Bund fördert Ladestationen für Elektro-Autos an privat genutzten Stellplätzen

Die Elektromobilität erfährt durch den Bund einen neuerlichen Förderschub. Die Stadtwerke Hanau weisen darauf hin, dass die bundeseigene Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) Kauf und Anschluss von Ladestationen bezuschusst, die sich an privat genutzten Stellplätzen von Wohngebäuden befinden. Pro Ladepunkt gewährt die KfW 900 Euro. Förderanträge sind ab Dienstag, 24. November, möglich. Sie sind zu stellen, bevor beispielsweise eine Wallbox, wie sie die Stadtwerke vertreibt, bestellt wird. Voraussetzung für die Finanzhilfe ist, dass für die Ladestation ausschließlich Strom aus erneuerbaren Energien genutzt wird, was bei den Stadtwerken ohnehin der Fall ist.

Näheres ist im Internet unter https://www.kfw.de/inlandsfoerderung/Privatpersonen/Bestehende-Immobilie/F%C3%B6rderprodukte/Ladestationen-f%C3%BCr-Elektroautos-Wohngeb%C3%A4ude-(440)/ zu erfahren. Dort finden sich auch Formulare und Downloads.


Butz: Förderung halbiert den Preis aus eLOAD-Programm der Stadtwerke

Im Bereich der privaten Ladesäulen haben die Stadtwerke ihr Standardprodukt eLOAD mit Vorabprüfung, Installation und Inbetriebnahme für 1.759,50 Euro brutto im Programm. „Mit der neuen Förderung vom Bund würde sich für den privaten Endkunden der Preis also halbieren“, wirbt Stadtwerke-Geschäftsführerin Martina Butz.

Auch eine Wohneigentümer-Gemeinschaft kann den Zuschuss erhalten. Wichtig ist nur, dass der Ladepunkt privat genutzt wird. Gewerbliche und öffentliche Nutzung fallen aus der Förderung.

Die KfW listet auf ihrer Homepage die Wallboxen auf, die bezuschusst werden. Dazu zählen auch die von den Stadtwerken bevorzugten Hersteller ABL und Mennekes.

Wallboxen der Stadtwerke bieten den Vorteil, bequem zuhause und schneller ein Elektro-Auto laden zu können als mit einer normalen Haushaltssteckdose. Außerdem verfügen sie über eine hohe Sicherheit durch moderne Schutztechnik. Die Stadtwerke bieten mit ihrem Produkt eLOAD ein Komplettangebot, welches neben der Wallbox an sich auch die Montage und den Netzanschluss beinhaltet. Über weitere Details informieren die Stadtwerke unter  https://stadtwerke-hanau.de/energiedienstleistungen/eload.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Stadtwerke Hanau GmbH
Leipziger Str. 17
63450 Hanau
Telefon: +49 (6181) 3650
Telefax: +49 (6181) 365355
https://www.stadtwerke-hanau.de

Ansprechpartner:
Joachim Haas-Feldmann
BeteiligungsHolding Hanau GmbH
Telefon: +49 (6181) 295-266
Fax: +49 (6181) 295-1932
E-Mail: Joachim.Haas-Feldmann@beteiligungsholding-hanau-gm
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel