O Tannenbaum, wohin mit dir?

Die Feiertage sind vorbei und spätestens jetzt haben die Weihnachtsbäume ausgedient. Die Müllabfuhr der Abfallwirtschaft Region Hannover (aha) nimmt die Bäume mit und bringt sie auf die drei aha-Deponien. Dort werden sie geschreddert und anschließend kompostiert. So kehren sie in den natürlichen Kreislauf zurück.

Stadt Hannover:


Noch bis zum 22. Januar können Weihnachtsbäume auf mehr als 200 Sammelplätzen in Hannover abgegeben werden. Wo der nächste Sammelplatz ist, steht auf der aha-Homepage www.aha-region.de. Pro Müllfahrzeug und Tour transportiert aha rund 5,5 Tonnen Bäume, die anschließend auf einer der drei Deponien in Hannover, Burgdorf oder Wunstorf abgeladen werden. Im vergangenen Jahr wurden auf diese Weise im Stadtgebiet rund 500 Tonnen Tannenbäume entsorgt.

Umland Hannover:

Im Umland der Region Hannover nimmt die Müllabfuhr die Weihnachtsbäume bis zum 22. Januar jeweils am Bioabfall-Abfuhrtag mit. aha bittet darum, die Bäume abgeschmückt an den Straßenrand zu legen. Damit die Tannen in den Müllwagen passen, sollten sie ab einer Länge von 1,5 Metern geteilt werden. Über 500 Tonnen Weihnachtsbäume sammelte die Müllabfuhr von aha im vergangenen Jahr im Umland der Region Hannover ein.

Weihnachtsbäume werden auch auf den aha-Wertstoffhöfen, den Deponien und den Grüngutannahmestellen im Umland der Region angenommen. Auf den Deponien werden die Weihnachtsbäume geschreddert und anschließend kompostiert. Da Weihnachtsbaumschmuck wie Lametta sich nicht recyceln lässt, bittet aha darum, die Bäume nur abgeschmückt zu entsorgen.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

aha Zweckverband Abfallwirtschaft Region Hannover K.d.ö.R.
Karl-Wiechert-Allee 60c
30625 Hannover
Telefon: +49 (511) 9911-0
Telefax: +49 (511) 9911-30895
http://www.aha-region.de/

Ansprechpartner:
Helene Herich
Telefon: +49 (511) 9911-47991
Fax: +49 (511) 9911479-82
E-Mail: helene.herich@aha-region.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel