Gesa Felicitas Krause über die Mittelstrecke beim INDOOR MEETING Karlsruhe am Start

Traditionell sind die 1.500 Meter der Frauen beim INDOOR MEETING Karlsruhe eine ganz heiße Sache. Noch heute kann sich jeder an den Weltrekordlauf von Genzebe Dibaba aus dem Jahr 2014 – damals in der Karlsruher Europahalle – erinnern. Nun kehren die 1.500 Meter zurück in die Europahalle, unter anderem mit Gesa Felicitas Krause, der Europameisterin von 2016 und 2018 sowie Bronzemedaillengewinnerin bei den Weltmeisterschaften 2019 – jeweils über die 3.000 Meter Hindernis.
 
Doch auch an Karlsruhe hat die 28-Jährige beste Erinnerungen, lief sie doch 2016 beim INDOOR MEETING in der Messehalle ihre noch heute bestehende persönliche Bestleistung von 4:08,91 Minuten. Ein Jahr zuvor krönte sie sich in Karlsruhe über die 3.000 Meter zur Deutschen Meisterin in der Halle. „Es ist schön zu wissen, was alles hinter der Planung einer solchen Veranstaltung in der heutigen Zeit von Corona steckt“, sagte Gesa Felicitas Krause virtuell aus ihrem Trainingslager in Kenia zugeschaltet im Rahmen einer Pressekonferenz zum INDOOR MEETING Karlsruhe. „Die Vorfreude ist riesig. Ich freue mich auf meinen Start in Karlsruhe und bin total dankbar, dass dieses Meeting auch in diesen schwierigen Zeiten stattfinden kann“, so Krause weiter.

Bereits seit Mitte des letzten Jahres laufen die Planungen für ein INDOOR MEETING Karlsruhe ohne Zuschauerinnen und Zuschauer. Der damit verbundene Umzug zurück in die Europahalle stellte das Team der ausrichtenden KME Karlsruhe Marketing und Event GmbH sowie Sportdirektor Alain Blondel vor große Herausforderungen. „Ich war in den vergangenen Monaten im ständigen Austausch mit internationalen Kolleginnen und Kollegen, um so viele Erfahrungswerte für das INDOOR MEETING sammeln zu können“, so Alain Blondel. „Wir haben gegenüber unseren INDOOR MEETING-Fans, den Athletinnen und Athleten sowie den zahlreichen Helferinnen und Helfer eine große Verantwortung ein Meeting auf hohem Niveau durchzuführen. Karlsruhe und sein INDOOR MEETING als Plattform für Weltklasse-Leichtathletik stehen für Tradition seit 1985. “, so Blondel weiter.


In Sachen Hygiene und Nachverfolgung wird beim INDOOR MEETING Karlsruhe indes seit Wochen auf Hochtouren gearbeitet. Dabei greift die ausrichtende Karlsruhe Marketing und Event GmbH auf erprobte Innovationen aus der TechnologieRegion Karlsruhe zurück und schafft damit Sicherheit bei der Nachverfolgung. Wie im gesamten Profisport gibt es auch beim INDOOR MEETING Karlsruhe das Konzept einer Blase, welches bedeutet, dass alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer, die die Halle, das Athletenhotel sowie das Produktionsbüro betreten, negativ getestet sind. „Wir arbeiten hierzu mit einem professionellen Team mit entsprechender Erfahrung im Profisport zusammen“, so Thomas Sauer, Verantwortlicher für das Hygiene- und Nachverfolgungskonzept beim INDOOR MEETING 2021. Neben der Entzerrung von Flächen und Laufwegen, Wegführungen für einzelne Teilnehmergruppen und geltenden Zugangsbeschränkungen werden einzelne Bereiche wie beispielsweise Antidoping Kontrolle, Produktionsbüro sowie Teststationen in andere Gebäude ausgelagert. „Uns ist bewusst, dass wir angesichts der dynamischen Lage eine besondere Verantwortung haben, deshalb passen wir unsere Maßnahmen permanent an die aktuelle Entwicklung an. Zudem stehen wir in engem Austausch mit dem Gesundheitsamt, Ordnungsamt sowie den internationalen Verbänden. Wir verbinden damit bei unserem Hygienekonzept regionale und internationale Expertise“, so Saur weiter. Um den Aufwand für die Nachverfolgung im Falle eines Ausbruchs so gering wie möglich zu halten, setzt das INDOOR MEETING ein Contact Tracing der Firma Race Result zur besonderen Rückverfolgung ein. Das heißt jeder einzelne Teilnehmer wird beim Eintritt sowie beim Verlassen der Halle mittels Transpondertechnologie erfasst. „Erneut können wir die hohe Expertise unserer starken TechnologieRegion nutzen, um eine schwierige Situation zu meistern. Unser Dank gilt allen, die seit Monaten alles daransetzen das Meeting möglich zu machen. Wir haben die Erfahrung und die Technologien – wenn nicht wir, wer dann sollte in schwierigen Zeiten vorangehen, um der Leichtathletik eine Plattform zu bieten“, so Martin Wacker, Meetingdirektor und Geschäftsführer der ausrichtenden Karlsruhe Marketing und Event GmbH.

Auf Grund der Corona-Pandemie kann das INDOOR MEETING Karlsruhe in diesem Jahr leider nicht mit Zuschauerinnen und Zuschauer ausgetragen werden. Auf Leichtathletik verzichten müssen die Fans allerdings nicht. Das INDOOR MEETING Karlsruhe wird am 29. Januar über einen Live-Stream des SWR zu sehen sein. Zudem überträgt Baden TV wie gewohnt am Folgetag Bilder vom INDOOR MEETING Karlsruhe.

Der Leichtathletik-Standort Karlsruhe ist mit dem INDOOR MEETING seit 2016 als Gründungsmitglied der World Athletics Indoor Tour fest im internationalen Leichtathletik-Kalender verankert. 2021 wird das INDOOR MEETING Karlsruhe am 29. Januar 2021 den Auftakt der World Athletics Indoor Tour machen. Weitere Stationen werden die Meetings in Liévin, Frankreich (9. Februar), Boston, USA (13. Februar), Torun, Polen (17. Februar) sowie der Tour-Abschluss in Madrid, Spanien (24. Februar) sein.
 
 
Stationen der World Athletics Indoor Tour 2021:
 
29.01.2021:      INDOOR MEETING Karlsruhe
                         (Karlsruhe, GER)
09.02.2021:      Meeting Hauts-de-France Pas-de-Calais
                         (Liévin, FRA)
13.02.2021:      New Balance Indoor Grand Prix
                         (Boston, USA)
17.02.2021:      ORLEN Copernicus Cup
                         (Torun, POL)
24.02.2021:      Villa de Madrid
                         (Madrid, ESP)
 
www.meeting-karlsruhe.de
www.facebook.com/…
www.twitter.com/…
www.instagram.com/…

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

KME Karlsruhe Marketing und Event GmbH
Alter Schlachthof 11b
76131 Karlsruhe
Telefon: +49 (721) 782045-0
Telefax: +49 (721) 782045-999
http://www.karlsruhe-event.de

Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel