dabei erfolgreich die Stärken des kommunalen Netzwerks zum Gelingen der Projekte einbringen“, erklärte Gregor Kuhnert, Abteilungsleiter M&A bei der Trianel GmbH.

Der Standort des Windparks im brandenburgischen Spreenhagen besteht größtenteils aus Wirtschaftswald unweit des namensgebenden Autobahndreiecks Spreeau. Grundstückeigentümerin des Areals ist die Bundesanstalt für Immobilienaufgaben (BImA), die sich seit vielen Jahren für die Nutzung erneuerbarer Energien einsetzt. Die Windkraftanlagen sind 244 Meter hoch, haben eine Nabenhöhe von knapp 170 Metern und einen Rotordurchmesser von 150 Metern.

Das Erneuerbaren-Portfolio aus Windenergie- und PV-Leistung der TEE wächst mit dem Erwerb des Windparks auf ein Ausbauvolumen von rund 235 MW an.

Das komplexe Vertragswerk zwischen ABO Wind und der TEE wurde auf Seiten von TEE von der Kanzlei GÖRG Partnerschaft von Rechtsanwälten mbB betreut. Als Legal Advisor haben sie den Kaufprozess begleitet, zu allen rechtlichen Fragestellungen der Kooperation und bei der Strukturierung der Übernahme beraten und die Verträge mit verhandelt.       

Über ABO Wind

ABO Wind entwickelt und errichtet erfolgreich Windenergie- und Solarprojekte. Das 1996 gegründete Unternehmen aus Wiesbaden hat bislang 3.500 Megawatt Leistung realisiert und 2.000 Megawatt davon schlüsselfertig errichtet. Das jährliche Investitionsvolumen beträgt 500 Millionen Euro. Rund 700 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in 16 Ländern arbeiten mit Elan an der Planung, Finanzierung, Errichtung, Betriebsführung und am Service von Anlagen für eine zukunftsfähige Energieversorgung.

 

Über die Trianel GmbH

An der TEE sind 37 Stadtwerke aus Deutschland sowie die Stadtwerke-Kooperation Trianel beteiligt. Gemeinschaftlich investieren sie rund eine halbe Milliarde Euro in den Auf- und Ausbau des eigenen Erneuerbaren-Portfolios mit Windkraftanlagen und PV-Freiflächenanlagen in ganz Deutschland. Das aktuelle Portfolio umfasst rund 44 MW an Photovoltaik-Leistung und rund 191 MW an Wind-Leistung. Weitere Erneuerbaren-Projekte sollen bis Ende 2020 folgen.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Trianel GmbH
Krefelder Straße 203
52070 Aachen
Telefon: +49 (241) 41320-0
Telefax: +49 (241) 41320-303
http://www.trianel.com

Ansprechpartner:
Dr. Daniel Duben
Pressesprecher
Telefon: +49 (611) 26765-577
Dr. Nadja Thomas
Pressesprecherin
Telefon: +49 (241) 41320-466
Fax: +49 (241) 41320-308
E-Mail: n.thomas@trianel.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel