TÜV SÜD setzt auf Software von Spacewell

  • TÜV SÜD implementiert in seiner brandneuen regionalen Zentrale in Singapur die IWMS-Software Axxerion von Spacewell
  • Die flexible workflow-basierte Software nutzt die Daten verschiedener intelligenter Gebäudesysteme zur Steuerung automatisierter Prozesse
  • TÜV SÜD und Spacewell werden künftig bei Lösungen für den hocheffizienten Gebäudebetrieb zusammenarbeiten

TÜV SÜD, ein international führender technischer Dienstleister für Prüf- und Zertifizierungsleistungen, wird die Software Axxerion von Spacewell in seiner neuen Zentrale in Singapur implementieren. Beide Unternehmen haben eine entsprechende Vereinbarung wurde unterzeichnet. In dem neuen, ultramodernen achtstöckigen Gebäude in Singapur mit der Anschrift 15 International Business Park (kurz: 15 IBP) werden ab 2021 ungefähr 700 TÜV SÜD-Mitarbeiter auf einer Fläche von 18.900 m2 arbeiten.

Axxerion SaaS bietet flexible Best-Practice-Lösungen für die Automatisierung von Arbeitsabläufen im Immobilien- und Facility Management, die sich leicht an spezifische Anforderungen anpassen lassen. Um Gebäude für ihre Nutzer noch leistungsfähiger zu machen und die Nutzererfahrung zu optimieren, setzt die Software unter anderem auf Echtzeit-IoT-Daten.


„Bei der Planung unserer neuen regionalen Zentrale in Singapur haben wir uns von Anfang an für die Realisierung eines digitalen Zwillings entschieden. Durch den Einsatz dieser Technologie konnten wir bereits von Simulationen in der Planungsphase und digitalen Prüfungen in der Bauphase profitieren“, sagt Joachim Birnthaler, Leiter der Division Real Estate & Infrastructure bei TÜV SÜD. „Die Software Axxerion von Spacewell ermöglicht uns nun einen reibungslosen Übergang in die nächste Phase, da wir den digitalen Zwilling auch für den effizienten Betrieb unseres Gebäudes nutzen können.“

Die Implementierung der Software Axxerion im Gebäude 15 IBP ist erst der Anfang der Zusammenarbeit zwischen TÜV SÜD und der Spacewell, einem Unternehmen des Nemetschek-Konzerns. Künftig wollen die beiden Partner vor allem in den Bereichen Smart Asset Management und praxisorientierte Implementierung von digitalen Zwillingen zusammenarbeiten und so den hocheffizienten Betrieb von selbstregelnden, vollautonomen Gebäuden ermöglichen.

„Wir freuen uns sehr, dass TÜV SÜD in seinem Gebäude 15 IBP auf unsere Software Axxerion setzt“, so Koen Matthijs, Leiter der Division Operate & Manage der Nemetschek Group. „Unsere beiden Unternehmen verfolgen bei der Digitalisierung des gesamten Lebenszyklus-Managements von Gebäuden den gleichen Ansatz und wir freuen uns auf den Erfahrungsaustausch auf diesem Gebiet.“

Über Spacewell

Spacewell gehört zur börsennotierten Nemetschek Group, einem Vorreiter der Digitalisierung der AEC-Branche. Als einer der weltweit führenden Konzerne deckt Nemetschek mit seinen Softwarelösungen den gesamten Lebenszyklus von Bau- und Infrastrukturprojekten ab und berät seine Kunden zur Zukunft der Digitalisierung.

Die Software- und Technologielösungen von Spacewell konzentrieren sich auf die Nutzungsphase (Verwaltung & Betrieb) von Gebäuden. Unser Hauptziel ist es, Gebäude für ihre Nutzer noch leistungsstärker zu machen. Wir unterstützen unsere Kunden dabei, die Gebäudewartung und die Facility-Bewirtschaftung zu optimieren und erhebliche Einsparungen zu erzielen Und wir helfen ihnen, leistungsstarke Arbeitsplätze zu schaffen, die die nötige Agilität, Flexibilität und Konnektivität bieten, um neue Arbeitsweisen zu unterstützen. Dazu konsolidieren wir Lebenszyklusdaten, Best-Practice-Prozesse, Echtzeit- IoT-Daten und umsetzbare Erkenntnisse auf einer einzigen Plattform. Das Produktportfolio von Spacewell umfasst MCS (CAFM), Axxerion (workflowbasierte Immobilien- und Facility- Management-Software), O-Prognose (Planung der Langzeitwartung), Cobundu (Smart- Building-Plattform) und Advisory Services (Beratungsdienste). Spacewell wurde 1989 gegründet und beschäftigt heute mehr als 300 Personen an 10 Standorten.

Weitere Informationen über Spacewell finden Sie unter https://spacewell.com/de/ oder folgen Sie uns auf LinkedIn

Über die Nemetschek Group (APMG)

Die Nemetschek Group ist Vorreiter für die digitale Transformation in der AEC-Industrie. Sie deckt mit ihren intelligenten Softwarelösungen den kompletten Lebenszyklus von Bau- und Infrastrukturprojekten ab und führt ihre Kunden in die Zukunft der Digitalisierung. Als eine der weltweit führenden Unternehmensgruppen erhöht die Nemetschek Group die Qualität im Bauprozess und verbessert den digitalen Workflow aller am Bauprozess Beteiligter. Dadurch können Bauwerke effizienter, nachhaltiger und ressourcenschonender geplant, gebaut und betrieben werden. Im Mittelpunkt steht der Einsatz von offenen Standards (Open BIM). Zum Portfolio gehören zudem digitale Lösungen für Visualisierung, 3D-Modellierung und Animation. Die innovativen Produkte der 16 Marken der Nemetschek Group in den vier kundenorientierten Segmenten werden weltweit von rund sechs Millionen Nutzern eingesetzt. Gegründet von Prof. Georg Nemetschek im Jahr 1963, beschäftigt die Nemetschek Group heute mehr als 3.000 Experten.

Das seit 1999 börsengelistete und im MDAX und TecDAX notierte Unternehmen erzielte 2019 einen Umsatz in Höhe von 556,9 Mio. Euro und ein EBITDA von 165,7 Mio. Euro.

Über die TÜV SÜD AG

Im Jahr 1866 als Dampfkesselrevisionsverein gegründet, ist TÜV SÜD heute ein weltweit tätiges Unternehmen. Mehr als 25.000 Mitarbeiter sorgen an über 1.000 Standorten in rund 50 Ländern für die Optimierung von Technik, Systemen und Know-how. Sie leisten einen wesentlichen Beitrag dazu, technische Innovationen wie Industrie 4.0, autonomes Fahren oder smarte Gebäude und Infrastrukturen sicher und zuverlässig zu machen. Weitere Informationen zu den Leistungen von TÜV SÜD erhalten Sie unter www.tuvsud.com/de

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

TÜV SÜD AG
Westendstraße 199
80686 München
Telefon: +49 (89) 5791-0
Telefax: +49 (89) 5791-1551
http://www.tuvsud.com/de

Ansprechpartner:
Dr. Thomas Oberst
Pressesprecher
Telefon: +49 (89) 5791-2372
Fax: +49 (89) 5791-2269
E-Mail: thomas.oberst@tuvsud.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel