M.M.Warburg & CO begleicht Steuerforderungen wegen Aktiengeschäften

Nachdem die Warburg Gruppe bereits im April 2020 rund EUR 44 Mio. an das Finanzamt für Großunternehmen in Hamburg gezahlt hatte, erfolgte zum Jahresschluss 2020 eine weitere Zahlung in Höhe von rund EUR 111 Mio. Die beiden Hauptgesellschafter der Warburg Gruppe haben der Gesellschaft den Betrag zur Verfügung gestellt.

Mit den Zahlungen über insgesamt EUR 155 Mio. sind die wegen der sogenannten Cum-Ex-Aktiengeschäfte der Warburg Bank für die Jahre 2007 bis 2011 vom Finanzamt festgesetzten Steuern vollständig beglichen. Die vom Landgericht Bonn im März 2020 angeordnete Einziehung der Steuern ist damit erledigt.


Die Warburg Gruppe hat nun allein den gesamten Steuerbetrag gezahlt, obwohl Dritte die Geschäfte initiierten, abwickelten und große Profite erzielten, während die Warburg Gruppe nie die Absicht hatte, zu Unrecht von Steueranrechnungen zu profitieren.

Da M.M.Warburg & CO die steuerliche Einschätzung der Behörden, nach der sie für die gesamten Steuerforderungen vorrangig und allein in Anspruch zu nehmen sei, nicht teilt, geht sie gegen die Bescheide rechtlich vor. Gegen die Initiatoren, Abwickler und Profiteure der Geschäfte sind inzwischen Klagen auf Schadensersatz eingereicht worden. Die Warburg Gruppe vertraut auf eine zutreffende rechtliche Klärung in den Verfahren.

Weitere Informationen finden sich unter
https://www.mmwarburg.de/de/publikationen/thema-cum-ex/

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

M.M.Warburg & CO
Ferdinandstraße 75
20095 Hamburg
Telefon: +49 (40) 3282-0
Telefax: +49 (40) 3618-1000
https://www.mmwarburg.com

Ansprechpartner:
Martin Wehrle
Leiter Kommunikation
Telefon: +49 (40) 3282-2431
E-Mail: presse@mmwarburg.com
Thies Jonas
Referent Kommunikation
Telefon: +49 (40) 3282-2165
E-Mail: presse@mmwarburg.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel