Gesundheitsamt schult ehrenamtliche Helfer für Schnelltests in Pflegeeinrichtungen

Die Woche beginnt mit einem erneuten starken Anstieg der Corona-Zahlen. Seit vergangenem Freitag wurden dem Gesundheitsamt über 100 neue Corona-Fälle gemeldet. Damit steigt der Inzidenz-Wert für den Saale-Orla-Kreis auf über 414,6. Ein Grund für diesen Aufwärtstrend trotz strikter Lockdown-Regelungen könnten zahlreiche private Treffen und Feierlichkeiten an Silvester sein. 

Die meisten Neuinfektionen gab es im Bereich Neustadt an der Orla (23). Jeweils 16 waren es in Pößneck und Tanna, 15 in Schleiz, 6 in der Verwaltungsgemeinschaft Ranis-Ziegenrück und in Rosenthal am Rennsteig. In den Verwaltungsgemeinschaften Oppurg und Seenplatte sowie in Bad Lobenstein gab es jeweils 4 neue Infektionen mit dem Corona-Virus. Ein bis drei Neuinfektionen waren es in der Verwaltungsgemeinschaft Triptis sowie in Gefell, Hirschberg, Remptendorf, Saalburg-Ebersdorf und Wurzbach.


Am vergangenen Freitag wurden im Gesundheitsamt die ersten ehrenamtlichen Helfer für Corona-Schnelltest in Pflegeeinrichtungen geschult. Seit Ende Dezember sind diese Einrichtungen thüringenweit verpflichtet, sowohl die Besucher, als auch die Bewohner und das Personal zweimal wöchentlich mit sogenannten Antigen-Schnelltests zu testen. Um das ohnehin schon stark ausgelastete Pflegepersonal bei dieser zusätzlichen Aufgabe zu unterstützen, startete das Gesundheitsamt einen Hilfeaufruf, auf den über 20 Bewerbungen eingingen. Die ehrenamtlichen Helfer werden nun wohnort- oder arbeitsplatznah vermittelt. Zusätzlich schult der Fachdienst Gesundheit auch direkt in den Gemeinschaftseinrichtungen Mitarbeiter, so auch diese Woche bei der Diakonie Weimar-Lobenstein.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Landratsamt Saale-Orla-Kreis
Oschitzer Str. 4
07907 Schleiz
Telefon: +49 (3663) 4880
Telefax: +49 (3663) 488450
http://www.saale-orla-kreis.de

Ansprechpartner:
Julia Weiß
Pressesprecherin
Telefon: +49 (3663) 488-208
Fax: +49 (3663) 488-484
E-Mail: pressestelle@lrasok.thueringen.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel