Verkauf von LSG Europe vollzogen

Die Lufthansa Group und gategroup haben im Dezember 2019 einen Kaufvertrag über das Euro­pageschäft der LSG Group geschlossen. Dieses macht rund ein Drittel des Gesamtgeschäfts der LSG Group aus. gategroup erfüllt nunmehr alle Auflagen der Europäischen Kommission. Damit konnte der Kaufvertrag nun vollzogen werden, das sogenannte „Closing“ ist erfolgt. Über die finanziellen Details der Transaktion haben beide Parteien Stillschweigen vereinbart.

Der Kaufvertrag umfasst neben den europäischen Catering Betrieben auch das Lounge- und Zug-Geschäft sowie die Retail Convenience Food-Marke Evertaste und ihre europäischen Betriebe, das Equipment-Geschäft SPIRIANT sowie die Einzelhandelsgeschäfte der Marke „Ringeltaube“.


gategroup ist an den Standorten Frankfurt, München und Zürich langfristiger Partner der Konzernairlines für Catering und Serviceleistungen. An den Werken in Frankfurt und München, die dort den Bordservice für Lufthansa Flüge liefern, bleibt Lufthansa mit einem Minderheitsanteil beteiligt. Damit wird ein nahtloser Übergang des Catering­geschäftes und ein erfolgreicher Start der Zusammenarbeit sichergestellt. gategroup wird eigens für Lufthansa unter dem Namen Studio 50/8TM* eine kulinarische Ideenschmiede und ein Haus der gemeinsamen Kreation einführen, welche einen neuen Standard in der Airline-Catering-Branche setzen werden.

Carsten Spohr, Vorsitzender des Vorstands der Deutschen Lufthansa AG, sagt: „Mit dem Verkaufs des LSG-Europageschäfts an die gategroup setzen wir einen weiteren Meilenstein beim Umbau der Lufthansa Group. Wir fokussieren uns stärker auf unser Kerngeschäft der Airlines, wir werden schlanker, effizienter und reduzieren die konzerninterne Komplexität. Mein ganz ausdrücklicher Dank gilt den 7.500 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, die jetzt zu gategroup wechseln. Sie haben unser Catering Geschäft in Europa in den vergangenen Jahren zum Erfolg geführt und werden auch zukünftig unter Führung von gategroup die Gäste der Lufthansa mit Premium Catering verwöhnen.“          

Die Lufthansa Group strebt weiterhin einen Verkauf des verbleibenden internationalen Teils der LSG Group an, sobald die Rahmenbedingungen dies zulassen.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Deutsche Lufthansa Aktiengesellschaft
Amtsgericht Köln HRB 2168
60546 Frankfurt/M
Telefon: +49 (69) 696-0
http://www.lufthansagroup.com/de

Ansprechpartner:
Helmut Tolksdorf
Telefon: +49 (69) 696-38643
E-Mail: helmut.tolksdorf@dlh.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel