Umweltschonende Transportsicherung für Produktverbunde: Moscas EVOLUTION SoniXs MS-6 H mit vertikalem Kantenschutz

 

  • Kantenschutz als Alternative zum klassischen Stretchwickeln
  • Vier Pappwinkel stellen Produktverbund her und schützen sensible Güter
  • Bereits ausgelieferte Maschinen können mit dem Feature nachgerüstet werden

Die EVOLUTION SoniXs MS-6 H der Mosca GmbH hat sich als Spezialmaschine für hohe und sperrige Güter bewährt. Mit ihrem verfahrbaren Rahmen sichert sie Produkte auf unterschiedlicher Höhe per Horizontalumreifung für den Transport. Jetzt ist die High-End-Umreifungsmaschine auch mit einem vertikalen Kantenschutzanleger verfügbar. Dieser macht sie besonders interessant für Anwender, die sensible Produkte oder aufeinander gestapelte Güter wie Kunststoffkisten sichern möchten. Der Kantenschutzanleger bringt vier Winkel aus Vollpappe vollautomatisch an das zu sichernde Produkt an. Diese schützen nicht nur dessen Kanten während des Transports, sondern verbinden auch in Lagen gestapelte Produkte zu einem Verbund. Damit stellen sie eine umweltfreundliche Alternative zum häufig genutzten Stretchwickeln dar. Unterschiedliche Winkelgrößen und große Lager bieten Unternehmen bei unterschiedlichen Produkten und hohem Durchsatz viel Flexibilität.


2017 hielt mit der EVOLUTION SoniXs MS-6 H erstmals Moscas Ultraschalltechnologie Einzug bei Horizontalumreifungsmaschinen. Die High-Speed-Maschine setzt bei der Umreifung von sperrigen Möbeln, insbesondere Küchengeräten, auf mechanische Schwingungen statt Thermik und erreicht so einen sehr stabilen Bandverschluss. Durch einen Kantenschutzanleger, der Winkel aus recycelbarer Vollpappe nutzt, erweitert sich das Anwendungsgebiet der EVOLUTION SoniXs MS-6 H auf weitere Branchen. „Aktuell sind besonders Unternehmen aus der Lebensmittel- und Getränkeindustrie auf der Suche nach umweltfreundlicheren Alternativen zu bisherigen Methoden der Transportsicherung. Der Kantenschutzanleger hat viel Potenzial für Anwender, die beispielsweise aufeinander gestapelte Kunststoffkisten sichern möchten – ein Bereich, in dem bisher häufig auf Stretchwickelverfahren gesetzt wurde,“ sagt Timo Mosca, Geschäftsführer der Mosca GmbH. Der Einsatz der Kantenschutzelemente aus Pappe ist dabei nicht nur eine materialsparende Alternative zum Stretchwickeln, das vergleichsweise viel Kunststofffolie für einen Produktverbund benötigt. Es eignet sich auch für sensible Produkte wie Obst- und Gemüsesteigen, die nicht in Kunststoff verpackt werden können. Das neue Feature steht auch Kunden zur Verfügung, die bereits eine EVOLUTION SoniXs MS-6 H in ihrem Produktionsbetrieb im Einsatz haben. „Bereits ausgelieferte Maschinen können wir problemlos mit dem Kantenschutzanleger nachrüsten“, so Timo Mosca.

Vollautomatische Transportsicherung

Die EVOLUTION SoniXs MS-6 H ist speziell für den Einsatz in vollautomatischen Produktionslinien konzipiert. Das Anlegen des Kantenschutzes erfolgt dementsprechend ebenfalls vollautomatisch. Ist ein Produkt an der Maschine platziert, so erkennen vier Lichttaster dessen Kanten. Daraufhin führt der Kantenschutzanleger an jede Ecke parallel einen Winkel und platziert diesen produktschonend. Um den Verbund optimal zu sichern, umreift die Maschine mit ihrem verfahrbaren Bandrahmen Produkt und Kantenschutzwinkel an mehreren Positionen horizontal. Anschließend wird das Produkt durch Mosca-eigene oder fremde Fördertechnik für eine zusätzliche vertikale Umreifung oder den unmittelbaren Transport weitergeführt. Pro Stunde kann die EVOLUTION SoniXs MS-6 H so bis zu 150 Packstücke doppelt umreifen.

Hohe Flexibilität durch große Kantenschutzlager

Seit ihrer Einführung 2017 überzeugt die EVOLUTION SoniXs MS-6 H durch die zuverlässige Umreifung unterschiedlicher Produktgrößen. Dies stand auch beim Kantenschutzanleger im Vordergrund. So kann dessen Lager standardmäßig mit Winkeln in drei verschiedenen Formaten bestückt werden. Dabei sind eine Kantenschutzlänge von 600 bis 2400 Millimetern, eine Schenkellänge von 40 mal 40 bis 60 mal 60 Millimeter sowie eine Materialdicke von zwei bis sechs Millimetern möglich. Anwendern gibt das die Flexibilität, die Kantenschutzanleger passgenau zu ihren Produkten und deren Anforderungen zu wählen und unnötigen Materialaufwand zu vermeiden. Insgesamt fasst jedes der 12 Kantenschutzfächer bis zu 55 Winkel mit einer Dicke von drei Millimetern. So ist auch bei hohem Durchsatz die hohe Verfügbarkeit der Maschine sichergestellt.

Weitere Anwendung bei Palettenumreifungsmaschinen

Neben der Anwendung für die EVOLUTION SoniXs MS-6 H bietet Mosca den neuentwickelten Kantenschutzanleger künftig auch für weitere horizontale Umreifungsmaschinen wie die KOV-315 sowie die Varianten KOB-315 und KOH-315. Die vollautomatischen Palettenumreifungsmaschinen kommen in der Bauindustrie sowie bei anderen schweren Produkten zum Einsatz. Hier kann der Kantenschutz ebenfalls gestapelte Produkte wie Ziegelsteine verbinden, während die besonders hohe Bandspannung der Umreifungsanlage die Sicherheit während des Transports garantiert. Bei sensiblen Produkten wie frisch hergestellten Ytong-Steinen schützen die Winkel zudem die anfälligen Produktkanten vor Transportschäden.

Über die Mosca GmbH

Die Mosca GmbH ist Systemlieferant, Entwickler und Hersteller von qualitativ hochwertigen Umreifungsmaschinen, Umreifungsbändern und Transportgutsicherungssystemen in professionellen und industriellen Anwendungen. Das Maschinenangebot reicht von Universalgeräten mit breitem Einsatzspektrum bis zu vollautomatischen Hochleistungsmaschinen, die sich in jede übergeordnete Automatisierungslinie einbinden lassen. Umreifungsbänder aus PP und PET produziert die Mosca GmbH in einer der modernsten Anlagen Europas. Moscas internationales Vertriebs-, Service- und Beratungsnetz gewährleistet Kunden globalen Service. Das 1966 gegründete Familienunternehmen hat seinen Stammsitz in Waldbrunn zwischen Heidelberg und Heilbronn. Mosca ist mit 22 Niederlassungen in 17 Ländern vertreten, darunter sind sechs Produktionsstätten in Deutschland, Malaysia, Kanada und den USA. Insgesamt beschäftigt das Unternehmen 1000 Mitarbeiter. Mit kontinuierlichen Neuentwicklungen behaupten sich die Umreifungsexperten seit mehr als 50 Jahren als Qualitäts- und Technologieführer im Umreifungssektor. Weitere Informationen im Internet unter www.mosca.com.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Mosca GmbH
Gerd-Mosca-Strasse 1
69429 Waldbrunn
Telefon: +49 (6274) 932-0
Telefax: +49 (6274) 932400-118
http://de-de.mosca.com/

Ansprechpartner:
Nicole Frey
Werbefachfrau für Online Marketing
Telefon: +49 (6274) 932-317
Fax: +49 (6274) 932400-317
E-Mail: nicole.frey@mosca.com
Barbara Hott
PR-Seniorberaterin
Telefon: +49 (6221) 1877912
Fax: +49 (6221) 90574-11
E-Mail: mosca@commhaconsulting.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel