,,Gemeinsam sind wir stark“- Deutsche Venen-Liga e.V. und Das PatientenForum e.V. schließen Kooperationsvertrag

Krampfadern sind häufig – so häufig, dass Mediziner auch von einer Volkskrankheit sprechen. Seit 1988 informiert die Deutsche Venen-Liga e.V. als gemeinnütziger Verein rund um das Thema defekte Venen und klärt über mögliche Folgeerkrankungen auf. In Kooperation mit dem Verein „Das PatientenForum e.V.– Bundesverband für Patienten- und Versicherten-Interessen“, gegründet 2008, baut die Deutsche Venen-Liga ihre Aktivitäten aus.

„Der Grundsatz ‚Nur gemeinsam sind wir stark‘ gilt für beide Vereine – und für unsere Kooperation,“ sagt Manfred Pfeiffer, Präsident von Das PatientenForum. „In der Vergangenheit haben wir bereits eng mit der Deutschen Venen-Liga zusammengearbeitet, mit dem Kooperationsvertrag wird dies künftig noch verstärkt.“


„Die Kooperation bildet einen wichtigen Meilenstein unserer gemeinsamen Arbeit. Sie ermöglicht es uns, künftig noch besser über die verschiedenen Venenleiden sowie über mögliche Untersuchungs- und Behandlungsmethoden zu informieren. Zudem erhalten die DVL-Mitglieder Zugang zu den umfassenden Kenntnissen von Das PatientenForum e.V. in verschiedensten Bereichen, zum Beispiel zu den Themen Patientenverfügung, Pflege im Alter und Rehasport bei beginnender bzw. bestehender peripherer arterieller Verschlusskrankheit (pAVK),“ sagt Petra Hager-Häusler, Geschäftsführerin der Deutschen Venen-Liga e.V.

Krampfadern werden oft nicht ernst genommen. Dabei sind sie keine bloßen Schönheitsmakel, sondern können zu ernsten Folgeerkrankungen wie einer schmerzhaften Venenentzündung, einer gefährlichen Thrombose oder zu kaum heilenden Wunden („offenes Bein“) führen. In der Regel lassen sich Venenerkrankungen gut behandeln. Da es aber viele verschiedene Methoden gibt, die zudem miteinander kombiniert werden können, rät die Deutsche Venen-Liga zu einer Behandlung durch Spezialisten.

Das PatientenForum e.V.
Der gemeinnützige Verein mit derzeit ca. 11.000 Mitgliedern setzt sich in enger Zusammenarbeit mit Medizinern, Sozialverbänden, Apothekern, Industrieverbänden und der Politik bundesweit für die Interessen der Patienten und Versicherten und deren medizinische Versorgung ein. Darüber hinaus steht Das PatientenForum e.V. Patienten/-innen mit einer beginnenden bzw. bestehenden peripheren, arteriellen Verschlusskrankheit (Schaufensterkrankheit) unter anderem auch in Reha-Sportgruppen als Leistungserbringer der Krankenkassen unterstützend zur Seite.
www.das-patientenforum.de

Über den Deutsche Venen-Liga e.V.

Die Deutsche Venen-Liga e.V. ist ein gemeinnütziger Verein. Ihre Aufgaben sind Aufklärung und ist die Information über die Volkskrankheit Venenleiden (Krampfadern, Besenreiser und Co.) und ihre Folgen. Ziel ist es, Venenleiden zu verhindern sowie betroffene Patienten frühzeitig qualifizierten Versorgungsstrukturen zuzuführen. Die Deutsche Venen-Liga e.V. informiert Patienten, behandelnde Ärzte und Krankenkassen über moderne Diagnostik- und Therapiemöglichkeiten sowie über Möglichkeiten der Vorsorge und Risikominimierung – auch im Rahmen Betrieblichen Gesundheitsmanagements.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Deutsche Venen-Liga e.V.
Sonnenstraße 6
56864 Bad Bertrich
Telefon: +49 (2674) 1448
Telefax: +49 (2674) 940311
http://www.venenliga.de

Ansprechpartner:
Rita Scheer
Telefon: +49 (2674) 1448
E-Mail: info@venenliga.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel