LVM rückt kapitalmarktorientierte Rentenversicherungen in den Fokus

Die LVM-Lebensversicherung konzentriert sich ab dem Jahreswechsel im Privatkunden-Neugeschäft gegen laufenden Beitrag ausschließlich auf Rentenversicherungen mit kapitalmarktorientierten Fondsanteilen. Nicht mehr im Portfolio enthalten sind dann reine Garantie- und Riesterprodukte. Damit fokussiert die LVM auf diejenigen Altersvorsorge-Lösungen, die den Neukunden selbst im schwierigen Niedrigzinsumfeld attraktive Renditechancen bieten.

„Immer mehr Kunden sind dazu bereit, unter den gegebenen Umständen für eine rentable Altersvorsorge auch größere Risiken einzugehen“, berichtet Dr. Rainer Wilmink, der im LVM-Vorstand die Personensparten verantwortet. Das findet auch in den Vertriebszahlen der LVM-Lebensversicherung Niederschlag.


Rentenversicherungen mit Fondsanteilen machen bei der LVM in diesem Jahr rund 70 Prozent des Altersvorsorge-Neugeschäfts im Privatkundenbereich aus. Bei fast 60 Prozent der Neuverträge handelt es sich um reine Fondsrenten. Erst im Sommer hat die LVM ihre Fondspalette für die LVM-Fonds-Rente um ETFs erweitert und damit einen Überraschungserfolg gelandet: In den inzwischen fünf Monaten nach Einführung hat das Fondsrenten-Neugeschäft im Vergleich zum entsprechenden Vorjahreszeitraum ein Wachstum um fast 40 Prozent verzeichnet. Gut kommt bei den Kunden hier die Möglichkeit an, das Geld nachhaltig anzulegen: Fast 20 Prozent des Gesamtkapitals der LVM-Fonds-Renten sind in nachhaltige ETFs investiert.

Die LVM-Fonds-Rente wie auch die LVM-PrivatRenteChance – ein fondsorientiertes Mischprodukt mit Garantie – stellen künftig die zwei Kernprodukte zur Privatkunden-Altersvorsorge über die LVM dar. „Darüber hinaus hoffen wir, dass die Branche gemeinsam mit der Politik eine Lösung für neue zertifizierte Altersvorsorgeprodukte findet, die staatlich gefördert werden“, sagt Dr. Rainer Wilmink.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

LVM Versicherungen
Kolde-Ring 21
48126 Münster
Telefon: +49 (251) 702-0
Telefax: +49 (251) 702-1099
http://www.lvm.de

Ansprechpartner:
Katharina Fiegl
Abteilung Kommunikation
Telefon: +49 (251) 702-3993
E-Mail: k.fiegl@lvm.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel