Forstkammer-Statement zur Nachhaltigkeitsprämie Wald

Seit dem heutigen Tag können private und kommunale Waldbesitzer in Deutschland die Nachhaltigkeitsprämie Wald beantragen. Die Bundesregierung unterstützt dadurch die von den Waldschäden und der Corona-Pandemie stark getroffenen Forstbetriebe.

Forstkammer-Präsident Roland Burger begrüßt die finanziellen Direkthilfen ausdrücklich und kommentiert die Waldprämie wie folgt: „Die Anpassung unserer Wälder an die Klimaveränderungen ist vergleichbar mit einem Marathonlauf. Dürre und Borkenkäfer haben den Waldbesitzern aber immer wieder aufs Neue ein Bein gestellt, enorme Waldschäden verursacht und die Forstbetriebe vor große Herausforderungen gestellt. Die nun beschlossene Nachhaltigkeitsprämie Wald verschafft den Waldbesitzerinnen und Waldbesitzern eine kurze finanzielle Verschnaufpause. Dadurch können die Forstbetriebe neue Kraft tanken und optimistisch die nächste Etappe angehen.“


Antragsberechtigt sind alle Waldbesitzer, die eine Nachhaltigkeits-Zertifizierung sowie eine Mindestwaldfläche von einem Hektar vorweisen können. „Dies ist auch ein großer Erfolg für die Arbeit der Waldbesitzerverbände“, so Burger weiter. „Vor allem die kleineren Forstbetriebe profitieren von der Waldprämie und können diese in den Wiederaufbau ihrer schwer geschädigten Wälder investieren. Die Voraussetzung einer Zertifizierung sichert dabei eine nachhaltige Bewirtschaftung. Die Waldbesitzerinnen und Waldbesitzer haben sich dieses Zeichen der Wertschätzung verdient. Die Waldprämie leistet einen wichtigen Beitrag, um den Wald für uns alle als Erholungsort, Trinkwasserspeicher und Klimaschützer zu erhalten.“

Über den Forstkammer Baden-Württemberg Waldbesitzerverband e.V.

Die Forstkammer Baden-Württemberg vertritt die Interessen der privaten und kommunalen Waldeigentümer des Bundeslandes. In ihrem Eigentum sind ¾ der Waldfläche von Baden-Württemberg, insgesamt über 1 Million Hektar.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Forstkammer Baden-Württemberg Waldbesitzerverband e.V.
Tübinger Str. 15
70178 Stuttgart
Telefon: +49 (711) 23647-37
Telefax: +49 (711) 2361123
http://www.foka.de/

Ansprechpartner:
Petra Wendt
Sekretariat
Telefon: +49 (711) 2364737
E-Mail: wendt@foka.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel