Qatar Airways nimmt wieder Flüge nach Algier, Kiew, Miami, Phuket, Tiflis, Warschau und zu den Seychellen auf

Qatar Airways ist dank ihrer modernen, treibstoffeffizienten Flotte in der Lage, auch während der Pandemie weiterzufliegen und ihr Streckennetz nachhaltig zu erneuern, wodurch sie ihre Position als führende internationale Airline mit globaler Konnektivität behaupten konnte. Qatar Airways nimmt in den kommenden Wochen zahlreiche Flüge wieder auf und baut das Angebot zu verschiedenen Destinationen aus:

  • Tiflis (ein wöchentlicher Flug seit 5. November)
  • Algier (zwei wöchentliche Flüge ab 13. November)
  • Miami (zwei wöchentliche Flüge ab 14. November)
  • Chicago (Erhöhung auf neun wöchentliche Flüge ab 14. November)
  • New York (Erhöhung auf 14 wöchentliche Flüge ab 14. November)
  • Phuket (zwei wöchentliche Flüge ab 4. Dezember)
  • Seychellen (drei wöchentliche Flüge ab 15. Dezember)
  • Warschau (drei wöchentliche Flüge ab 16. Dezember)
  • Kiew (drei wöchentliche Flüge ab 18. Dezember)

Die nationale Fluggesellschaft des Staates Qatar führt im Dezember darüber hinaus zwei neue Destinationen ein: einen wöchentlichen Flug nach Luanda (Angola) ab dem 14. Dezember sowie vier wöchentliche Flüge nach San Francisco ab dem 15. Dezember 2020.


Qatar Airways Group Chief Executive Akbar Al Baker sagte: „Wir freuen uns, unser Streckennetz weiter auszubauen, Verbindungen wiederaufzunehmen und neue Destinationen hinzuzufügen. Wir haben es uns zur Priorität gemacht, so bald wie möglich nicht nur den Großteil unserer bestehenden Reiseziele wiederaufzunehmen, sondern auch neue Routen zu eröffnen. Unsere Flotte technologisch fortschrittlicher, nachhaltiger Flugzeuge hat es uns ermöglicht, in der Branche eine führende Position einzunehmen und mehr Verbindungen anzubieten, damit unsere Passagiere mehr Konnektivität und die Flexibilität genießen, zu reisen, wann immer sie wollen. Mit derzeit über 700 wöchentlichen Flügen zu mehr als 100 Destinationen sowie Plänen, unser Streckennetz bis zum Ende der IATA-Wintersaison auf mehr als 125 Ziele zu erweitern, erhalten unsere Passagiere mehr und mehr Möglichkeiten, sicher und zuverlässig rund um den Globus zu reisen, wann immer sie wollen."

Die strategische Investition in eine Vielzahl treibstoffeffizienter zweistrahliger Flugzeuge, darunter die größte Flotte von Airbus A350, haben Qatar Airways zu kontinuierlichem Betrieb während der Krise befähigt. Mit der Übernahme von drei neuen hochmodernen Airbus A350-1000 hat die Airline ihre A350-Flotte auf insgesamt 52 Flugzeuge mit einem Durchschnittsalter von nur 2,6 Jahren vergrößert. Aufgrund der Auswirkungen von COVID-19 auf die Reisenachfrage hat Qatar Airways beschlossen, ihre Flotte des Airbus A380 am Boden zu halten, da es weder wirtschaftlich noch ökologisch vertretbar ist, ein so großes Flugzeug auf dem derzeitigen Markt zu betreiben. Darüber hinaus hat die Airline vor kurzem ein neues Programm gestartet, das es Passagieren ermöglicht, die mit ihrer Reise verbundenen CO2-Emissionen bereits bei der Buchung freiwillig auszugleichen.

Die mehrfach ausgezeichnete Fluggesellschaft Qatar Airways wurde bei den von Skytrax geleiteten World Airline Awards 2019 zur „World’s Best Airline" gekürt. Außerdem wurde sie in Anerkennung ihrer bahnbrechenden Business-Class-Erfahrung Qsuite als „Beste Fluggesellschaft im Nahen Osten", „Weltbeste Business-Class" und "Bester Business-Class-Sitz" ausgezeichnet. Die Sitze der Qsuite sind in einer 1-2-1-Konfiguration angeordnet und bieten Passagieren so das großzügigste, privateste, komfortabelste und optimal distanzierte Business-Class-Erlebnis in der Luft. Qatar Airways ist die einzige Fluggesellschaft, die fünfmal mit dem begehrten Titel „Skytrax Airline of the Year" ausgezeichnet wurde, der in der Luftfahrtindustrie als Gipfel der Exzellenz gilt. Zudem wurde der Hamad International Airport (HIA) kürzlich bei den Skytrax World Airport Awards 2020 unter 550 Flughäfen als „drittbester Flughafen der Welt" ausgezeichnet.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Qatar Airways
Schillerstraße 20
60313 Frankfurt
Telefon: +49 (69) 5050572-00
Telefax: +49 (69) 5050572-10
http://www.qatarairways.com

Ansprechpartner:
Sascha Böhmann
Public Relations Manager
Telefon: +49 (6032) 345-9223
Fax: +49 (6032) 345-929
E-Mail: Sascha.Boehmann@itms.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel