»Jurassic Maschpark. Dinosauriermodelle kündigen neue Sonderausstellung an«

Die Sonderausstellung »KinoSaurier. Zwischen Fantasie und Forschung« (4. Dezember 2020 bis 25. Mai 2021) zeigt anhand eines einmaligen interdisziplinären Ansatzes aus Paläontologie und Filmwissenschaft, wie unser Bild von den Dinosauriern durch Kino und Fernsehen geprägt wurde und sich im Laufe der Filmgeschichte gleichzeitig verändert hat.

Am Montag und Dienstag (9./10. November 2020) wurden auf vier LKWs insgesamt acht Dinosauriermodelle und Teilmodelle für den Außen- und den Innenbereich des Museums angeliefert, aufgestellt und drei davon im Außenbereich final montiert. Der Aufbau des Seismosauriers erfolgte mit Hilfe eines Fahrzeugkrans, dessen Einsatz zeitweise eine Vollsperrung der Willy-Brandt-Allee erforderte.


Die naturgetreuen Modelle sind bei der Firma Bernd Wolter Design GmbH aus Münchehagen entstanden. Die Bauzeit für die Dinosauriermodelle betrug insgesamt drei Monate, wobei alleine an dem Seismosaurier vier Modellbauer zweieinhalb Monate lang gearbeitet haben. Die eigens für die Sonderausstellung angefertigten Modelle sind in enger Abstimmung mit Paläontologin Dr. Annette Richter entstanden und bilden den aktuellen Stand der Forschung ab. Zu sehen sind sie bis in die kommenden Sommermonate hinein im Außenbereich des Museums, in Maschparknähe.  

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Niedersächsisches Landesmuseum Hannover
Willy-Brandt-Allee 5
30169 Hannover
Telefon: +49 (511) 9807-686
Telefax: +49 (511) 9807-684
http://www.landesmuseum-hannover.de

Ansprechpartner:
Dennis von Wildenradt
Leitung Kommunikation + Kulturvermittlung
Telefon: +49 (511) 9807-626
Fax: +49 (511) 980799-626
E-Mail: dennis.wildenradt@landesmuseum-hannover.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel