Riesige Resonanz auf „Virtuelle WeinTour

Mehr als 8.500 Weinfans nahmen vom 06. – 15. November an der „Virtuellen WeinTour“ teil, die vom Deutschen Weininstitut (DWI) als Ersatz für die coronabedingt ausgefallenen Wein- und Tourismusmessen in München, Essen und Hamburg ins Leben gerufen wurde.

2.200 Weinpakete à vier Flaschen von 88 Erzeugern erfreuten sich bei den Weinfreunden großer Beliebtheit und waren bereits zwei Wochen vor Start des Online-Events restlos ausverkauft. Im Durchschnitt verfolgten zwei bis vier Personen an einem Bildschirm die Online-Verkostungen. Besonders gut kamen die mitgelieferten Probefläschchen im kleinen 50ml-Format an, die zusätzlich zu jedem Wein mitgeliefert wurden.


Die Probierpakete waren nach 22 unterschiedlichen Themen zusammengestellt, die von einer Auswahl verschiedener Burgunderweine über eine Kollektion von Cuvées bis hin zu verschiedenen Bukettweinen reichten.

Virtuelle Interaktion gefragt

Moderiert wurden die Online-Verkostungen wechselweise von den Deutschen Weinmajestäten Eva Lanzerath, Anna-Maria Löffler und Eva Müller sowie vom Master of Wine Konstantin Baum, dem Präsidenten der Sommelier-Union Deutschland e.V. Peer F. Holm, dem Sommelier Toni Askitis von #asktoni sowie dem Wanderexperten Manuel Andrack, der zusätzlich wertvolle Insidertipps für Wanderungen in den deutschen Weinregionen gab. Die Weinerzeuger waren zeitgleich im Chat präsent und konnten so unmittelbar auf die Fragen der Zuschauer zu den Weinen eingehen. Zudem hatten alle Teilnehmenden die Möglichkeit, sich während der Online-Verkostungen oder im Nachhinein auf der WeinTour-Website über die touristischen Zielein den Anbaugebieten zu informieren.

Für den Spaß-Faktor während der rund einstündigen Verkostungen sorgte als Co-Moderator “Der Spielmacher” Christoph Friedrich mit Live-Quiz-Spielen am Handy.

Wer eine der 22 Onlineproben verpasst hat, kann sich diese als Aufzeichnung unter www.weintour.net anschauen.

Weitere Infos:www.weintour.net und www.facebook.com/weintour

#weintour

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Deutsches Weininstitut GmbH
Platz des Weines 2
55294 Bodenheim
Telefon: +49 (6131) 2829-0
Telefax: +49 (6131) 2829-10
http://www.deutscheweine.de

Ansprechpartner:
Christina Miesch-Schmidt
Kommunikation
Telefon: +49 (6135) 9323-157
Fax: +49 (6135) 9323-130
E-Mail: cms@deutscheweine.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel