Glanzlichter bringen weihnachtliches Flair

Die „Glanzlichter Stuttgart“ sorgen auch in diesem Jahr für eine festliche Beleuchtung der Stuttgarter Innenstadt: Acht Lichtkunstwerke lassen den Schlossplatz erstrahlen und die Königstraße wird mit zigtausenden LED-Lampen illuminiert. Der Auftakt ist am 25. November 2020.

Die baden-württembergische Landeshauptstadt erhält 2020 zum dritten Mal in Folge eine zauberhafte, innerstädtischen Weihnachtsbeleuchtung. Im Rahmen der „Glanzlichter Stuttgart“ glänzen der Schlossplatz und die mehr als ein Kilometer lange Königstraße.


„Wir freuen uns, dass wir besonders in diesem Jahr mit den ‚Glanzlichtern‘ einen Beitrag dazu liefern können, die Innenstadt weihnachtlich zu gestalten. Die Lichtskulpturen auf dem Schlossplatz sollen jetzt schon die Vorfreude auf künftige Besuche unserer Stuttgart-Highlights wecken“, sagt Armin Dellnitz, Geschäftsführer der Stuttgart-Marketing GmbH. „Zusammen mit der erleuchteten Königstraße schaffen wir eine stimmungsvolle Atmosphäre für die Besucher.“

Acht, bis zu acht Meter hohe Lichtinstallationen bringen den Schlossplatz allabendlich zum Leuchten. Die Neuheit – und zugleich auch prominenteste Figur in diesem Jahr – ist das Stuttgarter Rössle, das sonst im Stadtwappen zu sehen ist. Die weiteren Figuren stehen sinnbildlich für die touristischen Wahrzeichen der Stadt: das Mercedes-Benz Museum, das Porsche Museum, die Wilhelma, der Fernsehturm, die Grabkapelle, das Cannstatter Volksfest und das Stuttgarter Weindorf.

Vom Hauptbahnhof bis zum Rotebühlplatz: Für die Illumination der 1,2 Kilometer langen Königstraße werden rund 110 Bäume in der Einkaufsstraße mit tausenden energiesparenden LED-Lampen eingekleidet, die diese ab Einbruch der Dunkelheit in warm-weißem Licht strahlen lassen.

Um die Beleuchtung der Königstraße und des Schlossplatzes kümmern sich wieder die Stadtwerke Stuttgart mit 100-prozentigem Ökostrom. „Die ‚Glanzlichter‘ sind nicht nur ein Highlight während der Weihnachtszeit, sondern zudem auch nachhaltig. Wir sind stolz, dass dieses Event ein fester Partner der Energiewende in Stuttgart ist“, so Olaf Kieser, Geschäftsführer der Stadtwerke Stuttgart GmbH.

Wie in den vergangenen Jahren, ist die Spendenaktion für Herzenssache e.V., die Kinderhilfsaktion von SWR, SR und Sparda-Bank ein Teil der „Glanzlichter“. Gespendet werden kann während des gesamten Zeitraums online (https://www.herzenssache.de/jetzt-spenden/artikel-spendenwege-herzenssache-100.html). Vor Ort führen spezielle QR-Codes auf die Spendenseite.

Die Stuttgart-Marketing GmbH setzt die „Glanzlichter Stuttgart“ gemeinsam mit ihren Partnern der Sparda-Bank Baden-Württemberg und der Stadtwerke Stuttgart GmbH um.

Die Lichtskulpturen auf dem Schlossplatz leuchten vom 25. November bis 27. Dezember 2020 (15 Uhr bis 21 Uhr), die Beleuchtung der Königstraße sorgt vom 25. November 2020 bis 6. Januar 2021 (15 Uhr bis 24 Uhr) für eine stimmungsvolle Atmosphäre. Für die Realisierung der Glanzlichter zeichnet MK Illumination (Schlossplatz) und Blachére Illumination (Königstraße) verantwortlich.

Wer mag, keine seine Eindrücke und Impressionen unter dem Hashtag #glanzlichterstuttgart auf den Social Media Kanälen teilen.

Weitere Informationen unter www.glanzlichter-stuttgart.de.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Stuttgart-Marketing GmbH
Rotebühlplatz 25
70178 Stuttgart
Telefon: +49 (711) 2228-0
Telefax: +49 (711) 2228-217
http://stuttgart-tourist.de

Ansprechpartner:
Annegret Bey
Leitung Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: +49 (711) 2228-222
Fax: +49 (711) 2228-205
E-Mail: annegret.bey@stuttgart-tourist.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel