Ein Liebesroman aus den Abgründen der Berliner Clubszene

Im Herbst-/Winterprogramm 2020 des Periplaneta Verlag Berlin erscheint der Gegenwartsroman „Asche ist furchtlos“ von Clint Lukas.
Das neue Werk des Berliner Autors und Kolumnisten beginnt als Familiendrama, in dem die junge Ciri das Wesen ihrer, vor langer Zeit verschwunden Mutter Nora zu ergründen versucht. Durch die Erzählung ihres introvertierten Vaters Jonas über seine Beziehung mit der charismatischen Dealerin entspinnt sich eine romantische, verzwickte Liebesgeschichte, die sich zu einem regelrechten Thriller entwickelt.
Vor dem Hintergrund der boomenden Berliner Clubszene Mitte der 2000er erhellt Clint Lukas die dunklen Abgründe hinter den zuckenden Stroboskoplichtern auf den nicht enden wollenden Partys schräger Feiermaden. Immer mit dem Fokus auf die große Liebe zwischen Nora und Jonas geht es unterschwellig aber auch um Obsessionen, Drogen, psychische Auffälligkeiten, die Suche nach Anerkennung sowie um Machtmissbrauch und Schutzgelderpressung.
Clint Lukas schafft es dabei, mit feinem, unbeschwertem Strich außergewöhnliche Psychogramme zu zeichnen. Das Tradieren von Verhaltensmustern spielt dabei ebenso eine Rolle wie Verdrängung, Überhöhung und der Kampf einer Borderline-Persönlichkeit um ein gutes Leben. Die Bewertung seiner Protagonisten belässt er dabei dem Leser, wie auch die Deutung seines Schlusskapitels.

„Asche ist furchtlos“ erscheint am 12.12.2020 als hochwertiges 256-seitiges fadengebundenes Hardcover mit Lesebändchen und ist zudem als E-Book-Download für Kindle, iPad, Tolino und Co. erhältlich.


Klappentext:
"Ihre Schönheit war unerträglich. Mit einer plötzlichen, überdeutlichen Klarheit sah ich, dass diese Frau sich niemals in irgendeiner Form binden würde. An keinen Mann, keine Frau, keinen Ort. Sie war der Flügel des Schmetterlings, den niemand berühren durfte. Und doch wünschte ich mir genau das."

Ciri hat ihre Mutter nie richtig kennengelernt. Alle haben ihr bisher die Umstände ihres Verschwindens verschwiegen, allen voran ihr Vater. Was soll man auch erzählen, wenn die große Liebe eine von allen hofierte Dealerin der Berliner Clubszene war und man selbst nur ein geduldeter Zaungast?
Als Jonas nach 15 Jahren endlich zu reden beginnt, begreift er nach und nach das Ausmaß seiner grenzenlosen Verklärung. Doch da haben seine und Ciris verdrängte Dämonen längst alle Macht über ihre Gegenwart.

Ein großer Roman über Obsessionen, die zerstörerische Kraft der Liebe und über die Abgründe der Berliner Clubszene.

Über den Autor:

Clint Lukas, Jahrgang 1985, lebt seit seinem zwanzigsten Lebensjahr in Berlin.
Neben mehreren Buchpublikationen, sowie Kolumnen bei Tagesspiegel und Mit Vergnügen, war er jahrelang als Grenzgänger im Berliner Nachtleben aktiv – eine Erfahrung, die nicht zuletzt zum dunklen Grundton von "Asche ist furchtlos" beigetragen hat. Von ihm ist, neben drei Kurzgeschichtenbänden, auch der Debütroman "Das schwere Ende von Gustav Malers Sarg" bei Periplaneta erschienen.
https://clintlukas.com/

Das Werk:
CLINT LUKAS: „Asche ist furchtlos“
Dezember 2020, Periplaneta – Edition Periplaneta
1. Print: Buch, Hardcover, 256 S., 22,2 x 14,4 cm, print ISBN: 978-3-95996-196-7, GLP: 20,00 € (D)
2. Digital: E-Book, epub ISBN: 978-3-95996-197-4, GLP: 12,99 € (D)

Schlagworte: Berlin, Roman, Dealerin, Drogen, Große Liebe, Obsession, Borderline, Berliner Clubszene, Borderline-Persönlichkeit, BPS, Entwicklungsroman, Polyamorie, Beziehung, Intrige, Partydrogen, Mafia, Thriller, alleinerziehend, Verdrängung, Liebesroman

Über Periplaneta Verlag

Periplaneta ist ein unabhängiger Berliner Verlag, der im Oktober 2007 gegründet wurde. Die verlegten Titel werden in gedruckter Form, als eBooks oder als Hörbücher veröffentlicht. Das inhaltliche Spektrum umfasst Gegenwartsromane, NonFiction, Krimi, Thriller, Fantasy, Lesebühnen- und Szene-Literatur in entsprechenden Editionen.

Die Periplaneta Mediengruppe unterhält zudem ein eigenes Studio für Hörbuchproduktionen, PoetryClips, Podcasts und Videos. Außerdem gehört zu Periplaneta ein Musiklabel, unter dem auch Musikalben produziert werden. Das verlagseigene Literaturcafé in Berlin / Prenzlauer Berg ist Verlagssitz, Kneipe, Bühne und Kreativzentrum.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Periplaneta Verlag
Bornholmer Str. 81a
10439 Berlin
Telefon: +49 (30) 446734-34
Telefax: +49 (32) 12-1233474
https://www.periplaneta.com

Ansprechpartner:
Marion Alexa Müller
Telefon: +49 (30) 44673434
E-Mail: hq@periplaneta.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel